Aufrufe
vor 3 Monaten

f+h fördern und heben 6/2018

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
f+h fördern und heben 6/2018

02 Allein schon die

02 Allein schon die Leistungswerte in der Beschleunigung sollen diese Ansprüche untermauern: Mit einer Höhe von zehn Metern kann das STC 2B1A mithilfe von Antriebsriemen im Fahrbetrieb mit mehr als 5,3 m/s² beschleunigen, beim Hub werden bis zu 4 m/s² erreicht. Alle Lastaufnahmemittel stammen dabei von der Mias- Group, einer Tochter der Jungheinrich AG. Hohe Beschleunigung und Geschwindigkeit verbinden sich beim STC 2B1A mit Kompaktheit und Leichtigkeit. Das Gesamtgewicht des AKL-Regalbediengeräts beträgt 1 950 kg. Die Mastkonstruktion aus Aluminium-Extrusionsprofilen und gesteckten Fachwerkstreben bringt ein Mastgewicht von weniger als 40 kg/m auf die Waage. Und dies bei gleichzeitig hoher Torsionssteifigkeit. Es gibt deswegen im Fahrbetrieb trotz großer Hebelwirkungen so gut wie kein Nachschwingen. Das Gerät kann auch in großen Höhen ohne zusätzliche Beruhigungszeiten schnell und präzise auf die Behälter im Lager zugreifen. Diese Dynamik schlägt sich in optimierten Zykluszeiten nieder. Zudem ist die Konstruktion bei variablen Steifigkeiten bis zu einer Höhe von 25 m skalierbar. IMPRESSUM erscheint 2018 im 68. Jahrgang, ISSN 0341-2636 Herausgeber Dipl.-Ing. Reiner Wesselowski (We) Tel.: 06131/992-322, E-Mail: r.wesselowski@vfmz.de Redaktion Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer (WB), Tel.: 06131/992-321, Fax: 06131/992-340, E-Mail: w.bauer@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redakteure: Dipl.-Medienwirtin (FH) Marie Krueger (MK), Tel.: 06131/992-359, E-Mail: m.krueger@vfmz.de Holger Seybold, Tel.: 06131/992-254, E-Mail: h.seybold@vfmz.de Dipl.-Ing. Manfred Weber (MW), Tel.: 06131/992-202, E-Mail: m.weber@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, E-Mail: m.lerch@vfmz.de, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, E-Mail: p.weidt@vfmz.de Doris Buchenau, Angelina Haas, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Sonja Schirmer, Anette Fröder, Anna Schätzlein, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel.: 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 65: gültig ab 1. Oktober 2017 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 14,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 140,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 150,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH, Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz, Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Ein Unternehmen der Cahensly Medien Handelsregister-Nr. HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteur-ID: DE 149063659 Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Gesellschafter: P.P. Cahensly GmbH & Co. KG, Karl-Härle-Straße 2, 56075 Koblenz Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer, Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-200, E-Mail: l.rach@vfmz.de Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 24 f+h 2018/06 www.foerdern-und-heben.de

