Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben Report 2017

f+h fördern und heben Report 2017

Kontrolle. Fortschritt.

Kontrolle. Fortschritt. StatusControl StatusControl – Krananalyse in Echtzeit von jedem Standort aus und zu jeder Zeit. Die Zukunft der Kraninstandhaltung heißt Demag StatusControl. Diese innovative Diagnoselösung bietet Ihnen auf einen Blick eine Übersicht über die Betriebsdaten Ihrer Anlagen. Von den Betriebsstunden und der gesamten Anlagenverfügbarkeit bis zu Wartungshinweisen: Mit StatusControl haben Sie die volle Kontrolle über Ihre Krananlagen. Ihr Geschäft hat sich entwickelt – Ihre Krane auch? www.demagcranes.de

EDITORIAL Handel und Wandel Nach sieben Jahren Verhandlungen und etlichen Nachbesserungen haben die EU und Kanada Ende Oktober das gemeinsame Freihandelsabkommen Comprehensive Economic and Trade Agreement (Ceta) unterzeichnet. Der Vertrag enthält umfassende Handels- und Zollerleichterungen und bringt − so seine Befürworter − neben dem Freihandel, wirtschaftlichen Aufschwung und neue Jobs. Für Kritiker gab es dagegen Befürchtungen, dass zum Beispiel strukturschwache Regionen kaum von so einem freien globalisierten Handel profitieren. Ungeachtet von umstrittenen Freihandelsabkommen wie Ceta unterliegt der Welthandel allerdings längst einem radikalen Wandlungsprozess und die Globalisierung ist Realität. So genügt im Zeitalter des E-Commerce ein Klick, um Ware aus dem entlegensten Ort der Welt zu ordern und der Mensch macht als Konsument regen Gebrauch davon. Die so im Handstreich georderte Ware soll dann auch immer schneller und kostengünstiger verfügbar sein. Die Logistikbranche hat diesen Wandel längst verinnerlicht und auch forciert. Mit immer neuen Technologien und Konzepten stellt die Branche den lückenlosen globalen Warenfluss und so eine hohe Güterverfügbarkeit sicher − sie schafft die physischen Voraussetzungen für einen freien globalen Ceta ist Ausdruck der sich verändernden Bedürfnisse der Verbraucher Handel. In diesem Kontext betrachtet ist Ceta nur konsequent, denn was nutzen die Möglichkeiten, die die Logistiker dem Handel zur Verfügung stellen, wenn der weltweite Warenfluss durch rein bürokratisch bedingte Handelshemmnisse gebremst wird? Diese Logik ist bestechend, doch bleibt die Frage, wie mit bestehenden Globalisierungsängsten umgehen? Vielleicht hilft hier ein Zitat des römischen Schriftstellers, Politikers und Juristen Marcus Tullius Cicero (*106 v. Chr. G., † 43 v. Chr. G.): „Der Handel, wird er nur im Kleinen betrieben, muss für schmutzig gelten. Wenn er aber im Großen und ausgedehnt betrieben wird, viele Waren von allen Seiten eingeführt und vielen Leuten ohne Schwindel ihre Bedürfnisse liefert, verdient er gerade keinen Tadel.“ Überträgt man die Aussage auf das Ceta-Abkommen lässt sich prognostizieren: Sind die Vertragsinhalte − vor allem nach den von Kritikern geforderten Nachbesserungen − nun „ohne Schwindel“, sprich unmissverständlich transparent und nicht auf einseitige Vorteilsnahme ausgerichtet, entsteht auch das nötige Vertrauen zwischen den Vertrags- und Handelspartnern. Auf dieser Vertrauensbasis kann ein freier Handel seine positiven Kräfte entfalten und schließlich auch Globalisierungsängste abgebaut werden. Manfred Weber (Redakteur) m.weber@vfmz.de BAUREIHE FK KOMPAKT-HUBTISCH MIT EINFACHSCHERE, UNIVERSELL EIN- SETZBAR BAUREIHE FK KOMPAKT-HUBTISCH MIT DOPPELSCHERE, KURZE PLATT- FORM, HOHER HUB BAUREIHE FE STANDARD FÜR EUROPALETTE Eckendorfer Straße 115 D- 33609 Bielefeld FON +49.(0)521.78 06-0 FAX +49.(0)521.78 06-110 verkauf@flexlift.de www.flexlift.de f+h Report 2017 3 FLEXLIFT_Anzeige_131114.indd 2 18.11.14 12:42 Flexlift.indd 1 09.03.2015 14:53:32

AUSGABE