Aufrufe
vor 6 Monaten

f+h fördern und heben 7-8/2018

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
f+h fördern und heben 7-8/2018

DIE POWER STIMMT Die

DIE POWER STIMMT Die Fahreigenschaften unseres Teststaplers passen zu seinem robusten Erscheinungsbild. Man weiß, dass man mit einem beträchtlichen Gewicht unterwegs ist, doch das ist zu keiner Zeit ein Problem. Über das ansprechende Farb-Display respektive den Bedieneinheiten am Armaturenbrett können wir zwischen den Modi High, Medium und Low wählen. Wir absolvieren den Test mit voller Leistung (H) sowie im wirtschaftlichen Modus (L). Im Modus High zeigt sich der ECB 50 wirklich sehr kraftvoll, was sich vor allem bei der Reaktionsgeschwindigkeit während des Beschleunigens bemerkbar macht. Diese liegt weit über dem Durchschnitt der von uns in dieser Gewichtsklasse getesteten Geräte. Die Fahrgeschwin- 02 Quelle: Andersom Testing/f+h Zum Teststapler Abmessungen und technische Daten Länge bis zur Vorderseite des Gabelrückens Gerätebreite Masthöhe (eingezogen) Rahmenhöhe Gabeln (L × B × T) Radstand Bodenfreiheit Überhang Vorderachse bis zur Vorderseite des Gabelrückens Überhang Rückseite Arbeitsgangbreite 2 920 mm 1 516 mm 2 350 mm 2 360 mm 1 200 × 150 × 50 mm 2 000 mm 150 mm 555 mm 365 mm 4 750 mm Maximal zulässige Traglast des Teststaplers 5 000 kg (gemäß Lastdiagramm) Lastschwerpunkt 500 mm Maximale Hubhöhe 3 000 mm Freihub 130 mm Neigungswinkel Hubmast vorwärts/rückwärts 6° / 7° Geschwindigkeiten Hubgeschwindigkeit mit 3 500 kg Last (Einstellung: H) 28,40 cm/s Hubgeschwindigkeit mit 3 500 kg Last (Einstellung: L) 28,40 cm/s Fahrgeschwindigkeit mit 3 500 kg Last (Einstellung: H) 16,40 km/h Fahrgeschwindigkeit mit 3 500 kg Last (Einstellung: L) 9,40 km/h Antriebstechnik Antriebsleistung Fahrmotor 15 kW Antriebsleistung Hubmotor 25,4 kW Batteriekapazität 80 V, 810 Ah Stabilität Eigengewicht/Prozentsatz Hinterachse 7 350 kg/54,94 % Gewicht bei max. Last/Prozentsatz Hinterachse 12 389 kg/11,30 % Reifen Ausführung Vollgummireifen Maß vorne 355/50-15 Maß hinten 21 × 8-9 Hersteller Trelleborg Alle Angaben basieren auf Recherchen und Messungen des Testteams und können Abweichungen zu den Herstellerangaben aufweisen 03 digkeiten mit und ohne Last entsprechen dem Klassen-Niveau, nur die Hubgeschwindigkeit liegt etwas unter dem Durchschnittswert. Unsere gemessenen Werte spiegeln sich auch in der Produktivität wider. So sind die Leistungsdaten beim Palettenumschlag mit dem Klassendurchschnitt beinahe identisch. Beim Palettenhandling zeigt sich der ECB 50 als ein berechenbarer „Partner“, wie man es von einem Stapler dieser Größe erwartet. 02 Im Fußraum herrschen komfortable Platzverhältnisse, wenngleich das Fahrpedal und das Bremspedal etwas weiter links angeordnet sein könnten 03 Seine Lithium-Eisenphosphat-Batterie macht den ECB 50 zu einer ernst - zunehmenden Alternative zu Staplern mit Verbrennungsmotor 04 Die verstellbare Armlehne ist mit Fingertipp-Hebeln für ein präzises Steuern der Hubmastfunktionen ausgestattet WERTUNG + Kraft + Einsatzdauer + Batterietechnik – Position des Fahrpedals – Nachlauf des Lenkpumpenmotors 18 f+h 2018/07-08 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME ENERGIEVERBRAUCH UND EINSATZDAUER Selbstverständlich waren wir auch auf den Energieverbrauch und die Einsatzdauer der 80-V/810-Ah-Li-FePho-Batterie gespannt. Auch hier verzeichnet der ECB 50 vergleichbare Daten mit den Durchschnittswerten der bereits von uns getesteten Geräte im Segment der 4- bis 5-Tonner. So sind im Modus High der Energieverbrauch während des Tests sowie die Energieleistung pro 100 umgeschlagener Paletten nahezu identisch mit den Werten der bis dato getesteten Stapler aus der Leistungsklasse. Dies bedeutet, dass wir mit dem Testgerät im Modus H eine praktische Einsatzdauer von gut sechs Stunden und 33 Minuten und im Modus L acht Stunden und 14 Minuten erzielen. In den meisten Bereichen, in denen der Stapler zum Einsatz kommen soll, ist dies ausreichend. Wer den ECB 50 allerdings noch länger einsetzen möchte, kann sich auf die Merkmale der Lithium-Eisenphosphat-Batterie verlassen. Ein 15-minütiges Nachladen während einer Kaffeepause und ein 30-minütiges Laden während der Mittagspause sind bereits genug, um die Einsatzdauer um Stunden zu verlängern. Das Aufladen mit dem kraftvollen 300-A-Ladegerät ist dabei problemlos über den Seitenanschluss möglich. Das vollständige Aufladen einer nahezu leeren Batterie dauert nur 2,5 Stunden. TEST-FAZIT Wie schon beim Ifoy-Award-Gewinner vor zwei Jahren ist auch beim ECB 50 die leistungsstarke und wartungsfreundliche Lithium- Eisenphosphat-Batterie aus eigener Fertigung Trumpf. Aufgrund der Merkmale der Batterie bezüglich Leistung, Handhabung und Ladezyklus, sind wir überzeugt, dass der ECB 50 eine Rolle im Schwerlastsegment spielen kann – und das als ernstzunehmende Alternative zu den verbrennungsmotorischen Staplern. Der Elektrostapler ist der Typ „What you see is what you get“: groß, kraftvoll und für seine Aufgaben bestens ausgelegt. Dennoch konstatieren wir: BYD sollte auch technische Details, sprich die Feinjustierung nicht ganz außer Acht lassen. So läuft der Lenkpumpenmotor etwas zu lange nach und die Wirksamkeit des Systems, das die Fahrgeschwindigkeit in Kurven automatisch in Abhängigkeit des Lenkwin- 04 kels anpasst, könnte etwas besser sein. Wir raten, die Stärke der Motorbremse von einem Servicemonteur nach eigenen Bedürfnissen einstellen zu lassen. Es sind gerade diese „Feinjustierungen“, die für Marken mit einer längeren Firmengeschichte selbstverständlich sind und u. U. den Unterschied ausmachen. Dennoch ist die Zielsetzung von BYD, mit dem Elektro-Vierradstapler ECB 50 eine „saubere“ und kostengünstige Alternative im genannten Segment zu bieten, sinnvoll. Text und Fotos: Theo Egberts, Andersom Testing Grafiken: VFV, Sonja Schirmer Umgeschlagene Paletten pro 8 Stunden BYD ECB50 Einstellung H 294 BYD ECB50 Einstellung L 266 Durchschnittswert Elektrostapler im 4- bis 5-Tonnen-Klassement 294

AUSGABE