Aufrufe
vor 6 Monaten

f+h fördern und heben 7-8/2018

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
f+h fördern und heben 7-8/2018

SYSTEMORIENTIERT DENKEN

SYSTEMORIENTIERT DENKEN VERNETZT HANDELN 10 Print-Ausgaben im Jahr + Abo-Begrüßungsgeschenk: Der Bluetooth-Lautsprecher MSS-560.bt3 Akku, Freisprecher & NFC, 5W, inkl. Zubehör; kompatibel mit Bluetooth-Smartphones, Tablets und PCs max. Akkulaufzeit: bis zu 6 Stunden Sichern Sie sich den lückenlosen Bezug wertvoller Informationen! 6 Telefax: 06131-992/100 @ E-Mail: vertrieb@vfmz.de Internet: engineering-news.net & Telefon: 06131-992/147 Ja, ich möchte die Zeitschrift „f+h“ abonnieren Das Jahresabonnement umfasst 10 Ausgaben und kostet € 140,- (Ausland € 150,- netto) inkl. Versandkosten. Als Begrüßungsgeschenk erhalte ich den Bluetooth-Lautsprecher. Das Abonnement verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn es nicht spätestens 4 Wochen zum Ende des Bezugsjahres schriftlich gekündigt wird. Unser Dienstleister, die Vertriebsunion Meynen, Eltville, erhebt Ihre Daten im Auftrag der Vereinigte Fachverlage (VFV) zum Zweck der Vertragsdurchführung, zur Erfüllung der vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Vertrags erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und VFV verwandte Produkte. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds-vfv.vfmz.de Name/Vorname Position Firma Abteilung Straße oder Postfach PLZ/Ort Telefon/E-Mail Datum, Unterschrift Vereinigte Fachverlage GmbH . Vertrieb . Postfach 10 04 65 . 55135 Mainz . Telefon: 06131/992-0 . Telefax: 06131/992-100 E-Mail: vertrieb@vfmz.de . Internet: www.engineering-news.net „f+h“ ist eine Zeitschrift der Vereinigten Fachverlage GmbH, Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz, HRB 2270, Amtsgericht Mainz, Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen, Umsatzsteuer-ID: DE 149063659, Gerichtsstand: Mainz

EDITORIAL IMMER MEHR, IMMER SCHNELLER Die Zahlen sind alarmierend und erschreckend zugleich: In deutschen Betrieben kam es im Jahr 2016 zu etwa 34 000 meldepflichtigen Unfällen mit Flurförderzeugen – davon endeten sieben tödlich. So ist es den Statistiken der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) zu entnehmen; aktuellere Zahlen liegen zurzeit noch nicht vor. Den Flurförderzeugherstellern und den Anbietern von Fahrer-Assistenzsystemen sind diese FÜHREN DIE BEMÜHUNGEN UM MEHR SICHERHEIT IM LAGER INS LEERE? Zahlen natürlich auch bekannt. Und so versuchen sie mithilfe von entsprechenden Entwicklungen die Sicherheit in den Lager- und Produktionshallen weiter zu verbessern. Ein löbliches Unterfangen, denn jeder Unfall ist ein Unfall zu viel. Neben der zunehmenden Komplexität in den Prozessen gehört sicherlich auch der enorme Zeitdruck des Personals in zum Beispiel einem Distributionszentrum zu den Auslösern von Arbeitsunfällen jedweder Art. Zählt doch im Online-Zeitalter – und nicht nur dort – die Liefergeschwindigkeit der georderten Ware zu einem ganz entscheidenden Kriterium bei der Auswahl des Unternehmens, mit dem man Geschäfte macht. Ist die Auslieferung innerhalb von 24 Stunden oder gar noch am gleichen Tag aber in jedem Fall und für alle Produkte erforderlich? Mit Sicherheit: Nein! Vielleicht sollten wir alle vor diesem Hintergrund unser Konsum- beziehungsweise Einkaufsverhalten einmal kritisch hinterfragen. Nicht zuletzt die Kommissionierer werden es uns bestimmt danken. Winfried Bauer – Chefredakteur – w.bauer@vfmz.de Morgen entsteht beim Machen Alles zum Thema Logistik: intelligent, funktional, effizient Zulieferer, die Ihre Anforderung verstehen. Anbieter, die Ihre Sprache sprechen. Lösungen, die Sie vorwärts bringen. Finden Sie genau die richtige Logistikinnovation für Ihre Zwecke unter mehr als 1.500 Ausstellern. Auf der FachPack! 25.– 27.9.2018 /// Nürnberg fachpack.de/besucher-werden Europäische Fachmesse für Verpackungen, Prozesse und Technik

AUSGABE