Aufrufe
vor 4 Monaten

f+h fördern und heben 1-2/2019

f+h fördern und heben 1-2/2019

PERSPEKTIVEN

PERSPEKTIVEN ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN DER INTRALOGISTIK: VOM VIRTUELLEN ZWILLING BIS ZUR ANLAGENINTELLIGENZ Ob Echtzeitsimulationen, die grenzenlose Kommunikation via TSN oder der Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI): Als ein führender Hersteller von Komponenten und Systemen für die Intralogistik bietet die Zimmer Group ihren Kunden Technologien, die einen Mehrwert in Form von gesteigerter Agilität und Produktivität bedeuten. Zum Beispiel hat das Unternehmen im Jahr 2017 in Zusammenarbeit mit einem Maschinenhersteller die Simulationslösung „VirtualZ“ vorgestellt. Lesen Sie mehr. Die Simulationslösung VirtualZ bietet alle Möglichkeiten der Echtzeitsimulation und hat im vergangenen Jahr vielen Anwendern aus den Bereichen Systemtechnik und Maschinentechnik innerhalb kurzer Zeit eine exakte Planung und Kostenschätzung – von der konstruktiven Integration bis zur Projektumsetzung – ermöglicht. Mit der Simulation lässt sich auch bei eng gesteckten Zeitfenstern arbeiten, da alle Projektphasen im Vorfeld mehrmals realitätsnah simuliert und optimiert werden können. Dabei enden die Einsatzmöglichkeiten nicht mit der Inbetriebnahme, sondern der „virtuelle Zwilling“ kann parallel bzw. zeitversetzt zur physischen Maschine/Anlage im virtuellen Raum produzieren und bietet Funktionalitäten, die bis vor einigen Jahren undenkbar gewesen wären. Die virtuelle Maschine kann Optimierungen vorausnehmen und über Testläufe in der virtuellen Welt validieren sowie Verschleiß bestätigen oder Hinweise für dessen Ursachen durch Vergleichsdaten aufzeigen. Die Simulation ermöglicht Upgrades unter realen Bedingungen mit belastbaren Daten und schafft somit die Grundlagen für eine realistische Einschätzung von Umbauplanungen. Darüber hinaus stellen die unterschiedlichen Softwareplattformen eine maximale Flexibilität bei der Auswahl des Simulations­ 18 f+h 2019/01-02 www.foerdern-und-heben.de

WAS BEWEGT IHRE FLURFÖRDERZEUGE? Ihre Flurförderzeuge managen wir von Abis Z–über den gesamten Produkt-Lifecycle bis hin zur Wiedervermarktung. Sie profitieren von verbesserten Prozessen, einer optimierten Nutzung sowie reduzierten Betriebskosten. www.chg-meridian.com/industrial-technologies 01 Ein virtueller Zwilling kann parallel bzw. zeitversetzt zur physischen Anlage im virtuellen Raum produzieren umfeldes und der Weiterverarbeitung von Daten sicher. Somit kann die Zimmer Group nun die geschlossene Prozesskette von der Angebotserstellung und Projektierung über die Konstruktions- und Inbetriebnahmephase bis hin zum Service sowohl in der Intralogistik als auch in angrenzenden Gebieten, wie dem übergreifenden Maschinenbau, abbilden. Die Geschwindigkeit und Präzision mit der Projekte in den vergangenen Jahren umgesetzt wurden, führt vor Augen, dass die Welt der cyberphysischen Systeme einen wahrnehmbaren Zuwachs an Geschwindigkeit und Präzision in der Umsetzung und im Einsatz ermöglicht. CHG-MERIDIAN.indd 1 23.01.2019 Halle 3,Stand B19 TSN – KOMMUNIKATION ÜBER ALLE GRENZEN HINWEG Die Umsetzung von Industrie 4.0 erfordert eine durchgehend vernetzte Produktion. Diese lässt sich mit der aktuellen Protokoll- und Busvielfalt nur mit großem Aufwand umsetzen. Daher wird ein einheitlicher Kommunikationsstandard immer wichtiger. Vor diesem Hintergrund erprobt die Zimmer Group seit einigen Jahren die Vernetzung ihrer Komponenten und Systeme via OPC-UA over TSN, um marktrealistische Vorgaben wie ein deterministisches Zeitverhalten mit einem maximalen Jitter von weniger als 100 µs, und Zykluszeiten von max. 2 ms einzuhalten um somit fließende Prozesse zuverlässig und produktiv abbilden zu können. Ihre Vision ist unser Antrieb. Ihr Partner für individuelle Systemlösungen. BLOCKCHAIN – DIE KETTE ZUM ERFOLG Des Weiteren setzt das Unternehmen seit einiger Zeit, vor allem im Bereich der Intralogistik, auf die Integration in bestehende oder im Aufbau befindliche blockchain-basierte Datenverwaltung. Die Gründe hierfür liegen im dezentralen Datenmanagement, welche aus Sicht des Unternehmens unter der Voraussetzung einer kryptographisch abgesicherten Kommunikation eine optimale Grundlage für schnelle und agile Systeme ist und damit eine Steigerung der Wertschöpfung erzeugt. Die Daten sind für je- |www.abm-antriebe.de/logimat2019

AUSGABE