Aufrufe
vor 2 Jahren

f+h fördern und heben 7/2016

f+h fördern und heben 7/2016

CEMAT NACHLESE I SPECIAL

CEMAT NACHLESE I SPECIAL „And the Ifoy Award goes to …“ Weltbeste Stapler und Intralogistiklösungen ausgezeichnet Wieder einmal war der Jubel riesig, als es zum Auftakt der Cemat hieß: „And the Ifoy Award goes to …“. Die Sieger sind traditionell ein gut gehütetes Geheimnis, in das selbst die Gewinner bis zuletzt nicht eingeweiht sind. BYD, Crown, Jungheinrich und SSI Schäfer gewannen die begehrten Awards in fünf Kategorien und nahmen die aus Metall und Glas gefertigten Trophäen unter dem Applaus der 350 geladenen Gäste entgegen. Den Sieg in der Kategorie „Counter Balanced Truck bis 3,5 Tonnen“ holte sich in einem knappen Finish der 1,8-Tonnen- Elektrostapler ECB 18C von BYD. Die internationale Jury wählte mit dem 80-V-Lithium-Ionen-Stapler zum ersten Mal eine chinesische Marke zum weltbesten Stapler des Jahres. Ausschlaggebend für die Entscheidung war das Gesamtpaket des „europäischen Chinesen“ in Kombination mit dem Mehrwert der Batterietechnologie. Gleich zweimal konnte Jungheinrich in diesem Jahr jubeln. In der erstmals ausgetragenen Kategorie „Special Vehicle“ siegte der EJQ 325. Die Spezialanfertigung aus dem Jungheinrich-Sonderfahrzeugbau wurde für die Deutsche Bahn zur Aufnahme und Vereinzelung der ICE-Radsätze sowie des Radsatzwechslers entwickelt. Die Lösung besteht aus Standardkomponenten und beeindruckte die Jury vor allem durch ihre Präzision. Den zweiten Ifoy holten sich die Hamburger in der Kategorie „Warehouse Truck highlifter“ für den 80-V-Hochregalstapler vom Typ EKX 516. Ausschlaggebend für die Entscheidung war der Innovationsgrad. Das modulare Plattformkonzept, die Leichtbauweise und eine für Schmalgangstapler erstmals realisierte passive Pendeldämpfung sowie die ebenfalls erstmalig eingesetzte Synchronreluktanz-Motortechnologie zeichnen das Gerät aus, urteilte die Jury. In der Kategorie „Warehouse Truck lowlifter“ ging der neu entwickelte Crown RT 4020 Gabelhubwagen mit Fahrerstand als Sieger über die Linie. Das Flurförderzeug ist für anspruchsvolle Einsatzbereiche der Logistik konzipiert und hebt bis zu zwei Tonnen. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury war seine Produktivität auf engstem Raum. Den Ifoy in der Kategorie „Intralogistics Solution“ holte sich in einer starken Konkurrenz SSI Schäfer mit dem Fahrerlosen Transportsystem (FTS) vom Typ Weasel. Im Gegensatz zu herkömmlichen Fahrerlosen Transportfahrzeugen kommt das Flurförderzeug ohne aufwändige Sensorik oder komplexe Steuersysteme aus. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury waren neben dem Kundennutzen die niedrigeren Investitionskosten der FTS-Lösung. Fotos: f+h/Ifoy 14 f+h 7-8/2016

