Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 7/2016

f+h fördern und heben 7/2016

KOMPONENTEN UND ZUBEHÖR

KOMPONENTEN UND ZUBEHÖR Industrietore „punktgenau“ öffnen Lasertechnologie gibt präzise Auslöse-Impulse Die Optimierung von Produktionsabläufen und der Betriebsausrüstung bedeutet für ein deutsches Kaltwalzunternehmen vor allem sorgsam mit den Mitarbeitern sowie sparsam mit Rohstoffen und Ressourcen umzugehen. Aus diesem Grund wurden am Stammsitz unter anderem alte Hallenabschlusstore gegen Industrie-Schnelllauftore kombiniert mit Bewegungsscannern ausgetauscht. Durch die Installation neuer Schnelllauf- Hallentore will ein Hersteller von kaltgewalzten Stahlbändern und -profilen, die C. D. Wälzholz KG am Stammsitz in Hagen, die Gesunderhaltung seiner Mitarbeiter fördern, eine Beschleunigung der logistischen Prozesse ermöglichen sowie den Verbrauch von Heizenergie reduzieren. „Unsere 35 Tore schließen unterschiedliche Produktionsbereiche voneinander ab, dienen aber an vielen Stellen auch als Hallenabschlusstore“, erläutert Claudius Schweinoch. Er verantwortet am Standort Hagen die Planung von Neubauten in den Werken. „Vor allem bei den Außentoren haben wir vom Torhersteller hohe Öffnungs- und Schließgeschwindigkeiten gefordert, um Zugluft zu vermeiden. Für uns ist es sehr wichtig, die Mitarbeiter nach getaner Arbeit gesund nach Hause zu schicken.“ Als Spezialist für Industrietore wurde das Unternehmen Efaflex mit der Lieferung und Installation der neuen Tore beauftragt. Der Hersteller machte sich ein genaues Bild von den Begebenheiten vor Ort und war sich dabei den hohen Anforderungen des Betreibers bewusst. Mit dem Einsatz der Industrie-Schnelllauftore vom Typ EFA-SST hatte Efaflex schließlich eine passgenaue Lösung parat, die weitaus mehr umfasst als reine Hallentor-Technologie. „Die Falttore, die wir früher hatten, waren ständig unsere Sorgenkinder. Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit, bis sie auf und wieder zu waren. 01 Der Laserscanner ist so konstruiert, dass er alle Bewegungen in der Zone vor dem Tor lückenlos erfassen kann Vor allem in den Verladebereichen war der Wärmeverlust bei geöffneten Toren sehr hoch. 30 bis 40 Öffnungszyklen pro Stunde müssen die sechs Tore dort absolvieren“, so Schweinoch. Mit Öffnungsgeschwindigkeiten von 3 m/s halten die neuen Schnelllauftore von Efaflex den Energieverlust in den Hallen auf einem möglichst niedrigen Niveau. Optimiert werden die hohen Öffnungsgeschwindigkeiten durch die Kombination mit Laserscannern. Schweinoch: „Die Laserscanner haben sich wirklich bewährt 38 f+h 7-8/2016

und sind inzwischen Standard im Werk. Auch bei bereits eingebauten Toren werden wir sie nachrüsten.“ Vorzone komplett absichern 02 Für Claudius Schweinoch ist die Kombination aus Schnelllauftor und Laserscanner die ideale Lösung, um die hohen Anforderungen an Sicherheit und Energieeinsparung in der Halle zu erfüllen Der patentierte Laserscanner EFA-Scan (Bild 01) wurde von den Efaflex-Ingenieuren für die horizontale Anwendung an Schnelllauftoren entwickelt. Das kompakte und geschützt installierte Gerät erfasst lückenlos den Bereich vor dem Tor und kombiniert dabei Bewegungserfassung und Vorfeldabsicherung in einem. Innerhalb der dynamischen Erfassungszone reagiert das System wie ein schneller Impulsgeber: Wird ein bewegtes Objekt erfasst, löst der Scanner im Bruchteil einer Sekunde aus und das Tor öffnet sich. Die Geometrie und Logik dieser Erfassungszone kann vor Ort mit einer Fernbedienung bis max. 10 × 10 m individuell programmiert werden. Für den richtigen Impuls detektiert der Laserscanner jede Bewegung und wertet dabei u. a. auch Entfernung, Richtung und Geschwindigkeit aus. Wenn Fahrzeuge oder Menschen nur entlang der Fassade passieren wird kein Öffnungsimpuls gegeben. Direkt vor dem Tor erzeugt der Laser ein in der Tiefe variabel einstellbares Sicherheitsfeld, indem der Scanner die komplette Torbreite flächig absichert und das Schließen des Tors verhindert, sobald er ein bewegtes oder ein stillstehendes Hindernis erfasst. Dadurch sollen Unfälle und Beschädigungen am Tor vermieden werden. Komplexe Softwarelogarithmen verhindern, dass der Scanner durch Regen, Schnee oder Fremdlicht fehlausgelöst werden kann. Er tastet die Horizontale mit einem Erfassungswinkel von 95° ab und scannt diesen Bereich zusätzlich 6° in der Vertikalen. Durch 16 000 Messungen in der Sekunde entgeht dem Laserscanner nichts. Die Anforderungen an die Art des Einbaus der Tore sind im Werk Hagen bedingt durch den Baubestand nicht immer „von der Stange“. War in der Halle kein Platz für die Torkonstruktion, wurde das Tor vor die Halle montiert. „Der Vertrieb von Efaflex als auch der Kundendienst haben sich sehr gut auf unsere Anforderungen eingestellt“, so Schweinoch. „Der Kundendienst ist obendrein noch schnell und flexibel.“ Fotos: Efaflex www.efaflex.de IMPRESSUM Materialfluss, Warenwirtschaft und Logistik-Management erscheint 2016 im 66. Jahrgang, ISSN 0341-2636 Herausgeber Dipl.-Ing. Reiner Wesselowski (We) Tel. 06131/992-322, E-Mail: r.wesselowski@vfmz.de Redaktion Chefredakteur: Holger Seybold, Tel.: 06131/992-254, Fax: 06131/992-340, E-Mail: h.seybold@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redakteure: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer (WB), Tel. 06131/992-321, E-Mail: w.bauer@vfmz.de Dipl.-Ing. Manfred Weber (MW), Tel. 06131/992-202, E-Mail: m.weber@vfmz.de Dipl.-Medienwirtin (FH) Marie Krueger (MK), Tel.: 06131/992-359, E-Mail: m.krueger@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, E-Mail: m.lerch@vfmz.de, Eva Helmstetter, Gisela Kettenbach, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Sonja Schirmer, Doris Buchenau, Anette Fröder, Anna Schätzlein, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Andreas Zepig Tel. 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel. 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 63: gültig ab 1. Oktober 2015 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 14,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 140,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 150,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer (verantwortlich für den Anzeigenteil), Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-148 Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD- ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. f+h 7-8/2016 39

AUSGABE