Aufrufe
vor 3 Monaten

f+h fördern und heben 04/2020

  • Text
  • Sammelmappe
  • Hersteller
  • Zeit
  • Neuhaus
  • Kommunikation
  • Einsatz
  • Logistik
  • Mithilfe
  • Produkte
  • Systeme
  • Unternehmen
f+h fördern und heben 04/2020

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME FÖRDERTECHNIK MATERIALFLUSS LOGISTIK 4.0 AUF DEN PUNKT GEBRACHT MANFRED WEBER, REDAKTEUR Das Internet ist voll mit nützlichen, aber auch überflüssigen Inhalten. Wir filtern für Sie die Informationsflut und recherchieren Inhalte mit echtem Nutzwert für den Intralogistiker Tagtäglich sind wir im Internet einer riesigen Informationsflut ausgesetzt. Da wird es schwer, den Überblick zu behalten. Doch f+h hilft! Denn wir selektieren nicht nur entsprechende Pressemeldungen, sondern durchforsten für Sie auch Websites, Business- Netzwerke und soziale Medien und filtern spannende Dinge heraus. Ab sofort finden Sie an dieser Stelle unsere Highlights aus der digitalen Welt der Intralogistik. ONLINE-PRODUKTKONFIGURATOR Den zu ihren Anforderungen passenden Überstieg, die passenden Treppen und fahrbare Plattformtreppen können sich Kunden der Günzburger Steigtechnik jetzt auch online selbst zusammenstellen: Möglich macht dies der neue Produktkonfigurator des Herstellers. Schritt für Schritt werden die gewünschten Maße, Ausführungen und Zubehörteile eingegeben. Das Ergebnis wird via drehbarem 3D-Modell und Maßzeichnung in Echtzeit dynamisch dargestellt. Nach dem Speichern wird sofort ein Angebot eeinschließlich Zeichnung per E-Mail zugestellt. Den Service finden interessierte Leser unter dem Navigationspunkt „Konfigurator“. WWW.STEIGTECHNIK.DE WAREHOUSE MANAGEMENT PER CLOUD Die CIM GmbH bietet das Warehouse-Management- System „Prolag World“ seit mehreren Jahren als Cloud-Variante an und entwickelt diese stetig weiter. Betreiber nutzen die Software für die Steuerung ihrer Intralogistik als Web-Applikation. Dies geschieht z. B. über den Browser eines PCs oder als App bzw. über Datenbrillen, Smartphones oder „Pick by Voice“-Geräte. Auf dem Client selbst ist keine Installation der Warehouse-Management-Software notwendig. WWW.CIM.DE 44 f+h 2020/04 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME VON VIASTORE SYSTEMS ZU STOW Detlef Ganz hat bei der Stow Group aus Belgien die Rolle des Chief Technology Officers übernommen. DIE TOP ONLINE-ARTIKEL DER F+H WEBSITE An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen die fünf meist gelesenen Artikel des Monats auf unserer Internetpräsenz Das Ranking umfasst alle Seitenaufrufe im 2-Monats-Zeitraum bis ca. 2-3 Wochen vor Erscheinungstermin dieser Ausgabe. Die Berechnungsbasis von 100% entspricht der Summe der fünf Plätze. FISCHER VERLÄSST TOYOTA Neuer Präsident & CEO von Toyota Material Handling Europe wird zum April 2020 Ernesto Domínguez, der auf Matthias Fischer folgt. LOGIMAT 2020 ABGESAGT In den zurückliegenden Tagen haben bereits zahlreiche Unternehmen ihre Teilnahme abgesagt. MATERIALVERSORGUNG 4.0 Digi-Sens ermöglicht mit seinen digitalisierten Lagersystemen den Einstieg in die Digitalisierung von Fertigungsprozessen. IFOY-FINALISTEN STELLEN SICH INTERNATIONALER JURY Beim ersten Test Camp Intralogistics verfolgten mehr als 50 VIP-Gäste namhafter Unternehmen den weltgrößten Intralogistiktest. EXCLUSIVE CONTENT nur online http://bit.ly/fraunigd KOMMISSIONIEREN PER APP Die neue Kommissionier-App von Coscom sichert schnelles und einfaches Arbeiten in der Zentralen Betriebsmittelvorbereitung. Die Netto-Bedarfsliste wird an der Kommissionier- App ausgegeben. In dieser „digitalen Shoppinglist“ sind die Lagerorte der einzelnen benötigten Betriebsmittel hinterlegt und werden dem Mitarbeiter angezeigt. Sind z. B. noch zwölf Betriebsmittel nötig, so führt die App den Mitarbeiter auf kürzestem Weg von Betriebsmittel 1 bis Betriebsmittel 12. Diese Ort-Weg-optimierte Liste spart Zeit und soll dabei helfen, Fehlerquellen zu reduzieren, indem keine falschen Betriebsmittel im Kommissionierwagen landen. Zur Verwendung der Kommissionier-App sind keine großen Systemanforderungen notwendig. Die App kann auf jedem Smartphone oder Tablet-PC angewendet werden. WWW.COSCOM.EU VOLLAUTOMATISCHE QUALITÄTS- PRÜFUNG VON WARNKLEIDUNG Warn- und Schutzkleidung, wie sie z. B. beim Straßenbau zum Einsatz kommt, muss zur Sicherheit ihrer Träger bestimmte Standards erfüllen, die gesetzlich vorgeschrieben sind. Arbeitgeber haften für die gesetzeskonforme Einhaltung dieser Sicherheitsstandards. Im Auftrag des Textildienstleisters Mewa hat das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, Darmstadt, ein System entwickelt, mit dem sich die Qualitätsprüfung automatisieren und optimieren lässt. Das System wurde als gemeinsames Patent angemeldet. www.foerdern-und-heben.de f+h 2020/04 45

AUSGABE