SPECIAL I CEMAT NACHLESE Schwenkrollen für Hochleistungs-Verteilzentren Die neuen elektrischen Schwenkrollen aus dem Hause Transnorm wurden eigens für den Einsatz in Hochleistungs-Sortierlinien mit einem Durchsatz von bis zu 7 000 Einheiten pro Stunde entwickelt. Der leistungsstarke Zentralantrieb bietet hohe Fördergeschwindigkeiten bei niedrigem Energieverbrauch und arbeitet nahezu geräuschlos. Die Schwenkrollen sind vollständig kompatibel mit den aktuellen Smartsort- Fördertechnikmodulen und -Lösungen des Unternehmens. www.transnorm.com Transmissionssystem kommt ohne zusätzliche Kupplungen aus Das Unternehmen Rulmeca stellte zur Cemat zwei neue Rollenkonfektionen zur Stückgutförderung vor. Sie sind für den Antrieb über Poly-V-Riemen nach ISO 9981 DIN 7867 ausgelegt und bieten ein Transmissionssystem, das ohne zusätzliche Kupplungen mit dem Rollenrohr verbunden wird. Hierfür wird das Rohrende gestaucht und kaltgepresst, sodass eine formschlüssige Verbindung ohne nennenswerte Toleranzen zwischen dem 1,5 mm starken Metallrohr mit 50 mm Durchmesser und dem Kunststoffstopfen des Transmissionssystems entsteht. Der Aufbau bisheriger Konstruktionen war aufwendiger. www.rulmeca.com SAM ist ein Hochstapler Mit dem Stapelbediengerät „Stack Access Machine“, kurz SAM, dessen Prototyp die Forscher des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML während der Cemat präsentierten, lassen sich einzelne Behälter künftig vollautomatisch aus aufgetürmten Stapeln herausnehmen. SAM funktioniert nicht nur für bereits vorhandene Lager, sondern kann sich sein Lager selbst bauen – ganz ohne Regal. www.iml.fraunhofer.de Gabelstapler individuell zusammenstellen Fahrersitz mit Komfort-Features Der mit einer niedrigaufbauenden Luftfederung ausgestattete Fahrersitz vom Typ MSG75EL/741 aus dem Hause Grammer passt sich automatisch dem Gewicht des Fahrers an und entlastet so die Wirbelsäule und die Bandscheibe. Neu ist bei dem über einen reduzierten Seat Index Point (SIP) verfügenden Fahrersitz die Höheneinstellung (40 mm) hinsichtlich der Körpergröße des Fahrers. Die Polster sowie die Sitzkissentiefen- und -neigungseinstellung unterstützen ein komfortables Sitzen. Über die Rückenunterstützung „Dualmotion“ passt sich der obere Teil der Rückenlehne beim Drehen nach hinten automatisch an die Haltung des Fahrers an. Aufgrund der aktiven Sitzklimatisierung werden Körperwärme und Schweiß des Fahrers über das Bezugsmaterial abtransportiert und in der darunter liegenden Aktivkohleschicht zwischengespeichert. www.grammer.com Zum Portfolio der Goodsense Deutschland GmbH gehören verbrennungsmotorisch angetriebene sowie Elektro-Gabelstapler. Die Flurförderzeuge (Tragfähigkeiten: 1 bis 48 Tonnen) sind SGS-geprüft, CE-konform und erfüllen alle relevanten EU-Richtlinien. Ferner genügen die verbrennungsmotorisch angetriebenen Geräte der Euro-4-Abgasnorm. Das Unternehmen mit Firmenzentrale in Hamburg hat jetzt den bundesdeutschen Vertrieb für seine chinesischen Gabelstapler neu aufgestellt. Ziel: den Abverkauf mithilfe eines schlagkräftigen Händlernetzes weiter auszubauen. Ein Showroom und ein zentrales Ersatzteillager sollen bei der Akquise neuer Vertriebspartner unterstützen. „Kunden schätzen unsere hohe Produktqualität, die Bedienerfreundlichkeit und die Sicherheit unserer Gabelstapler. Wir bieten als Service deutschsprachige Ansprechpartner und eine komplett deutschsprachige Dokumentation“, so Vertriebsleiter Bernd Muhlberg. Das personalisierte Baukastensystem ermögliche es potenziellen Betreibern ihren individuellen Gabelstapler zusammenstellen. www.goodsense-stapler.de Profilgeführte Zinkenverstellung Die profilgeführte Zinkenverstellung ZVPV in der ISO4-Klasse des Anbaugeräteherstellers Stabau ist in folgenden Varianten verfügbar: mit ISO-Trägerplatten für die Aufnahme vorhandener Gabelzinken oder mit angeschraubten Gabeln, mit separatem Seitenschub oder mit Seitenschubventil, ferner ist eine vorgebaute oder integrierte Version erhältlich. Hiermit wird der Bedarf in den Tragfähigkeiten von bis zu 12 000 kg bei einem Lastschwerpunkt von 600 mm abgedeckt. www.stabau.com Inserentenverzeichnis Heft 7-8/2016 BUTT, Großenkneten9 Covestro, Leverkusen11 Galler Lager- u.Regaltechnik, Kulmbach8 Gruse Maschinenbau, Aerzen13 GSC Schwörer Antriebstechnik, Eisenbach27 KML Miller, Lahr35 Koch, Lage27 Konecranes, Dreieich33 KUBOTA (Deutschland), Rodgau37 NürnbergMesse, Nürnberg5 RBS Förderanlagen, Gelnhausen3 Vahle, Kamen23 Vanderlande Industries, Mönchengladbach31 Westfalen AG, Münster7 Wulfhorst, Gütersloh27 f+h 7-8/2016 15

AUSGABE