Aufrufe
vor 5 Monaten

f+h fördern und heben 9/2017

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
f+h fördern und heben 9/2017

LAGER Auf den Punkt

LAGER Auf den Punkt gebracht n Zwischenkreiskopplung und Netzrückspeisung beeinflussen nur die variablen Kosten der TCO. Gemanagte Energiespeicher hingegen auch die Fixkosten. Somit bieten gemanagte Energiespeicher eine reelle Chance zur Senkung der TCO. n Zusatznutzen sprechen als weiche Faktoren für eine Speicherlösung. n Die Herstellkosten eines Regalbediengeräts mit Energiespeicher sind aktuell noch höher, als die Produktionskosten für ein Gerät, das mit Netzrückspeisung arbeitet. Eine Speicherlösung muss daher immer ganzheitlich und nicht nur mit Blick auf die variablen Kosten betrachtet werden. n Die Entscheidung für den Einsatz von Energiespeichern muss bereits in einer frühen Planungsphase fallen, um die Vorteile der günstigeren Infrastruktur nutzen zu können. 02 Konstante Leistung vom Versorgungsnetz Bei optimaler Ansteuerung dient die vom Versorgungsnetz zur Verfügung gestellte Energie zur Kompensation der mechanischen Verluste. Einsparungen sind auch in den Fixkosten des Energiebezugs möglich, da die beim Energieversorgungsunternehmen anzumeldende Spitzenleistung bedingt durch den kleineren Mittelspannungstransformator niedriger ist. So lassen sich die vergleichsweise hohen Kosten der Speichertechnik bei Anlagen auf der „grünen Wiese“ weitgehend kompensieren. Ferner sind kleinere Unterbrechungen der Stromversorgung nicht mehr spürbar und haben auf den laufenden Betrieb keine Auswirkung. Bei längeren Unterbrechungen lassen sich die Regal bediengeräte geregelt stillsetzen und fahren in gewissen Grenzen selbstständig an, sobald die Stromversorgung wieder her gestellt ist. Dies erlaubt den zuverlässigen Betrieb solcher Anlagen, auch in Gebieten, mit volatiler Versorgungsinfrastruktur oder schwach ausgebauten Stromnetzen. Dambach Lagersysteme hat die weltweit erste Anlage dieser Art bereits vor mehr als zwei Jahren realisiert: Die vier über 30 m hohen Regalbediengeräte laufen mit hoher Verfügbarkeit im 24/7-Betrieb. Fotos: Aufmacherfoto Fotolia, 01 – 02 Dambach Lagersysteme www.dambach-lagersysteme.de IMPRESSUM Materialfluss, Warenwirtschaft und Logistik-Management erscheint 2017 im 67. Jahrgang, ISSN 0341-2636 Herausgeber Dipl.-Ing. Reiner Wesselowski (We) Tel.: 06131/992-322, E-Mail: r.wesselowski@vfmz.de Redaktion Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer (WB), Tel.: 06131/992-321, Fax: 06131/992-340, E-Mail: w.bauer@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redakteure: Dipl.-Medienwirtin (FH) Marie Krueger (MK), Tel.: 06131/992-359, E-Mail: m.krueger@vfmz.de Holger Seybold, Tel.: 06131/992-254, E-Mail: h.seybold@vfmz.de Dipl.-Ing. Manfred Weber (MW), Tel.: 06131/992-202, E-Mail: m.weber@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, E-Mail: m.lerch@vfmz.de, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, E-Mail: p.weidt@vfmz.de Angelina Haas, Gisela Kettenbach, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Sonja Schirmer, Doris Buchenau, Anette Fröder, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel.: 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 64: gültig ab 1. Oktober 2016 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 14,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 140,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 150,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Ein Unternehmen der Cahensly Medien Handelsregister-Nr. HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteur-ID: DE 149063659 Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer, Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-200, E-Mail: l.rach@vfmz.de Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD- ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 34 f+h 9/2017

MARKT Neues Level an Pick-Effizienz Die Box-Mover-Technologie des Lagerlifts Effimat aus dem Hause Effimat Storage Technology A/S erlaubt es, bis zu fünf Standardbehälter in einem Kommissionierzyklus bereitzustellen – unabhängig von ihrem Lagerort innerhalb des Intelligente Sensorik inklusive Der Anwendungsbereich der Romotion-BLDC-Motoren des Unternehmens Rotek reicht von einfachen Förderbandantrieben mit analoger Drehzahlvorgabe bis hin zu CAN-Bus-fähigen Antrieben für Fahrerlose Transportsysteme. Auf die Applikation lässt sich der Motor mechanisch, elektronisch und softwaremäßig anpassen. Sollen unterschiedlich schwer beladene Behälter bei hohen Taktzahlen positioniert werden, lässt sich die Software so programmieren, dass der Haltepunkt ohne Nachregelung angefahren wird. Bei der Beschleunigung der Behälter mit Maximalstrom wird die Gesamtdynamik ermittelt. Daraus wird während der Fahrt mit Höchstgeschwindigkeit der je nach Beladung optimale Bremszeitpunkt errechnet. Nach der aktiven Bremsung wechselt der Antrieb für die letzten ein bis zwei Schritte in den Schrittmotormodus und fährt synchron mit hoher Übererregung taktgenau den Haltepunkt an. www.rotek-motoren.de Turms. Im Ergebnis wird eine hohe Kommissionierleistung und Pick-Effizienz erreicht. Diese beruht auf der Kombination aus der hohen Zyklusgeschwindigkeit und der damit einhergehenden Pickgeschwindigkeit. Da bei jedem Zyklus nur die benötigten Teile bereitgestellt werden, ist die Gefahr von Pickfehlern gering. Alle anfallenden Daten werden in Echtzeit ausgegeben, in bestehende Daten-Automatisierung lässt sich das System aufgrund der Siemens-PLC integrieren. Der dänische Hersteller hat bis dato weltweit mehr als 150 Systeme installiert. Nun soll das Vertriebsnetz im deutschsprachigen Raum weiter ausgebaut werden. www.effimat.com Zeit und Kosten sparen Mit den Werkstückträgern von Ökoplast lassen sich Bauteile ohne Umsetzen transportieren, reinigen, trocknen und in automatisierte Fertigungsprozesse integrieren. Um das Handling noch effizienter gestalten zu können, hat der Hersteller aus diesen Werkstückträgern ein Baukastensystem entwickelt, das sich für Teile unterschiedlicher Größe und Geometrie eignet. www.werkstückträger.com -specialist: the discover the future! Qualität Zuverlässigkeit Value for Money In den 48 Volt Elektrogabelstaplern EDiA EM, den 80 Volt EDiA EX und in allen SENSiA Schubmastgabelstaplern von Mitsubishi Gabelstapler wird die gleiche ergonomische Armlehne mit der zukunftsweisenden Fingertipp-Steuerung eingebaut. Ideal für Flotten und Unternehmen mit wechselnden Fahrern und verschiedenen Gabelstaplertypen. multifunktional 28 Stapler, nur eine Steuerung multidirektional multitalentiert www.mein-stapler.de Mitsubishi.indd 1 13.07.2017 11:02:06 f+h 9/2017 35

AUSGABE