Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 9/2015

f+h fördern und heben 9/2015

LAGER Höhere

LAGER Höhere Transparenz und Partien-Verfolgung Chenilleweberei Feiler mit neuem Lager Um die erhöhte Nachfrage nach Chenillewaren zu erfüllen, aber auch Spielräume für die Zukunft zu haben, wurde das bestehende Fachbodenlager für Chenillegarne der Ernst Feiler GmbH, Hohenberg, durch die Klinkhammer Group erneuert. In diesem Zusammenhang wurde die Anlage auch auf die Belange eines Puffer- und Nachschublagers ausgerichtet. Chenille ist ein einzigartiges Gewebe, auf dessen Herstellung die Chenilleweberei Feiler im oberfränkischen Landkreis Wunsiedel spezialisiert ist. Mit dem besonders gewebten Garn ist es möglich, Chenille waren herzustellen, deren Designund Farbeffekte auf beiden Seiten identisch sind. In Kombination mit der hohen Qualität sind Produkte von Feiler weltweit gefragt, vor allem in Japan, Russland und in den GUS-Staaten. Mehr Platz Im neuen Lager werden die Behälter jetzt auf Winkel gesetzt, die Anzahl der Stellplätze wurde auf 1 270 und die der Lager ebenen auf sechs erhöht. Jeder Stellplatz ist über einen Barcode eindeutig definiert. Damit lassen sich Behälter mit gleichen Garnen eindeutig und transparent zuordnen („Partie-Reinheit“). Behälter mit gleicher Partienummer werden bei Feiler zudem immer in Gang- Richtung neben einander gelagert. Das vereinfacht den Arbeitsprozess. Mussten früher mehrere Personen die Waren manuell ein- und auslagern, kann dies jetzt, unterstützt von effizienten Hebehilfen, von nur einem Mitarbeiter durchgeführt werden. Als weitere Neuerung wurde an jeder Hebehilfe ein Tablet-PC mit Scanner montiert. Diese schlagen dem Mitarbeiter grafisch aufbereitet die freien Stellplätze im Lager vor. Darüber hinaus versorgen die Tablet-PC das Personal über eine WLAN-Anbindung mit allen für den Prozess relevanten Daten. Im Einsatz Die Verwaltung des Lagers übernimmt die Software DC21 von Klinkhammer. Das neue Lagerkonzept und die veränderten Ein- und Auslagerungsprozesse optimieren den Mithilfe des neuen Lagerkonzepts ließen sich die Prozesse in der Weberei optimieren Workflow in der Chenilleweberei weiter. „Die Lösung von Klinkhammer ist für uns ein weiterer Baustein, unseren Vorsprung nicht nur hinsichtlich der Produktionsqualität auszubauen, sondern auch in Bezug auf Schnelligkeit und Zuverlässigkeit“, unterstreicht Dieter Schwedt, geschäftsführender Gesellschafter der Ernst Feiler GmbH. In Planung Zur weiteren Automatisierung der Abläufe wird die Produktion über eine Fördertechnik an das neue Lager angebunden. Die Planungen sehen die automatische Versorgung von sechs Einlagerungs plätzen und eines Versand arbeitsplatzes mithilfe der automatischen Fördertechnik vor. Dieser Teilabschnitt soll noch in diesem Jahr umgesetzt werden. Fotos: Klinkhammer www.klinkhammer.com 44 f+h 9/2015

