Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben Report 2017

f+h fördern und heben Report 2017

MATERIALFLUSS

MATERIALFLUSS Shuttlelager rückgeführt und leere Behälter gehen in den Wareneingang zur erneuten Befüllung zurück.“ Den Versand vom Warenausgang bis an die Haustür oder zu den Abholstationen übernehmen i. d. R. Dienstleister. Diese verfügen über ein flächendeckendes Netz Intralogistische Anlagen und Systeme müssen immer flexiblere Aufgaben erledigen können Thomas Wiesmann, Vertriebsleiter Sortier- und Verteiltechnik der Beumer Group mit Sortierzentren, Niederlassungen und einem Zustellservice. Deren Anlagen sind überwiegend auf das traditionelle Paketspektrum ausgelegt. Steigende Sendungsmengen bei gleichzeitig sinkender Sendungsgröße reizen ihre Leistung vielfach aus. Dazu kommen immer engere Lieferfenster und kürzere Zeiten für die Sortierung. Damit die Dienstleister die Anforderungen des E-Commerce erfüllen können, müssen sie ihre Leistung steigern. Von der manuellen zur maschinengestützten Entladung Die Leistung in bestehenden Gebäuden lässt sich erhöhen, indem eine maschinenunterstützte Pulkentladung von Wechselaufbaubrücken die manuelle Entladung ablöst. Dadurch ist ein höherer Durchsatz pro Hallentor möglich. Vor diesem Hintergrund hat die Beumer Group den Parcel Picker entwickelt (Bild 02). Die semiautomatisch arbeitende Maschine entlastet Mitarbeiter von körperlich schwerer Arbeit und erhöht gleichzeitig die Produktivität. Das Personal in Postund KEP-Unternehmen kann damit unterschiedlich große und schwere Pakete, Päckchen und Versandeinheiten aus Wechselaufbaubrücken und Trailern mit hoher Leistung entladen. Die Entladeleistung steigt mit kleiner werdenden Sendungen. Um den Pulkstrom effizient zu verarbeiten, müssen die Pakete automatisch vereinzelt werden. Dazu hat die Beumer Group den Automatic Parcel Singulator entwickelt (Bild 03), der auf die diskontinuierliche Arbeitsweise einer Loopsorter-Einschleusein- heit abgestimmt ist. Der leise arbeitende Automatic Parcel Singulator ist kompakt ausgeführt, seine Leistung wird von der Einschleuseinheit bedarfsgerecht abgefordert. Eine typische Anwendung sieht zwei Parcel Picker vor, die einen Singulator versorgen. Das Ergebnis der Vereinzelung wird von einem Bildsensor kontrolliert. Korrekt vereinzelte Pakete gelangen über eine Weiche zum Sorter, während nicht vereinzelte Sendungen zum Singulator zurückgeführt werden. Fotos: Beumer Group www.beumergroup.com 03 Über den Automatic Parcel Singulator werden die Pakete automatisch vereinzelt 02 Der Parcel Picker entlastet die Mitarbeiter von körperlich schwerer Arbeit und erhöht gleichzeitig die Produktivität 24 f+h Report 2017

MATERIALFLUSS Neuer Werkstückträger reduziert Taktzeiten Mit dem Fokus auf höhere Produktivität von Montagesystemen entwickelte Bosch Rexroth die Applikationslösung Werkstückträger „Booster WB2“. Der Booster verringert unproduktive Werkstückträger-Wechselzeiten auf ein Minimum: Eingesetzt in Kombination mit dem Transfersystem „TS 2plus“, beschleunigt er den Transport und bringt die Produkte auf demselben Werkstückträger zum nächsten Bearbeitungsschritt. Darüber hinaus sorgt der Booster aufgrund seiner Wiederholgenauigkeit auch für eine höhere Produktqualität. Die einzelnen Werkstückträger werden von einem Linearmotor automatisch positioniert. Durch die flexible Ansteuerung ist sequentiell getaktetes Fahren, Fahren im Pulk und Reversieren möglich. Die präzise Positionierung geschieht ohne zusätzliche Indexierung, sodass Positioniereinheiten oder weitere Handling Systeme nicht erforderlich sind. www.boschrexroth.com Meister Proper der Fördertechnik Mit dem Kopfabstreifer H-Type der Flexco Europe GmbH können Betreiber die Produktivität ihrer Bandförderanlagen steigern. Ausgestattet mit 200 mm langen einzeln gelagerten Abstreifblättern liegt der Abstreifer stets optimal am Band an und ermöglicht damit eine gründliche Reinigung. Dadurch federn die Module unabhängig voneinander und stellen sich bei Verschleiß individuell nach. Je nach Anwendung ist der Abstreifer mit hochfesten Hartmetallklingen für vulkanisierte Bänder oder aus verschleißarmem Polyurethan für Bänder mit mechanischen Verbindern verfügbar. Dazu kommen geschützte Klingen für Einsatzfälle mit stark abrasiven Materialien. Staurollenförderer mit intelligentem Motorcontroller Gemeinsam mit dem Antriebstechnikhersteller MTA Systems, hat die Binder GmbH einen Staurollenförderer für Lasten bis zu 1 500 kg entwickelt. Mit dem Förderer lassen sich Paletten und Gitterboxen staudrucklos im Einzel- oder Pulkabzug elektromechanisch fahren. Der Motorcontroller FCD 40 ermöglicht selbstständig einen Einzel- oder Blockabzug sowie einen Einzel- und Blockeinlauf, ohne dass eine SPS eingebunden werden muss. www.binder-foerdertechnik.de www.flexco.com Gerade Würstchen automatisiert handhaben Für das automatisierte Zuführen, Beladen und Verpacken von geraden und gleichförmigen Würstchen hat das Unternehmen Multivac eine hygienische und produktschonende Lösung entwickelt. Der Multivac Centrifuge Feeder (MCF) lässt sich nahtlos in Verpackungslinien integrieren und ermöglicht eine Reduzierung der Handhabungskosten von bis zu 60 Prozent im Vergleich zur manuellen Beladung. Wir schaffen logistische Verbindungen. Individuelle Planung und Konstruktion direkt vom Hersteller – Made in Germany www.butt.de www.multivac.com Rollenverhalten auf dem Prüfstand Das Unternehmen Faigle hat einen Prüfstand zum Messen des Widerstands von Rollen in Sortier- und Lagerlogistikanlagen entwickelt. Anhand der Daten lässt sich der Energiebedarf für den Betrieb der Anlage und die Überwindung des Anfahrwiderstands berechnen. Der Prüfstand ist zudem ein wichtiger Grundstein zur Entwicklung einer Energiesparrolle. www.faigle.com Typ BKV - Vorderachsrampe 3-Seiten-Verladung BUTT GmbH Tel.: +49(0)4435 9618-0 Zum Kuhberg 6–12 Fax: +49(0)4435 9618-15 D-26197 Großenkneten butt@butt.de, www.butt.de · f+h Report 2017 25 Butt_Anzeige_BKV_3seiten_90x138mm.indd 1 25.02.14 10:40 Butt.indd 1 05.06.2014 07:53:13

AUSGABE