Aufrufe
vor 2 Jahren

f+h fördern und heben 9/2016

f+h fördern und heben 9/2016

FACHPACK I SPECIAL Die

FACHPACK I SPECIAL Die Verpackung als Informationsträger Transportbehältnisse entwickeln sich zum „Kommunikator“ entlang der Supply Chain Jörg Loges Im Gegensatz zu den marketinggesteuerten Produktbeziehungsweise Verkaufsverpackungen werden Transportverpackungen bisher nur mit den nötigsten Informationen für den Kunden ausgezeichnet. Doch mit zunehmender Digitalisierung der kompletten Lieferkette zeichnet sich ein Wandel der Transportverpackung von der reinen Schutzhülle hin zum relevanten Datenträger ab. Dipl.-Ing. Jörg Loges ist stellvertretender Leiter des Institut für Verpackungstechnik (IfV) des Vereins zur Förderung innovativer Verfahren in der Logistik (VVL) e. V., Dortmund Auf allen Verpackungsarten sind die aus rechtlicher Sicht notwendigen Produktinformationen vorhanden, z. B. Daten zum Hersteller, den Inhaltsstoffen des Produkts oder zu seinem Gefährdungspotenzial. Diese Informationen kann der Kunde entweder in Klarschrift direkt der Verpackung entnehmen (Haltbarkeitsdatum, Hersteller etc.) oder aber die Daten sind in 1D- oder 2D-Codes verschlüsselt. Als klassisches Beispiel hierfür gilt die in einem EAN-13-Barcode verschlüsselte „European Article- Number“ bzw. die „Global Trade Item- Number“ (GTIN). Mithilfe von Smartphones ist es vor allem den privaten Endkunden mittlerweile möglich, auf weitergehende Informationen z. B. zu den Produktionsbedingungen von Lebensmitteln oder den Lieferketten zuzugreifen. Diese Informationen „verstecken“ sich in den QR- oder Data-Matrix-Codes, die auf die Produktverpackungen appliziert sind. Auf Transportverpackungen, die aus Marketinggesichtspunkten weniger aufwändig gestaltet sind und bei denen neben dem Produktschutz vor allem niedrige Kosten den Ausschlag für die Gestaltung geben, befinden sich speziell in Klarschrift weitere Informationen, wie Absender- und Lieferadresse oder auch Handhabungsvorschriften. Jedoch zeichnet sich, getrieben durch die fortschreitende Digitalisierung aller Produktions- und Logistikprozesse im Rahmen des Industrie-4.0-Gedankens, der aktuelle Trend ab, dass auch Transportverpackungen weitergehende Daten und Informationen mitführen werden – als Smart Object oder Smart Product. Hoher Nutzwert durch permanente Datenverfügbarkeit Transportverpackungen haben durch die Integration z. B. von RFID-Transpondern die Möglichkeit, vielfältige Daten zu speichern und für eine weitere Verwertung verfügbar zu machen. Dies können das exakte Versanddatum inkl. Uhrzeit, der verantwortliche Mitarbeiter oder auch die Nummer des Packtischs sein, an dem das Produkt versandfertig gemacht wurde. Bei eventuellen Schäden lassen sich diese Daten − abgelegt in einem beschreibbaren RFID-Chip – auslesen und so die genaue Uhrzeit und der Verursacher des Schadens ermitteln. 20 f+h 9/2016

SPECIAL I FACHPACK Für den Produktionsprozess werden die gespeicherten Informationen derartig genutzt, dass sich die Verpackung selbstständig den Weg vom Regal durch die Kommissionierzone bis zum Versandbereich „sucht“. Die Verpackung kommuniziert mit den fördertechnischen Anlagen und findet den Weg bis zu ihrem Ziel im Warenausgang, ohne dass es einer Kommunikation z. B. mit einer übergeordneten zentralen Datenbank bedarf. Neue Möglichkeiten der Qualitätssicherung Miniaturisierte Sensoren ermöglichen es, Daten über den Temperaturverlauf innerhalb der Verpackung während des Transports aufzuzeichnen und können so helfen, Fehler oder Unregelmäßigkeiten in der Kühlkette nachzuweisen. Diese Maßnahmen rechnen sich mittlerweile selbst bei günstigen Transportverpackungen aus Wellpappe, da sich die als Informationsträger genutzten RFID-Transponder günstig produzieren lassen und die Integration der Transponder in allen Verpackungsarten technisch gelöst ist. In Echtzeit abrufbar sind auch exakte Positionsdaten von GPS-Systemen, die an die Verpackungen appliziert sind, um den Lieferstatus und die Transportroute eines Produkts verifizieren zu können. Bei einer Abweichung der geplanten Route vom realen Transportweg geben diese Systeme Alarm und informieren z. B. mithilfe eines integrierten GSM- Modul über diesen Zustand. Der komplette Verlauf des Transports wird gespeichert. Der aktuelle Trend ist – neben der bereits erwähnten Temperaturüberwachung – die Kontrolle des Zustands der Verpackungen und von deren Inhalt. Lage- oder Stoßsensoren überwachen die Verpackung permanent und speichern relevante Ereignisse ab. So kann der Endkunde mithilfe der auf dem RFID-Chip gespeicherten Daten u. a. erkennen, ob ein Produkt beim Transport von der Palette gefallen ist und beschädigt wurde. Nicht zuletzt überwachen intelligente Verpackungen den Zustand verderblicher Lebensmittel und sind in der Lage, die Information über die Haltbarkeit des verpackten Produkts dynamisch den realen Bedingungen anzupassen, sodass ein aufgedrucktes Datum überflüssig wird. Grafik: VVL www.vvl-ev.de Halle 4, Stand 4-637 FRAMOS VLG Robuste Plug & Play Volumenmessung für die Logistik ∙ Inline 3D Messsystem ∙ Robuste Ergebnisse bei nahezu allen Materialund Oberflächenbeschaffenheiten ∙ Erfassung von Dimension, Orientierung, Bauchung, Kontur uvm. bei Objektgeschwindigkeiten bis zum 2m/s ∙ Erweiterbar um Dokumentationskamera, Wägung, Barcodelesung uvm. Messe Nürnberg 27.09.-29.09.2016 Halle 4A, Stand 605 Jetzt auch ohne Fördersystem einsetzbar www.framos.com BESUCHEN SIE UNS AUF DER FACHPACK 2016! Halle 5, Stand 141 Messezentrum Nürnberg, 27.–29.09.2016 www.kunertgruppe.com Bei uns dreht sich alles um Ihre Fragen Wir sind Ihr Spezialist für Hülsen, Verpackungen aus Wellpappe, Kantenschutz und Hülsenkarton. Wir stehen für besten Service – überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie uns auf der FachPack 2016 im Messezentrum Nürnberg. Unsere Angebote: - Gemeinsame Beratung unserer Hülsen- Spezialisten mit den Schneidmaschinen-Experten der Firma Eberlé SAS zur Hülsen-Schneidtechnik - Rundum-Beratung für innovative Verpackungslösungen aus Wellpappe Wir freuen uns auf Sie in Halle 5, Stand 141! f+h 9/2016 21 RZ_90x130mm_Fachp_2016_de.indd 1 11.08.16 15:54 framos_vlg_static_90x130_fachpack_deu.indd FRAMOS.indd 1 1 24.08.2016 Paul.indd 23.08.16 11:17:491 14:55 05.09.2016 17:10:43

AUSGABE