Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben Report 2017

f+h fördern und heben Report 2017

KRANE UND HEBEZEUGE Eine

KRANE UND HEBEZEUGE Eine passgenaue Investition Das Unternehmen Metoba arbeitet in puncto Ideenmanagement und Prozessoptimierung Hand in Hand mit den Mitarbeitern an immer neuen Ideen rund um das Thema Oberflächenbearbeitung von Metallen. An dieser Stelle kam die Vetter Krantechnik dazu, denn bei Metoba fallen im Produktionsprozess vielfältige Hebe- und Transportaufgaben an. So lautete die Aufgabenstellung für die Kranfachleute von Vetter, dass jeder Arbeitsplatz des Veredelungsbetriebs mit Krananlagen ausgestattet werden sollte. Das ist der klassische Anwendungsfall für das in Modulbauweise konzipierte Kransystem Profi: Der Hallenboden bleibt frei, gleichzeitig löst man über leichtgängige Kranbrücken mit einer Tragfähigkeit von je 500 kg flächendeckend alle Hebe- und Transportaufgaben innerhalb des Bereichs. Die Stützenkonstruktion für das System brachte man trotz beengter Platzverhältnisse passgenau im Produktionsbereich unter. Vetter Krantechnik stand als Partner für Beratung, Planung und Montage parat. www.vetter-krane.de Für Lösungen bis 5 000 kg www.swfkrantechnik.com Der Elektro-Kettenzug Chainster aus dem Hause SWF Krantechnik ist auch mit einem Hubumrichter für ein sanftes und schonendes Heben verfügbar. Die Steuerung des Elektro-Kettenzugs geschieht wahlweise per Steuerkabel oder per Funkfernsteuerung. Mit der Baureihe lassen sich Lösungen im Traglastbereich von 63 bis 5 000 kg realisieren. Zur Aufhängung des Hebezeugs dienen eine obere Öse, ein oberer Haken, ein Schiebe- oder ein Motorfahrwerk. Ebenso ist eine kurze Katze mit Motorantrieb verfügbar. Energieleitung mit intelligentem Monitoring-System Die Energieleitung vom Typ Protolon IQ der Prysmian Group überwacht sich hinsichtlich der jeweiligen mechanischen Anforderungen selbst. Das Monitoring-System beugt Leitungsschäden aufgrund von Betriebsfehlern vor, wie etwa Leitungstorsion oder überhöhte Zugkräfte. Die Leitungen eignen sich für Geschwindigkeiten von mehr als 240 m/min. www.prysmiangroup.com Demag Service für alle deutschen Standorte der SMS group Der Demag Service übernimmt die Wartung und Instandhaltung von Kranen und Hebezeugen an den deutschen Produktionsstandorten der SMS group. Der Maschinen- und Anlagenbauer hat erstmals den Auftrag für die Serviceleistungen an seinen neun inländischen Werken gebündelt an ein Unternehmen vergeben. Die SMS group besteht aus einer Gruppe von international tätigen Unternehmen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Verarbeitung von Stahl und NE-Metallen. An den Produktionsstandorten in Deutschland setzt die Unternehmensgruppe rd. 560 Krananlagen/ Hebezeuge im Traglastbereich von 125 kg bis zu 250 Tonnen ein, die zahlreiche Hub- und Transportarbeiten übernehmen. Vor dem Hintergrund einer geplanten Effizienzsteigerung hat die SMS group den Auftrag zur Wartung und Instandhaltung des kompletten hebetechnischen Equipments an den Demag Service übergeben. Der Auftragsumfang umfasst neben der Ausführung der jährlich gesetzlich festgeschriebenen Wartungsintervalle auch die Gefährdungsbeurteilungen, die elektrischen Sicherheitsüberprüfungen sowie eine 24-Stunden-Rufbereitschaft. www.demagcranes.com Voll automatisierte Intralogistiklösung bei Hydro Konsequent, schnell und sicher – so lässt sich das neue Intralogistiksystem bei der Hydro Rolled Products GmbH beschreiben. In Grevenbroich hat das Unternehmen eine dritte Produktionslinie für Automobilprodukte errichtet. Das Konzept sieht durchgängig automatisierte Abläufe für die bis zu 15 Tonnen schweren Aluminium-Coils vor – von der Lkw-Entladung über die Lagerung und Andienung der Produktion bis zum Versand und der Rückführung von Reststoffen. Die zentrale Achse bildet ein 36 m hohes und 100 m langes Vollert- Hochregallager für 800 Coils. Bei der Anlieferung der Roh-Coils aus einem Hydro-Schwesterwerk entlädt ein Manipulator voll automatisiert die Coils von den Lkw. Über das Hochregallager und zwei Coil-Manipulatoren werden diese dann bedarfsgerecht zur Weiterbearbeitung, Vergütung und Oberflächenbehandlung bereitgestellt. Zwei Jahre benötigte Vollert für Planung, Fertigung und Aufbau der Anlage. Seit Anfang Oktober 2016 produziert die Automobillinie 3 erste Bänder für Kunden. www.vollert.de 42 f+h Report 2017