TITEL PRODUKTE UND SYSTEME 02 Der Omega-Fahrantrieb ist Platz sparend installiert und sorgt für eine hohe Beschleunigung 03 Aufgrund ihrer Fertigung aus Aluminium-Extrusionsprofilen lassen sich die Fahrschienen komplett ohne Schweißen verbinden MEHR LAGERKAPAZITÄT DURCH KOMPAKTE KONSTRUKTION Maßgeblicher Bestandteil des neuen Regalbediengeräts ist der zum Patent angemeldete, integrierte zweistrangige Omega-Fahrantrieb, der aufgrund seiner schmalen und leichten Konstruktion Platz zwischen Schaltschrank und Mast findet. Der Effekt: Durch den „versteckten“ Antrieb konnte das vordere und hintere Anfahrmaß auf 4 500 mm, ohne angefahrene Dämpfer, verringert werden. Mithilfe dieser Merkmale lässt sich die Regal- und Flächenkapazität des Kleinteilelagers optimal nutzen. Es wird eine erhöhte Lagerkapazität bei gleichzeitig höherem Durchsatz erreicht. Auch das beim Betreiber installierte Fahrschienenkonzept nennt Dr. Rosenbach selbstbewusst eine technische Revolution. „Die Lauffläche der Hauptlaufräder befindet sich nur etwa 55 Millimeter über der Oberkante des Hallenbodens. Marktüblich sind hier 150 bis 250 Millimeter.“ Durch die konstruktive Gestaltung der Fahrschiene ist die Bodentraverse als Schlitten in die Fahrschiene eingelassen, wodurch das obere Anfahrmaß auf 660 mm und das untere Anfahrmaß auf 460 mm zurückgefahren werden konnten. Dies trägt zur Maximierung des Lagervolumens bei. Zudem minimieren die Oberflächenrauigkeiten der Fahrschiene die Fahrwiderstände der Laufräder und Führungsräder und wirken sich ebenfalls günstig auf den Energieverbrauch aus. Die Aluminium-Fahrschienen, auch Extrusionsprofile genannt, lassen sich ohne Schweißen verbinden. Sie werden „auf Stoß“ gesetzt. „Das System ist einfach zu installieren und damit auch vergleichsweise kostengünstig“, so Dr. Rosenbach. MODULARITÄT SICHERT VERFÜGBARKEIT Das erste Mal zum Einsatz kommen auch die „Supercaps“, Kondensatoren die Jungheinrich mit seinem Kooperationspartner, einem Spezialisten für Antriebs- und Automatisierungstechnik, implementiert hat. Diese Einheiten ermöglichen es, im laufenden Betrieb die beim Bremsen entstehende Energie zu speichern und weiter nutzbar zu machen. So gelingt es, die Verbrauchsspitzen, die beim Beschleunigen und Abbremsen des Regalförderzeugs entstehen, auszunivellieren. Die Einspeise leistung lässt sich damit von 110 auf 55 kW halbieren. Das heißt: Kosteneinsparungen auch bei der Energiebereitstellung und beim Energieverbrauch. „Die komplette 03 Regalbediengeräte-Familie ist nach dem Gleichteileprinzip aufgebaut. Das bedeutet, dass mehr als 80 Prozent aller Komponenten auch Einsatz in den anderen Baureihen finden“, so Dr. Rosenbach. „Wenn alle zum Regalbediengerät gehörenden Produkte und Komponenten aus einer Hand kommen, wirkt sich dies bis hin in den Service aus. Wartung und eventuelle Reparaturen können damit schnell und einfach durchgeführt werden.“ FÜR DIE ZUKUNFT GERÜSTET Derzeit ist das Kleinteile-Regalbediengerät auf eine Umgebungstemperatur von 2 bis 40 °C ausgerichtet. Eine Variante für den Tiefkühlbereich ist bereits in Arbeit. Ansonsten bestimmt die Modularität des Gesamtsystems die weitere Roadmap. Nach dem Launch des STC 2B1A mit einer Masthöhe von 10 bis 14 m soll im dritten Quartal dieses Jahres eine Variante mit einer Masthöhe von 15 bis 18 m folgen. Die Geräte lassen sich individuell konfigurieren − sei es für Industrie, Pharmazie oder Handel. In Europa genauso wie auf dem amerikanischen und asiatischen Kontinent. Für Dr. Rosenbach verbindet sich damit eine klare Mission für Jungheinrich: „Best in class soll keine Momentaufnahme bleiben. Auf dem weiteren Weg haben wir uns daher selbst in die Pflicht genommen, die kontinuierliche Verbesserung unserer Produkte und logistischen Prozesse voranzutreiben. Erst recht in einer Intralogistik 4.0 mit Zukunft.“ Fotos: Jungheinrich www.jungheinrich.de MEHR EFFIZIENZ IN DER INTRALOGISTIK: Fördern, lagern, automatisieren … AMI bewegt! Ihr Lösungsanbieter für die Handelslogistik 4.0! Qualität ist kein Zufall. Sie steckt im Detail und ist das Ergebnis kompetenter Köpfe und engagierten Handelns. Mit unseren herausragenden Lösungen in der Förder-, Lager- und Automatisierungstechnik erhalten Kunden mehr als eine Garantie ... ein Qualitätsversprechen! AMI: Automation Materialfluss Intralogistik auf höchstem Niveau. AMI Förder- und Lagertechnik GmbH Leystraße 27 | D-57629 Luckenbach | Fon: +49 2662 9565-0 info@ami-foerdertechnik.de | www.ami-foerdertechnik.de AMI.indd 8590_AMI_Anzg_185 1 x 60 mm.indd 1 31.05.2017 30.05.17 07:55:34 13:22 www.foerdern-und-heben.de f+h 2018/06 25

AUSGABE