Aufrufe
vor 4 Monaten

f+h fördern und heben 1-2/2019

f+h fördern und heben 1-2/2019

LOGIMAT-VORSCHAU

LOGIMAT-VORSCHAU VEREINZELUNG VON TRANSPORTEINHEITEN MIT KETTEN- UND ROLLENFÖRDERERN Das Unternehmen FAB hat ein Komplettsystem für die automatisierte Lkw-Be- und -Entladung entwickelt. Aufgrund der koordinierten Steuerung der eingebundenen Kettenförderer und Hubrollenbahnen übernehmen die verwendeten Fördertechnikkomponenten eine zentrale Funktion als automatisierte Einrichtung zur Paletten-Vereinzelung. Nach der Übergabe an das innerbetriebliche Materialflusssystem gelangen die Artikelpaletten ohne weiteres manuelles Handling z. B. ins Hochregallager. www.fab.gmbh Halle 1, Stand D44 AUF BASIS LANGJÄHRIGER PROJEKTERFAHRUNG ENTWICKELT Während der Logimat präsentiert das Unternehmen Savoye mit dem Shuttle-System vom Typ Intelis PTS eine Lösung für den Tiefkühlbereich. In die Neuentwicklung sind die Erfahrungen des Systemanbieters aus zahlreichen Tiefkühl-Projekten eingeflossen. So hat Savoye z. B. für die Unternehmen Ardo, Miko und Colruyt Paletten-Hochregalanlagen realisiert. Auch im Bereich der Palettenlager wird Savoye in Stuttgart entsprechende Weiterentwicklungen präsentieren. www.savoye.com Halle 1 Galerie, Stand OG30 BEWEGENDE ALLROUNDER Als Allrounder kommen die Habasync-Hochleistungs-Zahnriemen aus dem Hause Habasit in vielzähligen Anwendungen der Intralogistik zum Einsatz. Und dies, aufgrund langlebiger Materialien und einfacher Wartungsprozesse, bei gleichzeitig niedrigen Betriebskosten. Verfügbar sind Bandbreiten von 10 bis 600 mm. Bei der 600-mm-Variante, die aus thermoplastischem Polyurethan mit einem Zugkörper aus Aramid besteht, beläuft sich die Teilung auf T10 bzw. H. Je nach Einsatzzweck sind individuelle Konfigurationen möglich. Das thermoplastische Polyurethan mit einer Härte von 88 bis 92 Shore A (je nach Art des Grundmaterials) ist gleichzeitig ein Werkstoff, der einerseits beständig gegen Öl, Fett oder chemische Mittel, andererseits hydrolysebeständig ist. Um im Arbeitseinsatz den Abrieb zu minimieren, sind die Hochleistungs-Zahnriemen zusätzlich auch mit einer Polyamidbeschichtung verfügbar. www.habasit.com Halle 1, Stand A08 0800 000 5764 combilift.com 32 f+h 2017/10 www.foerdern-und-heben.de

MIT INNOVATIVEN KOMPONENTEN ZUR VERNETZTEN INTRALOGISTIK Für den Automatisierungsspezialisten AMI steht der Vernetzungsgedanke in der Intralogistik im Mittelpunkt der Messepräsentation. Praxisnah wird deutlich wie sich Komponenten konfigurieren lassen und dabei die jeweiligen Komponenten so vernetzt werden können, dass eine teil- oder vollautomatisierte Intralogistikanlage entsteht. Das modulare AMI-Komponentenprogramm, das in Halle 3, Stand C66 präsentiert wird, umfasst ein umfangreiches Spektrum manueller und angetriebener Fördertechnikkomponenten für leichte und schwere Güter. Messeneuheit im Bereich der Komponenten ist eine Scherenrollenbahn. Aufgrund ihres konstruktiven Aufbaus lässt sich die Rollenbahn auf einfache Art und Weise zusammenschieben und schnell zum jeweiligen Einsatzort bewegen. Verfügbar ist die frei bewegliche Rollenbahn, mit bis zu 20 m Länge, in manueller oder angetriebener Ausführung. Will sich der interessierte Messebesucher, über die Scherenrollenbahn und die förder- und lagertechnischen Komponenten hinaus, über das Zusammenspiel der AMI-Komponenten zur vernetzten Intralogistikanlage informieren, so ist er am Stand C05 in Halle 1, an der richtigen Adresse. Praxisnah wird mithilfe einer Demo-Anlage gezeigt, wie sich ein vernetzter und effizienter Materialfluss für das Handling von Kartons, Behältern und Paletten realisieren lässt. In der Anlage wird das Zusammenwirken von Komponenten ebenso deutlich wie die Vernetzung von Subsystemen, z. B. mit einem Roboter, der das Palettierten und Depalettieren übernimmt. Mit dem installierten Drehausschleuser lassen sich 6 000 Kartons, Behälter oder größere Fördergüter pro Stunde sortieren. Die Integration einer automatisierten Palettenprüfstation rundet die Demo-Anlage ab. www.ami-foerdertechnik.de Halle 1, Stand C05 Halle 3, Stand C66 Jetzt Ihr cleveres Lager planen! NEUE SOFTWARE-ENGINE SENKT PROJEKTRISIKEN Die erstmals während der Logimat vorgestellte Software-Engine Flexware+ der Wegener + Stapel Fördertechnik GmbH reduziert in Kombination mit den Modulen der Steuerungssoftware Flexcontrol+ das Projektrisiko, die Projektkosten und Projektlaufzeiten. Möglich wird dies einerseits durch standardisierte Software- Schnittstellen zur dezentralen Steuerung des Fördersystembaukastens ConX50 für Karton- und Behältertransporte bis 50 kg. Andererseits schafft die bereits ab Werk vorverkabelte Produktion der Fördertechnikkomponenten mit standardisierter Anordnung der dezentralen 24-V-Steuerungsbox Flextronic+ die Voraussetzungen für kürzere Installationszeiten auf der Baustelle. www.wegenerplusstapel.com Halle 5, Stand A65 Entdecken Sie unsere cleveren Lagerlösungen! SCHULTE Lagertechnik ist einer der führenden Regalhersteller Deutschlands, mit umfangreicher Systemvielfalt für jede Art von Lager. Von der Fertigung bis zur Montage wird auf höchste Qualität gesetzt. Innovative Produkte und kompetenter Service, bieten Ihnen eine sichere und optimale Lösung für Ihr Lager!

AUSGABE