MARKT Transportleistungen von bis zu 450 Paletten pro Stunde bei gleichzeitig leisem Lauf Zwei frequenzgeregelte Motoren wirken bei der Elektro-Boden-Bahn Speedporter von RBS direkt auf die Antriebsräder. Dadurch ergeben sich hohe Beschleunigungswerte und bei Ausfall eines Motors kann das Fahrzeug immer noch selbstständig den Wartungsbereich ansteuern. Induktionsleitungen versorgen die Fahrzeuge mit Energie. Auch die Fahrzeug-Kommunikation geschieht kontaktlos. Das zweispurige Schienensystem umschließt die PU-beschichteten Laufrollen fast vollständig. Die Fahrzeuge sind so konzipiert, dass unterschiedliche Lastaufnahmemittel zum Einsatz kommen können. So ist auch der Transport von Paletten oder Behältern mit ein und demselben Fahrzeug möglich. Die zum System gehörenden Verteilweichen zeichnen sich durch kurze Umschaltzeiten aus. Als Bindeglied zwischen dem übergeordneten Lagerverwaltungssystem und den Fahrzeugen der Elektro-Boden-Bahn fungiert die ebenfalls von RBS entwickelte Steuerung. Über die standardmäßige Visualisierung sind alle Fahraufträge, Fahrzeugdaten und Beladezustände in Echtzeit abrufbar. Zur Optimierung der Streckenlast sind die Fahrzeuge untereinander in ständigem Kontakt. So werden die Fahrgeschwindigkeiten den Erfordernissen selbstständig angepasst und die Weichen rechtzeitig umgestellt. Durch die hohe Positioniergenauigkeit können die Fahrzeuge im Übergabebereich zu den Auf- und Abgabestellen dicht aneinander gefahren werden. www.speedporter.de Leichtbausystem für FTS-Aufbauten und Regale Ob als automatischer Set-Wagen zur Materialbereitstellung oder als Unterfahrlösung zum Transport von Spezial-Trailern, die modularen Regal- und Fahrerlosen Transportsysteme der Trilogiq Deutschland GmbH sind auf die für Lean-Manufacturing-Umgebungen typische Flexibilität ausgelegt. Auf der Messe Transport Logistic zeigte das Unternehmen, wie das Prinzip der Rohrklemmsysteme durch leichtere und flexiblere Materialien noch ergonomischer und schneller anpassbar umgesetzt werden kann. Hierfür hat der Hersteller das neue Leichtbausystem „Graphit“ entwickelt. Die Verbindungselemente dieses Baukastensystems bestehen aus Verbundwerkstoffen. Dadurch sind sie elastischer als Systeme aus Stahl oder Aluminium und können Biege- oder Torsionsbelastungen besser aufnehmen. www.trilogiq.de Aus unserem Buchprogramm Eine technische Zeitreise Historische Darstellung der Entwicklungen in der Hebetechnik durch zwei Jahrtausende, von der Muskelkraft bis zum Regal bediengerät. Mit zahlreichen Abbildungen und Zeichnungen, welche die mechanischen Leistungen von der Frühzeit bis heute erklären und auch visuell dokumentieren. Ein anspruchsvolles Geschenk für all diejenigen, die sich für die Geschichte der Hebetechnik interessieren. Faszination Hebetechnik von Wilhelm Ruckdeschel, 204 Seiten, 149 Abbildungen, gebunden, ISBN 978-3-7830-0265-2, nur € 35,- zuzüglich Versandkosten Hiermit bestelle ich Exemplare „Faszination Hebetechnik” von Wilhelm Ruckdeschel, 204 Seiten, 149 Abbildungen, gebunden, zum Preis von nur € 35,- zzgl. Versandkosten Firma Abteilung Name ✂ Inserentenverzeichnis Heft 9/2015 Abus Kransysteme, Gummersbach...................................U4 AMI Förder- u. Lagertechnik, Luckenbach.........................27 ARNOLD Verladesysteme, Stuttgart...................................38 bekuplast, Ringe........................................................................21 Craemer, Herzebrock-Clarholz................................................ 7 CROWN Gabelstapler, Feldkirchen......................................15 Deutsche Messe AG, Hannover............................................17 Ferag, Hinwil (Schweiz)...........................................................41 FLEXLIFT Hubgeräte, Bielefeld..............................................39 Fronius International, Wels (Österreich)...........................49 Galler, Kulmbach.......................................................................24 Getriebebau NORD, Bargteheide........................................... 3 HANSA-FLEX, Bremen..............................................................53 ITOH DENKI, Saint-Pierre-en-Faucigny (Frankreich)......33 LAWECO Maschinen, Espelkamp.........................................55 Linde Material Handling, Aschaffenburg........................U2 Meyer, Salzgitter.......................................................................51 Paul, Wildflecken.......................................................................25 RBS Förderanlagen, Gelnhausen.........................................31 Resch-Verlag, Gräfelfing.........................................................57 Ryll, Gescher...............................................................................35 Schierholz, Bremen..................................................................19 Spanset, Übach-Palenberg...................................................... 5 Stahl CraneSystems, Künzelsau...........................................29 Stöcklin Logistik, Aesch (Schweiz).......................................37 Strema Maschinenbau, Sulzbach-Rosenberg.................23 Terex MHPS, Düsseldorf........................................................... 9 Toyota Material Handling, Isernhagen..............................11 Wanko Informationslogistik, Ainring.................................22 Westfalen, Münster.................................................................43 WITRON, Parkstein...................................................................13 Wulfhorst, Gütersloh...............................................................22 BERICHTIGUNG zum Inserentenverzeichnis in Ausgabe f+h 6/2015 Fälschlicherweise stand bei dem Kunden Stöcklin Logistik, Aesch (Österreich) Richtig ist: Stöcklin Logistik, Aesch (Schweiz) Wir bitten um Beachtung! Vorname Straße PLZ Ort Datum Unterschrift Bitte richten Sie Ihre Bestellung an: Vereinigte Fachverlage GmbH . Vertrieb Lise-Meitner-Straße 2 . 55129 Mainz Fax: 06131/992-100 . Email: vertrieb@vfmz.de oder besuchen Sie den Shop auf unserer Homepage www.engineering-news.net HRB 2270, Amtsgericht Mainz, Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen, Umsatzsteuer-ID: DE149063659, Gerichtsstand: Mainz f+h 9/2015 45 Hebetechnik_2015_01.indd 6 21.01.2015 08:12:04

AUSGABE