Aufrufe
vor 3 Monaten

f+h fördern und heben 9/2018

  • Text
  • Heben
  • Foerdern
  • Fuh
f+h fördern und heben 9/2018

AN DER EFFIZIENZ-

AN DER EFFIZIENZ- SCHRAUBE GEDREHT Das Unternehmen Esselte Leitz fasste den Entschluss, im Lager nahezu komplett auf Flurförderzeuge zu verzichten – natürlich nicht, ohne eine Alternative zu beschaffen. Diese besteht aus mehretagigen Kommissionierwagen, die mit dem e-drive von Tente ausgestattet sind. Das patentierte mechatronische Antriebssystem erlaubt dem Personal in gleicher Zeit mehr Güter zu transportieren als zuvor. 48 f+h 2018/09 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME Die Esselte Leitz GmbH & Co KG gehört zur Acco Brands Cooperation und ist für ihre Aktenordner und Büroartikel bekannt. Seinen Kunden bietet das Unternehmen einen 24-Stunden-Lieferservice an: Bestellungen, die bis 13:00 Uhr eingehen, werden noch am selben Tag zum Versand gebracht. Dieses Kundenversprechen setzt beim Personal und bei der zum Einsatz kommenden Technik Flexibilität voraus. ZEITAUFWÄNDIGE ABLÄUFE UND VIELE LAUFWEGE Der Büroartikelhersteller versendet jährlich 1,7 Millionen Auftragspositionen und verzeichnet aus seinem Logistikzentrum sechs Millionen Warenentnahmen pro Jahr. In der Summe schlagen die Mitarbeiter Waren mit einem Gewicht von 40 000 Tonnen um. Somit ist es nur allzu verständlich, dass sich das Unternehmen kontinuierlich mit der Optimierung der Arbeitsbedingungen beschäftigt. Im Zuge dessen haben die Verantwortlichen das Kommissionierkonzept überdacht und ein Takt-Time-System eingeführt. Ein Merkmal des neuen Systems besteht darin, den Versand mit möglichst wenig Aufwand zu organisieren. Im Rahmen dieses Umstiegs wurde auch der flurförderzeuggestützte Warentransport kritisch hinterfragt. Esselte Leitz wollte die technischen Ressourcen besser auslasten und zeitsparender kommissionieren. Von einer Minute auf die andere sollten sich die Kapazitäten erhöhen lassen. Um dies zu erreichen, fiel die Entscheidung für den Einsatz von Kommissionier wagen, die sich auch mit einer Zuladung von 400 kg noch mühelos bewegen und manövrieren lassen. Die Mitarbeiter sollten die Wagen bei einfacher Bedienbarkeit außerdem zügig bewegen, ohne ihre Muskulatur und Skelettapparatur stark zu belasten. INDIVIDUELLE LÖSUNG KREIERT Um dieses Anforderungsprofil zu erfüllen, passte Tente das Antriebssystem e-drive in enger Zusammenarbeit mit dem Betreiber an. Das System verfügt über einen Elektromotor und ermöglicht es, die Kommissionierwagen auf Knopfdruck in Bewegung zu setzen. Die Geschwindigkeit ist stufenlos vorwärts und rückwärts regulierbar. Benötigt der Kommissionierer keine elektrische Unterstützung, fährt das Antriebsrad des e-drive automatisch ein. Die Parameter 01 01 Die Handbedieneinheit für das elektronische Antriebssystem ist ergonomisch gestaltet und befindet sich in der richtigen Arbeitshöhe des Steuerungsmoduls und das Versorgungsmanagement der Akkus wurden durch die Tente-Spezialisten exakt an die Bedürfnisse angepasst. Parallel betrachtete Tente das komplette System und prüfte das Optimierungspotenzial der vorhandenen Lenkrollen. Die Bestückung mit ausgewählt leisen Rollen ermöglichte es, durch Präzisionskugellager und Laufflächen aus Naturkautschuk die Fahreigenschaften der Kommissionierwagen zu verbessern. Der Stecker zum Aufladen des Lithium-Ionen-Akkus befindet sich in der richtigen Arbeitshöhe. Ebenso wurde die Handbedieneinheit für das elektronische Antriebssystem ergonomisch gestaltet. Alle Komponenten der Systemlösung sind präzise aufeinander abgestimmt. Fotos: Tente-Rollen www.tente.com Fertige Lösungen. Einfach nachrüstbar. Out-of-the-Box. StockSAVER Automatische Materialanforderung - schließt Fehler im Kanban-Prozess aus! KANBAN DER DRITTEN GENERATION Besuchen Sie uns auf der MOTEK in Stuttgart, vom 08.-11. Oktober 2018. Halle 8, Stand 8218

AUSGABE