Aufrufe
vor 3 Monaten

f+h fördern und heben 6/2018

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
f+h fördern und heben 6/2018

Verbrauch / 100

Verbrauch / 100 umgeschlagene Paletten in kWh Verbrauch während des Tests in kWh Mithilfe der Tasten können wir also aus einer Vielzahl von Betriebsmodi sowie Fahrprogrammen und Hubgeschwindigkeiten wählen. Darüber hinaus lassen sich die Eingaben mit dem Energiesparprogramm Blue-Q kombinieren. Für jeden Grundmodus stehen drei Einstellungen zur Verfügung. Wem die damit verbundene Auswahl an Einstellmöglichkeiten nicht genügt, kann über den Servicetechniker sein Anforderungsprofil hinterlegen lassen. LEISTUNG UND PRODUKTIVITÄT Still RX20-16 Li-Ion Einstellung S3+H3 Still RX20-16 Li-Ion Einstellung BQ3+H3 Still RX20-16 Li-Ion Einstellung BQ1+H1 Durchschnittswert 48-V-Elektro- Dreiradstapler 7,56 6,72 6,6 10,58 Still RX20-16 Li-Ion Einstellung S3+H3 Still RX20-16 Li-Ion Einstellung BQ3+H3 Still RX20-16 Li-Ion Einstellung BQ1+H1 Durchschnittswert 48-V-Elektro- Dreiradstapler 3,86 3,36 2,98 4,86 Wir erwarten, dass der Betreiber in der Praxis eine Einstellung zwischen „alles maximal“ und einer der Blue-Q-Varianten der drei Grundmöglichkeiten wählen wird. Diese lassen sich dann bei Bedarf individuell mit zusätzlicher Hubgeschwindigkeit und zusätzlicher Fahrgeschwindigkeit kombinieren. In unserem Test fahren wir den RX20-16 Lithium-Ionen mit der Einstellung maximale Leistung sowie mit dem Energiesparprogramm in den Einstellungen 3, 2 und 1 in Kombination mit der jeweiligen Hubgeschwindigkeit 3, 2 und 1. Nach den Testfahrten sind wir vom Charakter des RX20 beeindruckt. Einen schneller auf die Kommandos des Fahrers reagierenden Stapler haben wir in diesem Segment noch nicht getestet – und das gilt für die Funktionen „Fahren“ sowie „Beschleunigen“ und „Heben“ gleichermaßen. Bei Einstellung maximale Leistung entfaltet sich die Power des Teststaplers so brachial, dass die Räder beim Beschleunigen und Richtungswechsel durchdrehen. Ursache hierfür ist aber auch der 05 Die Batterie ist über die Seitentür schnell und einfach zugänglich 05 30 f+h 2018/06 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME glatte Hallenboden. Wir verlieren somit jedes Mal ein paar Sekunden. Nach der Messung der Zeitdifferenz auf einer besseren Oberfläche erreichen wir eine rechnerische Leistung von 430 Paletten pro acht Stunden. Damit übertrifft der RX20 den höchsten von uns bis dato in dieser Gabelstapler-Klasse ermittelten Wert. Wenn wir eine Blue-Q-Einstellung wählen, auch in Kombination mit dem moderateren Fahr- und Hubprogramm 1, liegen die Ergebnisse immer noch über dem Klassendurchschnitt. NIEDRIGER VERBRAUCH Auch in puncto Energieverbrauch kann uns der neue RX20 überzeugen. Selbst in der Maximaleinstellung liegt das Testgerät deutlich unter dem Durchschnitt in diesem Klassement. Mit dem 938-Ah-Lithium-Ionen-Akku an Bord verkraftet der RX20 somit auch problemlos einen intensiven Arbeitstag. Mit einer Zwischenladung hält der Stapler einen Dreischichtbetrieb durch. In Sachen Energieverbrauch kann unserem Teststapler nur der EFG 216k von Jungheinrich das Wasser reichen. Den ausführlichen Test des Elektro-Dreiradstaplers von Jungheinrich finden Sie in der Ausgabe 3/2017 der f+h. Beide Flurförderzeuge spielen in puncto Energieverbrauch aber in der gleichen Liga. TEST-FAZIT Mit der aktuellen RX20-Baureihe setzt Still im Segment der Elektro- Drei- und -Vierradstapler bis zu zwei Tonnen Tragfähigkeit einen neuen Standard. Mit dem dualen Batterieraum ist der Betreiber für die Zukunft gerüstet, da neue Batterietechnologien, wie Lithium- Ionen-Batterien, verwendet werden können. Je nach Bedarf kann der Betreiber zwischen Blei-Säure- und Lithium-Ionen-Batterie wechseln. Unser Testgerät ist serienmäßig reichhaltig ausgestattet. Hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die neue Anzeige- und Bedieneinheit, über die sich ebenfalls die Assistenzsysteme aufrufen lassen. Zu den verfügbaren Assistenzfunktionen gehören u. a. eine Anzeige des Stabilitätsstatus im Display sowie eine Geschwindigkeitsreduzierung bei angehobenem Gabelträger. Auch bekannte Assistenzfunktionen wie Curve Speed Control, das automatisch die Geschwindigkeit in Kurven dem Lenkwinkel anpasst, kommt im RX 20 zur Anwendung. Die maximale Fahrgeschwindigkeit unseres Teststaplers beträgt 20 km/h. Stellt sich die Frage, ob es im Lager wirklich so schnell zur Sache gehen muss. Unsere Antwort lautet: Nein! Denn eine hohe Fahrgeschwindigkeit ist nicht gleichbedeutend mit hoher Produktivität. Kritikpunkte sind das Fehlen einer Trittstufe sowie die hohe Stellung des Bremspedals. Bleibt noch anzumerken, dass der Hersteller im Außenbereich Kunststoffteile weitgehend durch Stahl ersetzt hat. So ist die Batterietür verstärkt worden, und alle Scheinwerfer und Sicherheitsleuchten sind durch robuste Stahlbleche geschützt. Text und Bilder: Theo Egberts, Andersom Testing Grafiken: VFV, Sonja Schirmer Umgeschlagene Paletten pro 8 Stunden Still RX20-16 Li-Ion Einstellung S3+H3 430 Still RX20-16 Li-Ion Einstellung BQ3+H3 420 Höhensicherung Hebetechnik Ladungssicherung Safety Management Die Herausforderung das Know-how und das Vertrauen SpanSet – Certified Safety Still RX20-16 Li-Ion Einstellung BQ1+H1 390 Durchschnittswert 48-V-Elektro-Dreiradstapler 375 www.foerdern-und-heben.de f+h 2018/06 31 www.spanset.de

AUSGABE