KRANE UND HEBEZEUGE Optimierung der Fertigung ganz im Sinne des Lean-Managements Die Lösungen der Wuppermann Intralogistik GmbH stellen die bedarfsgerechte inner- und überbetriebliche Materialbereitstellung sicher und vereinfachen so die Abläufe in der Fertigung. Anwender können die Durchlauf- und Lieferzeiten nachhaltig reduzieren. Zum Produktportfolio gehören z. B. Lifter (Bild) für unterschiedliche Hubhöhen und Traglasten, Paletten mit Zentralverriegelung sowie Bodenroller in diversen Abmessungen. Ergänzt wird die Produktlinie durch ein Parkbucht- und Bahnhof-System, das ein sicheres Einparken der Materialwagen und Bodenroller sowie eine Materialbereitstellung gemäß dem FiFo-Prinzip sicherstellt. Die Konstruktion und Fertigung der Produkte findet im eigenen Hause statt. www.wuppermann.de Sonder-Seiltrommel für LNG-Seilzug Für Hebezeuge auf LNG-Anlagen gibt es keine einfache Lösung aus dem Katalog. Da die Anforderungen je nach Pumpenhersteller, Anlagenbauer, EPC-Contractor und Bestimmungsland variieren, profitieren Kunden von zuverlässigen Serienprodukten, die sich individuell anpassen lassen. Für Wartungskrane auf chinesischen LNG-Tanks hat Stahl Cranesystems z. B. ein Hebezeug mit spezieller Seiltrommel konzipiert, das die Anforderungen für den chinesischen Markt erfüllt. Der explosionsgeschützte LNG-Seilzug basiert auf der erprobten SH-ex-Serie, die Seiltrommel ist eine Verbindung aus Seiltrommeln der Serien SH und AS. www.stahlcranes.com Rollen oder Spulen intelligent bewegen Der pneumatische Handhabungs-Manipulator vom Typ Partner Equo der Dalmec GmbH verfügt über einen Auslegerarm, an dessen Ende sich eine Greifvorrichtung mit einem Endlos-Drehgelenk sowie ein Drehoder Schwenkantrieb montieren lässt. So eignet sich der modular aufgebaute Manipulator z. B. auch zum Anheben, Schwenken und Abstellen von Rollen oder Spulen. Der Partner Equo hat eine Tragfähigkeit von 550 kg und ist auch in Edelstahl sowie in einer ATEX-konformen Ex-Schutz-Ausführung erhältlich. Hebezeuge mit vernickelter Oberfläche Für den Einsatz in z. B. Reinräumen, führt das Unternehmen J.D. Neuhaus pneumatische Hebezeuge mit Tragfähigkeiten bis zu einer Tonne in vernickelter Ausführung im Programm. Verfügbar sind Druckluft-Hebezeuge der Profi-Serie, die zum Verfahren von Lasten in manuelle oder pneumatisch betriebene Laufkatzen installiert werden. Bei niedrigen Raumhöhen empfehlen sich Flachlaufkatzen. Alle vernickelten Hebezeuge sind für ölfreien Betrieb geeignet. Der Ex-Schutz ist bei den pneumatischen Hebezeugen serienmäßig. Die Standard-Ex- Einstufung lautet Ex II 2 GD IIA T4 / II 3 GD IIB T4, höhere Einstufungen auf Anfrage. www.jdngroup.com www.dalmec.de Zertifizierte Sicherheit für Krananlagen Die ELMS1-Überlastsicherung aus dem Hause Tecsis besteht aus einer zentralen Steuerung, bis zu vier redundant ausgeführten Kraftaufnehmern und der entsprechenden Software. Zertifiziert ist die Systemlösung gemäß DIN EN ISO 13849 und DIN EN 62061 mit PLd/SIL2. Die Sicherheitssteuerung verfügt über sichere analoge und digitale Ein- und Ausgänge, Relaisausgänge und Halbleiterausgänge, an die sich z. B. Kraftaufnehmer und weitere Sensoren anschließen lassen. Zum Einsatz kommen hier z. B. die redundanten Kraftmessachsen F53S8, die Lasten in allen relevanten Messbereichen erfassen können. www.tecsis.de Kranarbeiten ohne Emissionen Die Abmessungen des Elektrokrans sowie die Leistungs- und Sicherungstechnik sind auf Sondereinsätze in der Industrie abgestimmt. Aufgrund des emissionsfreien Betriebs können Kranarbeiten in geschlossenen Räumen und ohne Stillstand der Produktion durchgeführt werden. Mit der „Pick & Carry“- Funktion kann das wendige Fahrzeug, eine Eigenentwicklung der Hüffermann Krandienst GmbH, Lasten bis acht Tonnen heben und verfahren. Zudem verfügt das Elektrokranmobil über eine integrierte Telematik mit umfassendem Monitoring, Alarmfunktionen, Wartungsmodulen und Bedienerberechtigungen. Die variabel ausfahrbaren Abstützungen ermöglichen vielfältige Einsatzmöglichkeiten. www.hueffermann.com f+h Report 2017 43

AUSGABE