Aufrufe
vor 1 Monat

f+h fördern und heben 7-8/2019

f+h fördern und heben 7-8/2019

FORSCHUNG UND

FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG SERIE teres Anwendungsbeispiel befindet sich in Graz, dort wird ein autonomes und elektrisches Lieferfahrzeug eingesetzt. Finanziert wurde das Projekt gemeinsam von der Energie Steiermark und der Post AG. Energie Steiermark möchte dabei ganz gezielt Potenziale der Elektromobilität nutzen und die Erkenntnisse für neue Geschäftsmodelle weiter verwerten. Die Post AG arbeitet an Konzepten zur automatisierten Paketzustellung [12]. Ferner setzt in Estland das dort angesiedeltes Start-up „Starship Technologies“ Roboter ein, um autonom Essensbestellungen an private Endkunden auszuliefern. In Deutschland kooperierte Hermes mit dem Start-up in einer Pilot-Phase [13]. Amazon und DHL erweitern dieses Konzept und testen die Nutzung von Drohnen in der Logistikbranche in eher dünn besiedelten Gebieten. Eine große Herausforderung bei der Paketlieferung mit Drohnen sind jedoch bestehende Luftfahrgesetze [14]. (Wird fortgesetzt) Literaturhinweise: [1] Deutsche Stiftung Weltbevölkerung: Im Jahr 2050 werden zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben. URL https://www.dsw.org/projektionen-urbanisierung/ – Überprüfungsdatum 2018-09-20 [2] Zeitbild Wissen: Globalisierung – Urbanisierung – Transport: Wirtschaft und Nachhaltigkeit im Zeitalter der Digitalisierung. URL https://www.zeitbild.de/ wp-content/uploads/2016/08/Zeitbild_IAA_web_ES.pdf – Überprüfungsdatum 2018-09-20 [3] Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit: Klimaschutz in Zahlen: Klimaschutzziele Deutschland und EU. URL https:// www.bmu.de/fileadmin/Daten_BMU/Download_PDF/Klimaschutz/klimaschutz_in_zahlen_klimaziele_bf.pdf – Überprüfungsdatum 2018-09-20 [4] Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: Perspektiven der Urbanisierung – Städte nachhaltig gestalten. URL http://www. bmz.de/de/mediathek/publikationen/reihen/infobroschueren_flyer/infobroschueren/Materialie237_Informationsbroschuere_03_2014.pdf – Überprüfungsdatum 2018-09-20 [5] Europäische Umweltagentur: Verkehr. 2016 [6] Logistics Alliance Germany: Logistiklösungen: Logistics made in Germany. Logistikland Deutschland; Mit kompetenten Dienstleistern im Zentrum Europas (2012), S. 6 [7] Vogel, H.-J.; Weisser, K.; Hartmann, W. D.: Smart City: Digitalisierung in Stadt und Land: Herausforderungen und Handlungsfelder. Wiesbaden, Germany, Springer Gabler, 2018 [8] Bußgeldkatalog 2018: Das Nachtfahrverbot für Lkw: Zu welchen Zeiten Ruhe herrschen muss. URL https://www.bussgeldkatalog.org/nachtfahrverbot-lkw/ – Überprüfungsdatum 2018-09-20 [9] Meier, A. (Hrsg.); Portmann, E. (Hrsg.): Smart City: Strategie, Governance und Projekte. Wiesbaden, Springer Vieweg, 2016 (Edition HMD) [10] Erd, J.: Stand und Entwicklung von Konzepten zur City-Logistik. Wiesbaden: Springer Gabler, 2015 (Bestmasters) [11] Logistik Heute: KEP: Berliner Mikrodepot-Kooperation gestartet. URL https://www.logistik-heute.de/Logistik-News-Logistik-Nachrichten/Markt- News/18436/Beim-Projekt-KoMoDo-arbeiten-fuenf-Paketdienstleister-bei-der- Zustellung-auf [12] Factory: Jetflyer: Graz Vorreiter bei autonomer Transportlogistik. URL https://factorynet.at/a/jetflyer-graz-vorreiter-bei-autonomer-transportlogistik – Überprüfungsdatum 2018-09-20 [13} Logistik Heute: Citylogistik: Starship Roboter. URL https://www.logistik-heute.de/Logistik-News-Logistik-Nachrichten/Markt-News/17555/Vor-allem-zu-bestimmten-Zeiten-erweisen-sich-die-Roboter-als-hilfreich-Cityl – Überprüfungsdatum 2018-09-20 [14] Activatec Team: Amazon Drohnen – Paketlieferung per Drohne. URL https:// www.activatec.de/blog/news/amazon-drohnen-paketlieferung-per-drohne/ – Überprüfungsdatum 2018-07-20 M. Sc. David Holtkemper ist Fachgruppenleiter Supply-Chain-Management am FIR e. V. an der RWTH Aachen. Dipl.-Kfm. Andreas Kraut, M. Sc. Svenja Marek und M. Sc. Daniel Pause sind Projektmanager der Fachgruppe Supply-Chain- Management am FIR e.V. an der RWTH Aachen Fotos: Fotolia, Hermes Teil II der Serie erscheint in f+h 9/2019 www.fir.rwth-aachen.de IMPRESSUM erscheint 2019 im 69. Jahrgang, ISSN 0341-2636 Herausgeber Dipl.-Ing. Reiner Wesselowski (We) Tel.: 06131/992-322, E-Mail: r.wesselowski@vfmz.de Redaktion Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer (WB), Tel.: 06131/992-321, Fax: 06131/992-340, E-Mail: w.bauer@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redakteure: Dipl.-Medienwirtin (FH) Marie Krueger (MK), Tel.: 06131/992-359, E-Mail: m.krueger@vfmz.de Dipl.-Ing. Manfred Weber (MW), Tel.: 06131/992-202, E-Mail: m.weber@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, E-Mail: m.lerch@vfmz.de, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, E-Mail: p.weidt@vfmz.de Doris Buchenau, Angelina Haas, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Sonja Daniel, Anette Fröder, Anna Schätzlein, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel.: 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 66: gültig ab 1. Oktober 2018 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 14,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 140,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 150,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Ein Unternehmen der Cahensly Medien Handelsregister-Nr. HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteur-ID: DE 149063659 Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer, Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Sarina Grazin, Tel.: 06131/992-148, E-Mail: s.grazin@vfmz.de Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicher- weise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 48 f+h 2019/07-08 www.foerdern-und-heben.de

