Aufrufe
vor 7 Monaten

f+h fördern und heben 1-2/2019

f+h fördern und heben 1-2/2019

PERSPEKTIVEN 02 Smart

PERSPEKTIVEN 02 Smart Warehouse – voll automatisiertes Warenlager den an der Prozesskette beteiligten und zugriffsberechtigten Partner jederzeit verfügbar – ferner schafft die Redundanz die Voraussetzung für Sicherheit. Transaktionen sind in der Blockchain festgeschrieben, transparent und manipulationssicher nachvollziehbar. Der Kontakt zwischen den Partnern findet direkt statt. Die Blockchain-Technologie hat das Potenzial die Supply Chain disruptiv zu verändern. Denkbar wäre in naher Zukunft, dass Systeme Bestellungen selbst initiieren, verhandeln und rechtsgültige Verträge eingehen. „Genau zu diesem Zeitpunkt wäre das Internet der Dinge als Realität in unser aller Leben angekommen und die Intralogistik hätte eine Agilität und Effizienz erreicht, von der wir heute noch nicht einmal träumen“, so die Einschätzung von Peter Jänchen, Head of Application Engineering bei der Zimmer GmbH. KI – DIE INTELLIGENZ IN DER ANLAGE Bedingt durch die immer größere Flexibilität und Agilität der Anlagen werden immer schnellere Methoden für die Bewertung, Handlungsempfehlung und Ausführung benötigt. Die praxiserprobte Logikprogrammierung reicht für solche Prozesse vielfach nicht mehr aus. Hier kann eine KI für die Planung und Ausführung, aber auch für die Optimierung einen signifikanten Sprung in der Agilität und damit in der Produktivität bedeuten. Im Bereich der Intralogistik wird vor allem im Outbound der „Griff in die Kiste“ immer wichtiger. Hierbei handelt es sich um ein Greifsystem das mithilfe der Vision-Technologie und Auswertungsalgorithmen intelligent genug ist, um Waren aus Ladungsträgern prozesssicher zu entnehmen. Hierzu muss das Greifsystem in der Lage sein, Art, Verteilung und räumliche Orientierung der Waren im Ladungsträger zu erkennen, ggf. zusätzliche Daten wie Schwerpunktlage und Ober flächenbeschaffenheit der Greifgüter, mit in die zu berechnende Greiflösung einfließen zu lassen, um so die ausreichend prozess sichere Greiflösung anzuwenden. Die Zimmer Group ist somit in der Lage für jede Applikation, auf jedem gewünschten Technologielevel, die passende Lösung zur Verfügung zu stellen. Eine Lösung, die nicht nur die Bedürfnisse des Anwenders zum Zeitpunkt der Projektierung trifft, sondern darüber hinaus auch den notwendigen Investitionsschutz und die Flexibilität vor dem Hintergrund der digitalen Revolution bietet. Fotos: Zimmer Group www.zimmer-group.de FAHRERLOS Unsere Fahrerlosen Transportsysteme laufen 24 Stunden am Tag. Egal ob Früh-, Spät- oder Nachtschicht. Halle 7/Stand D41 Besuchstermin: www.mlr.de/logimat/ MLR.indd 1 14.01.2019 13:14:43 20 f+h 2019/01-02 www.foerdern-und-heben.de

MARKTPLATZ CARGO AUF DIE ETWAS ANDERE ART Transportfahrzeuge ermöglichen eine störungsfreie und sichere Logistik. Wussten Sie schon, dass die Bundesregierung die Anschaffung von Transporträdern fördert, die mit Elektromobilität betrieben werden? Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrollen und das Land Nordrhein-Westfalen haben Programme zur Förderung von elektronisch unterstützten Lastenrädern aufgelegt. Unternehmen, die ihre Transportwege optimieren möchten, stehen im Fokus der Förderung. Die Wulfhorst GmbH ist Experte für Transporträder nach Maß. Mithilfe der Transporträder des Unternehmens lässt sich an dem Förderprogramm teilhaben. Und dies gilt für die großflächigen Schwerlastmodelle (Ladevolumen: 1 m³ und Zuladung: 160 kg) ebenso wie für das Cargo-Sortiment. Alle Wulfhorst-Transporträder erfüllen die Anforderungen, um vom Bund oder vom Land bis zu 30 Prozent Unterstützung zu erhalten. www.wulfhorst.de TASCHE MIT WECHSELSTREIFEN Die Magnettaschen für Palettenregale des Unternehmens Schallenkammer sind standardmäßig im Format 318 × 74 mm (B × H) erhältlich. An ihrer Vorderseite verfügen die Taschen, die auf der Graviflex- Magnetfolie basieren, über eine Einsteckhülle aus einer transparenten Kunststofffolie. intelligent in lifting technology Hier lässt sich von oben ein beschrifteter Streifen aus dünnem Karton einschieben, der in der Klarsichthülle vor Staub und Schmutz geschützt ist und sich jederzeit auswechseln lässt. Der weiße Papierstreifen kann manuell oder am PC beschriftet werden; die darauf abgestimmten Beschriftungsbögen zur Verarbeitung in handelsüblichen Druckern gehören zum Portfolio von Schallenkammer. Über das Standardformat hinaus erlauben es die flexiblen Fertigungsmöglichkeiten des Unternehmens zudem, die Magnettaschen auch in individuellen Sondergrößen herzustellen. So lassen sich z. B. Einstecktaschen realisieren, die exakt auf die Profilgeometrie der Stahlträger des Palettenlagers abgestimmt sind. www.schallenkammer.de Wohin geht die Zukunft? Digitalisierung, Vernetzung und intelligente Systeme – Industrie 4.0 verändert die Hebeund Fördertechnikbranche. Auf der LogiMAT 2019 stellt STAHL CraneSystems zukunftweisende Entwicklungen und Innovationen für die Anlagen von morgen vor. Denn nur wer die Zukunft aktiv mitgestaltet, weiß, wohin der Weg führt. Besuchen Sie uns auf der LogiMAT 2019 Halle 7, Stand D51 19.–21. Februar 2019

AUSGABE