Aufrufe
vor 3 Monaten

f+h fördern und heben 9/2018

  • Text
  • Heben
  • Foerdern
  • Fuh
f+h fördern und heben 9/2018

F+H EXTRA ZUR FACHPACK

F+H EXTRA ZUR FACHPACK KARTONVERSCHLIESSER SORGT FÜR MULTIFUNKTIONALE VOLUMENOPTIMIERUNG Parallel zu dem immer noch rasant wachsenden Online-Versandhandel haben sich in den vergangenen Jahren die Bemühungen um eine optimale Anpassung der Transportverpackungen an unterschiedliche Warengrößen und -mengen verstärkt. Ziel der Bestrebungen sind nicht nur Einsparungen bei den Kartonmaterialien und Füllstoffen, sondern auch eine bestmögliche Platzausnutzung sowie ein vereinfachtes Handling der Pakete. Ein Kartonverschließer mit flexiblem Verklebungssystem soll nun Abhilfe schaffen. Mit einem volumenoptimierenden Kartonverschließer inklusive eines flexiblen Verklebungssystems des Unternehmens Nordson hat die Steinbach-Errani GmbH eine Lösung für ein bedarfsgerechtes Verpacken entwickelt. Die Detailbetrachtung des Produktdurchlaufs offenbart die Finessen der Maschine des mittelständischen, im rheinländischen Langenfeld ansässigen Endverpackungsspezialisten. Die gemäß den Kundenbestellungen versandfertig befüllten Kartons – hierbei handelt es sich um die anschließend mit Deckel versehenen Fefco- Typen 0452 und 0453 – laufen automatisch über ein integriertes Fördersystem in die Anlage ein. Da die Pakete alle das gleiche Grundmaß, jedoch unterschiedliche Standardhöhen aufweisen, findet eine eher unübersichtliche Zuführung statt. Ein servomotorisch gesteuerter, höhenverstellbarer Multifunktionskopf misst innerhalb jedes Behältnisses die Füllhöhe der Produkte. Über eine Programmlogik wird dann entschieden, ob eine Höhenreduzierung sinnvoll ist, oder nicht. Falls ja, werden über ein System mit verfahrbaren Messern, Rillern sowie einem außen liegenden Zentrierrahmen die vier Kartonlaschen und die Kartonecken entsprechend eingeschnitten. Dabei wird die individuell festgelegte Kartonhöhe an die weiteren Anlagenstationen übermittelt. Die neu erzeugten Kartonlaschen werden in der nächsten Station eingeschlagen und an den Ecken mithilfe von Heißleim verklebt. HÖHENVERSTELLBARE HOTMELT-AUFTRAGSKÖPFE Um diese Flexibilität sicherzustellen, muss auch das Hotmelt-Auftragssystem entsprechend variabel konzipiert sein. So lassen sich die Schmelzklebstoff-Auftragsköpfe motorisch den jeweils definierten Kartonhöhen anpassen. Zum Einsatz kommen hierbei pneumatische Applikatoren der Miniblue-II-Baureihe des US-amerikanischen Klebetechnikanbieters Nordson Corporation, der mit seiner Europazentrale in Erkrath beheimatet ist. Die u. a. mit einem Deutschen Verpackungspreis ausgezeichneten Auftragsköpfe gelten mittlerweile als Industriestandard. Zu den Merkmalen der Maschine gehören eine minimale Schaltzeit von 2 ms und eine Standzeit von mehr als 100 Millionen Zyklen. Die Auftragsköpfe werden aus Schmelzgeräten der Problue-Serie gespeist. Die Laschen-Verklebung der Kartons sichert nicht nur deren ordnungsgemäßen Verschluss, sondern hat den positiven Nebeneffekt, dass sich eine höhere Tragfähigkeit und Steifigkeit der Umverpackungen realisieren lässt. Durch höhenverstellbare Hotmelt- 30 f+h 2018/09 www.foerdern-und-heben.de

ZUR FACHPACK F+H EXTRA 01 02 01 Höhenverstellbare Heißleim-Auftragsköpfe unterstützen die Optimierung des Kartonvolumens 02 Der Kartonverschließer in der Komplettansicht Auftragsköpfe werden die Umverpackungen beim nachfolgenden Transport in die Deckelstation an den Längsseiten beleimt. Da am Deckel – in diesem Fall die Fefco-Variante 0458 – der Klebstoffauftrag querseitig stattfindet, ergibt sich auf diese Weise eine robuste Verbindung, die eine Umreifung obsolet macht. Mehrere der beschriebenen Kartonverschließer sind seit einiger Zeit bei einem großen deutschen Versandhändler im Dauereinsatz. In der Regel ist der Steinbach-Errani-Volumenoptimierer auf Kartonabmessungen zwischen 300 × 200 × 200 und 600 × 400 × 400 mm (L × B × H) ausgelegt. Die Arbeitsgeschwindigkeit variiert in Abhängigkeit von der Traygröße. Optional lassen sich die Anlagen mit bis zu fünf Deckelmagazinen ausrüsten, die gleich große, aber unterschiedlich bedruckte Zuschnitte bevorraten. Dies ist vor allem dann von Bedeutung, wenn ein Versandhaus mehrere Labels vertreibt. Je nach Magazinausführung lassen sich die Deckel auch direkt von der Palette entnehmen oder manuell zuführen. Fotos: Aufmacher Fotolia; 01 – 02 Steinbach-Errani www.nordson.com AUTOMATION MATERIALFLUSS INTRALOGISTIK Besuchen Sie uns HALLE 4 Stand 4-422 MEHR EFFIZIENZ IN DER INTRALOGISTIK: Fördern, lagern, automatisieren … AMI bewegt! Ihr Lösungsanbieter für die Handelslogistik 4.0! Qualität ist kein Zufall. Sie steckt im Detail und ist das Ergebnis kompetenter Köpfe und engagierten Handelns. Mit unseren herausragenden Lösungen in der Förder-, Lager- und Automatisierungstechnik erhalten Kunden mehr als eine Garantie ... ein Qualitätsversprechen! AMI: Automation Materialfluss Intralogistik auf höchstem Niveau. AMI Förder- und Lagertechnik GmbH Leystraße 27 • 57629 Luckenbach • Germany Fon: +49 2662 9565-0 • www.ami-foerdertechnik.de AMI.indd 1 07.08.2018 10:32:30 www.foerdern-und-heben.de f+h 2018/09 31

AUSGABE