Aufrufe
vor 5 Monaten

f+h fördern und heben 6/2020

  • Text
  • Betreiber
  • Hinaus
  • Tonnen
  • Anforderungen
  • Mitarbeiter
  • Mithilfe
  • Logistik
  • Systeme
  • Produkte
  • Unternehmen
f+h fördern und heben 6/2020

PRODUKTE UND SYSTEME 02

PRODUKTE UND SYSTEME 02 Der Einsatz von WMS-Software unterstützt den Lager- und Kommissionierbereich ANDREAS HOCHULI, PROJEKTLEITER BEI DER MÖBEL PFISTER AG Mit den Softwarelösungen von Wanko vervollständigen wir unser ERP-System um branchenspezifische Logistikfunktionen für Lager und Transport WEITERE OPTIMIERUNGEN Bereits heute werden die mit Pracar erstellten Touren von der Disposition an die in den Fahrzeugen montierten Datenterminals gesendet. Die mit einem großen Touch-Display ausgerüsteten Geräte verfügen über die von Wanko entwickelte Telematik-Software namens Prabord. Das Programm führt die Fahrer mit klaren Anweisungen sicher durch den Lieferprozess, vereinfacht die Kommunikation mit der Zentrale und unterstützt beim Navigieren zur Zieladresse. Anhand des mit Prabord versendeten Sendungsstatus kann Pracar einen Soll-Ist-Vergleich erstellen, Abweichungen analysieren und das Verhältnis zwischen Fahr- und Standzeiten errechnen. „Das liefert uns wichtige Hinweise für die weitere Optimierung unserer Prozesse“, betont Hochuli. Darüber hinaus ist das Planen multimodaler Transporte möglich. Pfister beliefert seine Kunden ausgehend vom Zentrallager in Suhr über ein Netzwerk mit mehreren Stützpunkten, die täglich per Bahn beliefert werden. „Dort werden die kommissionsgerecht beladenen Container auf Lkws umgesetzt, die dann unverzüglich ihre Tagestour starten können“, berichtet Hochuli, der die Flexibilität der Wanko-Software schon von der Lagerabwicklung kennt. Zu Projektbeginn wurden die Touren von den einzelnen Stützpunkten ausgehend geplant – jetzt findet dieser Vorgang jeweils von zwei Zentren aus statt. PERMANENTE ÄNDERUNGEN Des Weiteren setzt das Unternehmen die Pramag-Lagerverwaltungssoftware ein – ein durchgängiges System, das auf einer gemeinsamen Datenbasis mit dem Transportmanagement und der Telematik zusammenarbeitet. So steuern die geplanten Touren automatisch die Reihenfolge von Kommissionierung sowie Bereitstellung und Verladung. Umgekehrt erkennt der Disponent, welche Aufträge lieferfähig, kommissioniert oder bereits verladen sind, und ob sich der Kapazitätsbedarf einer Tour verändert. „Wir haben die Lagerverwaltungssoftware an den Materialflussrechner unseres automatischen Kleinteilelagers angeschlossen. Das System eignet sich ideal für die Möbelbranche mit ihren hohen Anforderungen an die Lagerplatzverwaltung“, so Hochuli. Aufgrund der permanenten Änderungen im Sortiment werden die Lagerstrategien häufig angepasst, was mit Pramag problemlos und ohne externe Berater möglich sei. Darüber hinaus ließen sich mithilfe der Software verschiedene Packstücke verwalten, welche unter der gleichen Artikelnummer geführt werden. Fotos: Aufmacherfoto stock.adobe.com; sonstige Wanko www.wanko.de 22 f+h 2020/06 www.foerdern-und-heben.de