MENSCHEN UND MÄRKTE FÜHREN IST VERÄNDERN! KAROLA JAMNIG- STELLMACH Leiterin des Steinbeis Transferzentrum für Human Centered Leadership, Bremen Veränderung erfahren wir ständig überall. Für manche Menschen ist das eine positive Herausforderung, die sie mit großer Neugier annehmen. Für andere ist es eine Anstrengung, die sie erschöpft. Es ist also eine Frage der Perspektive, der physischen und psychischen Energie, der Bewertung, wie Menschen mit einem dauerhaften Veränderungsprozess umgehen. Führungskräfte stehen hier vor zwei Herausforderungen: zum einen müssen sie sich über ihre eigene Haltung zum Thema Veränderung klar werden, zum anderen erwarten die Mitarbeiter Sicherheit. Führungskräfte brauchen eine überzeugende, klare Haltung. Und sie müssen zu allen Mitarbeitern eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen. Sowohl zu den energiegeladenen als auch zu den ängstlichen. Wenn Sie Veränderungen anstoßen, realisieren und begleiten wollen, hilft es, die Verunsicherungen aufzufangen. Veränderung verunsichert, verängstigt. Schaffe ich das auch noch? Ist das, was ich bisher gemacht habe plötzlich falsch, nichts mehr wert? Was ist der Sinn dieser Maßnahme? Was passiert mit meinem Arbeitsplatz, meiner Position? Dies sind Fragen, die auftauchen, die gedacht und (häufig) nicht gestellt werden. Bleiben diese Fragen ohne Antworten, entsteht Widerstand und daraus Stress. Vor kurzem zeigte mir ein guter Freund sein neues Mobiltelefon. Er schwärmte von der tollen Kamera, den schönen Fotos, die er damit macht. Einen Moment später klingelte das Gerät. Er versuchte, den Anruf anzunehmen, war sich nicht sicher, wo und ob er drücken oder wischen soll. Als er soweit war, hatte der Anrufer bereits wieder aufgelegt. „Eigentlich telefoniere ich mit dem Ding selten. Ich nutze die Kamera und Whatsapp“, so sein Kommentar. Was heißt das? Im privaten Umfeld nutzen viele Menschen aktuelle Technik. Sie nutzen ein Smartphone in dem Maße, wie ihre Neugier sie treibt, wie es ihnen Freude macht. Mehr nicht. Im beruflichen Kontext ist dies anders. Hier müssen sich Mitarbeiter einlassen. Sie werden häufig ungefragt vor vollendete Tatsachen gestellt und es wird erwartet, dass sie sich auf die angeordnete Veränderung einlassen. Je nach Persönlichkeit und Herausforderung geht das mal gut, mal nicht. FÜHRUNG GEHT VORAUS, BEGLEITET, GIBT SICHERHEIT! Kluge Führungskräfte binden die von der Veränderung Betroffenen frühzeitig ein. Sie begründen die Entscheidung zu genau dieser Veränderung. Sie benennen die Vor- und Nachteile aus ihrer Perspektive, Damit gewinnen sie Vertrauen. Sie fragen auch nach weiteren Vorteilen, Hemmnissen oder Lösungsideen aus der Arbeitsebene und der Perspektive der Nutzer. Diese Führungskräfte hören zu und sichern ihre Unterstützung in diesem Veränderungsprozess zu. Mit dieser Haltung stärkt eine Führungskraft ihre Beziehungen, baut Vertrauen auf und macht Veränderungen positiv wirksam. Damit wird sie ihrer Rolle gerecht. Dies gilt für alle Ebenen. Zu einer klaren Haltung zu kommen ist ein bewusster Prozess. Es ist anstrengend und lohnend. Dazu gibt es professionelle Unterstützung, deren Nutzung für Führungskräfte eine Selbstverständlichkeit sein sollte. www.fuehrungsfrage.de Kluge Führungskräfte binden die von der Veränderung Betroffenen frühzeitig ein Fotos: Sergey Nivens – stock.adobe. com, Karola Jamnig-Stellmach www.foerdern-und-heben.de f+h 2019/07-08 49

AUSGABE