Aufrufe
vor 5 Monaten

f+h fördern und heben 6/2020

  • Text
  • Betreiber
  • Hinaus
  • Tonnen
  • Anforderungen
  • Mitarbeiter
  • Mithilfe
  • Logistik
  • Systeme
  • Produkte
  • Unternehmen
f+h fördern und heben 6/2020

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME NACHHALTIG INVESTIEREN: FRANZÖSISCHES LOGISTIKUNTERNEHMEN SAGT ZU HOLZPALETTE ADIEU! Das Logistikunternehmen der fünftgrößten französischen Lebensmittelhandelsgruppe baut sich einen eigenen Bestand an Kunststoffpaletten auf. Für den Warenfluss zwischen den 29 Lagern und den rund 1 600 Supermärkten der Handelskette hat der Spediteur in 330 000 Kunststoffpaletten investiert: in die Palette vom Typ CS1 des Unternehmens Craemer. Das Logistikunternehmen beschäftigt 5000 Mitarbeiter und liefert mit 1800 Lkw 700 Millionen Verpackungseinheiten pro Jahr aus. Der Spediteur nutzt die Kunststoffpaletten ausschließlich für die Palettierung und den Transport von gemischt kommissionierten Artikeln, bildet also heterogene Paletten, zur bedarfsgerechten Versorgung der rd. 1600 Supermärkte, die direkt aus den firmeneigenen Lagern beliefert werden. DA KANN NICHTS VERRUTSCHEN Die ersten Paletten wurden im Jahr 2018 zur Verfügung gestellt, die komplette Auftragsmenge wird voraussichtlich ab diesem Sommer im Einsatz sein. Die Hauptgründe für die Umstellung von Holz auf Kunststoff: die Verbesserung der Arbeitsbedingungen für die Lagermitarbeiter, eine zunehmende Automatisierung und eine Politik der Nachhaltigkeit. „Das nahezu geschlossene Oberdeck der CS1 eignet sich ideal für die Aufnahme von Sackwaren, Pappkartons und anderen Verpackungseinheiten“, so Cyril Wahl, Vertriebsdirek- 12 f+h 2020/06 www.foerdern-und-heben.de

Grundlagen elektrohydraulischer Antriebe und Steuerungen Die Kunststoffpaletten mit Antirutschkufen lassen sich u. a. auf Rollenbahnen, Ketten förderern oder Drehtischen einsetzen tor bei Craemer France Sarl. „Aufgrund der Ausstattung mit je drei Metallverstärkungen ist die Palette bis zu 1 000 Kilogramm hochregallagerfähig. Da der Spediteur auch seine Lkw-Anhänger mit Regaltechnik ausgestattet hat, haben wir die Kunststoffplatten in diesem Anwendungsfall mit rutschfesten Kufen versehen. Diese Lösung verhindert ein Verrutschen der auf den glatten und schmalen Regalauflageträgern ruhenden Paletten während des Transports.“ Mit der Umstellung auf Kunststoff verfolgt das Logistikunternehmen nach Aussage eines Unternehmenssprechers mehrere Ziele. So gelte es, zukünftig nur noch solche Ladungsträger einzusetzen, die die automatisierten Abläufe in den firmeneigenen Lagern nicht gefährden. Beschädigte Holzpaletten könnten die neu implementierten Prozesse negativ beeinflussen. Darüber hinaus werde mit einem eigenen Bestand an Kunststoffpaletten die Abhängigkeit von fremden Ladungsträgern verringert und ein lückenloser Warenfluss entlang der Lieferkette sichergestellt. Mit der Investition verbessert der Logistiker aber auch die Arbeitsbedingungen des Lagerpersonals und trägt somit der unternehmerischen Gesellschaftsverantwortung (Corporate Social Responsibility) Rechnung. So ist fortan die Verletzungsgefahr durch Holzsplitter gebannt. Ferner ist die CS1-Kunststoffpalette mit einem Gewicht von 17 kg einfacher in der Handhabung als die Holzpalette mit 23 kg. UMWELTASPEKTE SPIELEN TRAGENDE ROLLE Ein weiteres ausschlaggebendes Kriterium ist nach Unternehmensangaben die Nachhaltigkeit der Craemer-Palette. Wahl: „Dass die CS1 aus regeneriertem, hochwertigem Hart-Polyethylen aus zuverlässigen Quellen hergestellt wird und wir sie am Ende ihrer Lebensdauer zur Wiederverwertung zurücknehmen, korrespondiert mit dem Umweltmanagement der Handelskette, die eine Politik der nachhaltigen Entwicklung verfolgt.“ So habe die Firmengruppe u. a. das Sortieren und Wiederverwerten der in den Märkten anfallenden Verpackungsabfälle in eigens dafür gegründeten Recycling-Unternehmen eingeführt. Aufgrund des Designs und der einstückigen Herstellung im Spritzgießverfahren ist die Kunststoffpalette widerstandsfähig und zeichnet sich durch eine lange Lebensdauer aus. Fotos: Craemer KUNSTSTOFFPALETTEN TRAGEN ZU STABILEN PROZESSEN IN DER SUPPLY CHAIN BEI ISBN 978-3-7830-0387-1 nur 32,- € Jetzt bestellen! @ E-Mail: vertrieb@vfmz.de 6 Telefax: 06131/992-100 Internet: vereinigte-fachverlage.de ✆ Telefon: 06131/992-147 www.craemer.com www.foerdern-und-heben.de f+h 2020/06 13 OUP_Buch_elektrohydraulische_Antriebe_60x265_2019_11.indd 04.12.2019 1 16:32:31

AUSGABE