Aufrufe
vor 6 Monaten

f+h fördern und heben 7-8/2018

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
f+h fördern und heben 7-8/2018

DER BYD ECB 50 − EINE

DER BYD ECB 50 − EINE KRAFTVOLLE ALTERNATIVE ZU VERBRENNERN? Mit dem ECB 50 lanciert der chinesische Flurförderzeughersteller BYD einen Elektro- Vierradstapler mit Lithium-Eisenphosphat- Batterietechnologie in einem Marktsegment, das üblicherweise das Terrain von Staplern mit Verbrennungsmotoren ist. Kann der Elektrostapler dennoch diesen das Wasser reichen? Unser Test gibt die Antwort. Im Jahr 2016 war die Überraschung groß: BYD bekam für seinen Elektro-Dreiradstapler ECB 18C den Ifoy-Award. Der Newcomer aus China präsentierte damals einen Stapler mit Lithium-Eisenphosphat-Batterie aus eigener Produktion und konnte damit die Jury überzeugen. Inzwischen sind zwei Jahre vergangen und die Chinesen lancieren regelmäßig neue Modelle. Dabei reicht die Bandbreite von Deichselgeräten bis hin zu Schubmaststaplern. Aus dem Portfolio der neuen Modelle sticht unserer Meinung nach der ECB 50 hervor. Der 80-V-Elektro-Vierradstapler hat eine Tragfähigkeit von fünf Tonnen und eine Lithium-Eisenphosphat- Batterie (810 Ah) mit an Bord. „Ein IC-Stapler-Killer“, so typisiert BYD den jüngsten Spross aus eigener Entwicklung. Stapler, die normalerweise im harten industriellen Alltag eingesetzt werden und unermüdliche Arbeitstiere sind. Die Frage, ob der Newcomer den Herausforderungen dieses Segments − vor allem bezüglich der Einsatzdauer − gewachsen ist, werden wir in unserem Test selbstverständlich beantworten. Doch zunächst widmen wir uns dem allgemeinen Erscheinungsbild des uns zur Verfügung stehenden Testkandidaten. 16 f+h 2018/07-08 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME Fahrgeschwindigkeit mit 3 500 kg Last [km/h] Hubgeschwindigkeit mit 3 500 kg Last [cm/s] Sprint über 27,2 m [s] Praktische Einsatzdauer [h:min] BYD ECB50 Einstellung H BYD ECB50 Einstellung L 16,4 28,4 8,1 9,4 28,4 10,9 06:33 08:14 (810 Ah) (810 Ah) Durchschnittswert der von uns bis Juni 2018 getesteten Elektrostapler im 4- bis 5-Tonnen-Klassement 16,7 37,6 9,1 07:39 (656 Ah) VIEL PLATZ − EINFACHES DESIGN Mit seiner auffallend blauen Farbe kommt der 5-Tonner gut zur Geltung. Das kantige Design, das eindeutig der dominanten Batterie geschuldet ist, und das „No Nonsense-Styling“ komplettieren den ersten Eindruck eines kraftvollen und robusten Arbeiters. Wenn es um das Gewinnen eines Design-Preises geht, wird der ECB 50 sicherlich nicht sehr weit kommen, stehen jedoch Funktionalität und einfache Handhabung im Fokus der Überlegungen, macht der Frontstapler auf uns einen vielversprechenden Eindruck. Stapler im 5-Tonnen-Klassement haben i. Allg. einen hohen Einstieg. So fällt die Einstiegshöhe (über die Trittstufe) am Testfahrzeug mit 535 mm denn auch nicht gerade gering aus. Dennoch gelangen wir über die großzügig dimensionierte und mit rutschfestem Edelstahlgitter versehene Trittstufe problemlos auf den Fahrersitz. Nachdem wir hinter dem verstellbaren Lenkrad Platz genommen haben, begeistert uns zunächst der komfortable Fußraum. Was die Anordnung der Pedale betrifft, kritisieren wir allerdings die Position des Fahrpedals, das für unseren Geschmack etwas zu weit rechts angeordnet ist. Wir müssen beim Wechsel des rechten Fußes vom Fahr- zum Bremspedal unnötig Arbeit verrichten. Dieser Umstand trübt den zuvor gewonnenen Eindruck etwas ein. Auch das automatische Abbremsen des Fahrmotors könnte etwas kraftvoller sein, was aber lediglich eine Frage der Einstellung ist. QUALITÄTSREIFEN SIND EIN MUSS Auf dem Fahrersitz Platz genommen haben wir keine Schwierigkeiten die verstellbare Armlehne in die gewünschte Position zu bringen. In die Armlehne sind Minihebel integriert, die eine präzise Steuerung des Hubmasts erlauben. Die robuste Konstruktion des Staplers setzt sich im Hubmast fort. Unser Testgerät verfügt über einen Duplex-Hubmast ohne Freihub und Seitenschieber. Die Hubhöhe beträgt maximal drei Meter. Da kein Seitenschieber vorhanden ist, ist der gemessene tote Winkel mit 63° relativ groß – eine Folge der stabilen Ausführung des Gabeltisches. Der Hersteller hat den ECB 50 für den Test mit optional verfügbaren, qualitativ hochwertigen Reifen der Marke Trelleborg ausgestattet. Im Vergleich mit der Reifenvariante aus chinesischer Fertigung, mit denen die Stapler i. d. R. in Europa angeliefert werden, sind qualitativ hochwertige Reifen unbedingt zu empfehlen. Sie sorgen für mehr Stabilität, ein sichereres Fahrverhalten und eine problemlose Steuerung des Fahrzeugs. Verbrauch / 100 umgeschlagene Paletten in kWh Verbrauch während des Tests in kWh 01 BYD ECB50 Einstellung H 32,2 BYD ECB50 Einstellung H 11,86 BYD ECB50 Einstellung L 28,4 BYD ECB50 Einstellung L 9,44 01 Mithilfe der großen, rutschfesten Trittstufe ist der Einstieg kein Problem 32 Durchschnittswert Durchschnittswert 11,8 www.foerdern-und-heben.de f+h 2018/07-08 17

AUSGABE