Aufrufe
vor 1 Monat

f+h fördern und heben 7-8/2019

f+h fördern und heben 7-8/2019

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME FÖRDERTECHNIK MATERIALFLUSS LOGISTIK 4.0 AUF DEN PUNKT GEBRACHT MANFRED WEBER, REDAKTEUR Das Internet ist voll mit nützlichen, aber auch überflüssigen Inhalten. Wir filtern für Sie die Informationsflut und recherchieren Inhalte mit echtem Nutzwert für den Intralogistiker Tagtäglich sind wir im Internet einer riesigen Informationsflut ausgesetzt. Da wird es schwer, den Überblick zu behalten. Doch f+h hilft! Denn wir selektieren nicht nur entsprechende Pressemeldungen, sondern durchforsten für Sie auch Websites, Business- Netzwerke und soziale Medien und filtern spannende Dinge heraus. Ab sofort finden Sie an dieser Stelle unsere Highlights aus der digitalen Welt der Intralogistik. TOLLE PREISE MIT FLENDER-INNOVATION GEWINNEN 1. Preis 2. Preis 3. Preis Der Transport von Schüttgütern stellt hohe Anforderungen an die Antriebstechnik, weil Bänder und Antriebe vielfach rauen Umgebungsbedingungen ausgesetzt sind. Der Premium-Getriebehersteller Flender hat für dieses Branchensegment drei Standardbaureihen auf Basis von Stirnrad- und Kegelstirnradgetrieben im Portfolio, die ihresgleichen suchen. Sie wollen weitere Informationen zur vorgestellten Flender-Innovation und gleichzeitig tolle Preise gewinnen? Nichts leichter als das! Folgen Sie dem Link: www.flender-gewinnspiel.de und füllen einfach die drei Felder aus und schon steht Ihrer Teilnahme an dem Gewinnspiel nichts mehr im Weg – viel Glück! WWW.FLENDER-GEWINNSPIEL.DE CO 2 -FUSSABDRUCK VON LOGISTIKSTANDORTEN Während zahlreiche Studien zu Transportemissionen veröffentlicht werden, liegen derzeit kaum Daten zu Treibhausgasemissionen von Logistikstandorten vor. Der Grund: Bislang gibt es keinen einheitlichen Standard für deren Berechnung. Das Fraunhofer IML will nun Licht ins Dunkel bringen – mit dem neuen Online-Tool »REff« (Ressourceneffizienz an Logistikstandorten). Mit der Applikation können Unternehmen kostenlos standortspezifisch ihren jährlichen CO 2 -Fußabdruck sowie Kennzahlen zu durchschnittlichen Emissionen je Sendung berechnen. WWW.IML.FRAUNHOFER.DE 24 f+h 2019/07-08 www.foerdern-und-heben.de

http://bit.ly/StoeckFTF PRODUKTE UND SYSTEME EIN INTERVIEW MIT HENRY STUBERT Geschäftsführer von InSystems Automation spricht über die Zukunft der Transportrobotik DIE TOP ONLINE-ARTIKEL DER F+H WEBSITE An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen die fünf meist gelesenen Artikel des Monats auf unserer Internetpräsenz Das Ranking umfasst alle Seitenaufrufe im 2-Monats-Zeitraum bis ca. 2-3 Wochen vor Erscheinungstermin dieser Ausgabe. Die Berechnungsbasis von 100% entspricht der Summe der fünf Plätze. GEMEINSAM ZUR EFFIZIENTEN, INTEGRIERTEN LÖSUNG Im vergangenen Jahr haben DS Automotion und SSI Schäfer eine Zusammenarbeit vereinbart INTUITIVE FLURFÖRDERZEUGSTEUERUNG Konzeption einer neuartigen Steuerung mit haptischem Feedback DER MITSUBISHI EDIA EM IM TEST Neben den für das Staplersegment üblichen Features verfügt der neue Mitsubishi über ein 360°-Lenksystem. MOTIVIERT DURCH NEUE TECHNOLOGIEN Jörn Dauer, Bereichsleiter Intralogistik bei Torwegge spricht über die Idee, die hinter der Weiterentwicklung des FTS Torsten steckt EXCLUSIVE CONTENT nur online ONLINE-SHOP FÜR STANDARD- VERPACKUNGEN Söhner Kunststofftechnik hat seinen ersten Online-Shop gelauncht. Seit April 2019 bietet das Unternehmen über den neuen Söhner-Shop die Möglichkeit, standardisierte Verpackungsprodukte einfach und schnell online zu bestellen. Auf www.soehner.shop kann aus einem breiten Sortiment an Produkten aus den Bereichen Großladungsträger, Palettensysteme, Mehrwegboxen und Verpackungszubehör ausgewählt werden. Das angebotene Produktspektrum reicht von faltbaren Großladungsträgern über Palettensysteme und Zwischenlagen bis hin zu verschiedenen Mehrwegboxen. Zum Start richtet sich der Shop an Geschäftskunden in der DACH-Region. WWW.SOEHNER.DE SMARTER TEAMPLAYER IM 3ER-PACK Die Früh Verpackungstechnik AG aus dem schweizerischen Fehraltorf nutzt drei Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) der Stöcklin Logistik AG. Bei der im Einsatz befindlichen Basisausführung des Eagle-Ant ist der Funktionsumfang ohne irrelevanten Überbau auf das tatsächlich Erforderliche beschränkt. Diese Reduktion auf das Wesentliche verspricht einen schnellen Return-of-Invest, und auch die Inbetriebnahme ist sehr einfach. www.foerdern-und-heben.de f+h 2019/07-08 25

AUSGABE