PACKEND PRÄZISE Aufgrund der steigenden Ansprüche an Dynamik und Präzision in Applikationen der Verpackungstechnik steigen auch die Anforderungen an die verbauten Komponenten. Gefordert sind effiziente, performancestarke Antriebssysteme, die exakt ausgeführte Bewegungen und punktgenaues Positionieren auch bei hohen Beschleunigungen, großen Lasten oder in hygienekritischen Umgebungen sicherstellen. Mit seinem Portfolio, seinem Know-how sowie seiner Engineering-Kompetenz kann das Unternehmen Nabtesco auf die damit verbundenen Fragestellungen Antworten geben. Das zweistufige Untersetzungsprinzip der kompakten Getriebe führt zu einem guten Verhalten in puncto Dynamik und Laufruhe sowie einer hohen Wiederhol- und Bahngenauigkeit. Die integrierten Schrägkugellager nehmen axiale und radiale Lasten sowie Biegemomente auf und tragen zur hohen Widerstandsfähigkeit gegen Stoß- und Überlastung bei. Das geringe Gewicht sorgt für eine niedrige Massenträgheit und Energieeinsparungen. Vor allem die Serien RF-P und RH-N sind für dynamische „Pick & Place“- sowie Handling- und Positionierapplikationen der Verpackungsindustrie konzipiert. www.nabtesco.de SICHERHEITS-LASERSCANNER MIT ROS-PAKET ERMÖGLICHT DYNAMISCHES NAVIGIEREN Für den Psenscan-Sicherheits-Laserscanner aus dem Hause Pilz sind nun auch Robot Operating System (ROS)-Pakete aus dem Open Source Framework ROS verfügbar. Somit lässt sich der Scanner für die dynamische Navigation von Fahrerlosen Transportfahrzeugen z. B. anhand von Simultaneous Localisation and Mapping (SLAM) einsetzen. Aufgrund der einheitlichen Schnittstellen und Reihenschaltung von Psenscan, ist eine problemlose Integration mehrerer Scanner in eine bestehende ROS-Umgebung möglich. Zudem lässt sich das Fahrkurslayout mit Psenscan flexibel anpassen. www.pilz.com ABB ERWEITERT ROBOTERGESTÜTZTES „PICK & PLACE“-PORTFOLIO Das Robotik-Angebot von ABB wird mit der Einführung des Deltaroboters IRB 390 Flexpacker, die für Ende des laufenden Jahres angedacht ist, ausgebaut. Verfügbar sein soll der vier- oder fünfachsige Roboter für das Tragfähigkeitsspektrum bis 15 kg. Abgestimmt ist die Neuentwicklung auf den Einsatz in der Lebensmittel- und Getränke-, Logistik- sowie Pharma- und Konsumgüterindustrie und eignet sich für die Verarbeitung von Sekundärverpackungen. Mit H1-NSF-Zulassung und der Fertigung aus FDA-kompatiblem Material sind auch Anwendungen in hygienisch-sensiblen Umgebungen denkbar. Für alle Getriebe und Lager werden die lebensmittelverträglichen Schmiermittel FGO und FGG (H1) verwendet. Mithilfe der Pickmaster-Twin-Robotersoftware, in die auch der IRB 390 Flexpacker eingebunden sein wird, lassen sich Verpackungsstationen simulieren. Der Anwender kann mit der Software die Dauer der Inbetriebnahme und die Umrüstzeiten verkürzen sowie Abläufe in der Kommissionierung optimieren. www.abb.com/robotics KOMBINATION AUS SMARTPHONE UND ROBUSTEM INDUSTRIEGERÄT Der Mobile-Handheld-Computer M270 aus dem Hause ACD orientiert sich am Bedarf logistischer und industrieller Anwendungen und bietet eine intelligente und robuste Lösung für den mobilen Einsatz. Neben allen üblichen Auto-ID-Funktionalitäten verfügt das Gerät über ein rundum durch Gummierung geschütztes Zwei-Komponenten-Gehäuse und ein funktionelles Design. Die durchdachte Ergonomie stellt dabei ein ermüdungsfreies Arbeiten sicher. Das hochwertige VGA-Display mit dem von Smartphones bekannten kapazitiven Touchscreen ermöglicht eine optimale Eingabe. Eine lange Akkulaufzeit, das Tastaturlayout mit leicht bedienbarer Schnelleingabetastatur und zehn anwenderspezifisch modifizierbare Funktionstasten gehören zu den weiteren Merkmalen. www.acd-gruppe.de „PICK BY LIGHT“ UND KOORDINATORENRUF IN EINEM Die Nextlap GmbH hat eine neue Taster-Funktion entwickelt. Der Spezialist für IoT-basierte Lösungen zur digitalen Steuerung und Automatisierung von Fertigungs- und Logistikprozessen kombiniert dabei „Pick by Light“ und Vorarbeiterruf in einem System. Der intelligente Taster arbeitet z. B. mit einem Echtzeit-Verbrauchssignal, das sich im Logistiksystem zur Nachschubsteuerung einsetzen lässt. Außerdem ist ein Bandstopp möglich und ein Sonderfunktionsmenü zur Kennzeichnung defekter Teile verfügbar. Zusatzentnahme, Vorarbeiterruf („Supervisor- Call“) etc. werden außerdem durch die „Pick by Light“-Funktion unterstützt. Pickfehler lassen sich so reduzieren und die Prozesszeiten verfolgen. Mit wenigen Klicks kann der Mitarbeiter über dieses Menü umgehend mit dem Vorarbeiter in Kontakt treten, der eine SMS mit der Information erhält, an welchem Platz seine Hilfe benötigt wird. Die Lösung ist aus der Cloud verfügbar. Eine schlanke Applikation entsteht durch die Bereitstellung der Hard- und Software als Mietmodell. www.nextlap.de www.foerdern-und-heben.de f+h 2020/06 23

AUSGABE