Aufrufe
vor 5 Monaten

f+h fördern und heben 1-2/2022

  • Text
  • Komponenten
  • Anforderungen
  • Edia
  • Retrofit
  • Produkte
  • Mitsubishi
  • Retrofits
  • Systeme
  • Einsatz
  • Mithilfe
f+h fördern und heben 1-2/2022

GETRÄNKELOGISTIK IM

GETRÄNKELOGISTIK IM WANDEL Die Getränkelogistik befindet sich im Wandel – sowohl auf Seiten der Hersteller als auch des (Groß-)Handels. Die Akteure in der Getränke- Supply-Chain sehen sich veränderten Anforderungen gegenüber, denen sie unter anderem mit Investitionen in Automatisierung und Digitalisierung begegnen. Zu diesen Ergebnissen kommt die zweite Ausgabe der Miebach Consulting Getränkelogistikstudie, die im Vergleich mit der Vorgängerstudie 2017 spannende Erkenntnisse ermöglicht. Fast zwei Jahre Corona mit erheblichen Einschränkungen in der Gastronomie und den damit verbunden teilweise starken Absatzverlagerungen und Absatzeinbußen verstärken die Dringlichkeit, „dass sich Hersteller wie Handel neu orientieren müssen“, so Dr. Klaus-Peter Jung, Partner, Miebach Consulting GmbH. LAGERUNG WIRD NOCH VIELFACH SELBST ERBRACHT Es verwundert kaum, dass im Gegensatz zu anderen Branchen in der Getränkeindustrie das Thema Logistikoutsourcing für Lagerprozesse eine untergeordnete Rolle spielt. So sind viele Produktionslager nahe den Abfülllinien gelegen, um zusätzliche Umfuhren und Handlingskosten zu vermeiden. Auch im Getränkefachgroßhandel (GfGh) spielt das Outsourcing des Lagers keine Rolle. Die Ursache hierfür ist darin zu sehen, dass die Lagerung und Kommissionierung integrierter Leistungsbestandteil des Angebots des GfGhs ist. Deutlich anders verhält es sich im Transport. Der Anteil derer, die ihre Transporte überwiegend oder komplett outgesourct haben, stieg von 26 Prozent in 2017 auf 65 Prozent in 2021. Ebenfalls einen, wenn auch nur leichten Anstieg verzeichnet das Outsourcing der Sortierung. AUTOMATISIERUNGSGRAD IN LAGERTECHNIK SOWIE SYSTEMSUPPORT Auf die Frage, welche Lagertechniken heute in der Getränkeindustrie im Einsatz sind, dominiert weiterhin das Blocklager. Allerdings gibt etwa die Hälfte der Antwortenden an, zumindest auch ein automatisches Hochregallager im Einsatz zu haben. Auch bezüglich der Nutzung unterschiedlicher IT-Support-Systeme lässt sich eine deutliche Steigerung feststellen. Den größten Anstieg des Durchdringungsgrades zwischen 2017 und 2021 verzeichnen dabei Demand-Planning- und Forecasting-Systeme, während Lagerverwaltungssysteme den größten Durchdringungsgrad aufweisen. Im Gegensatz zu anderen Branchen lässt sich kein direkter Zusammenhang zwischen der Logistikperformance der Unternehmen und deren Unternehmensperformance ableiten. Treibende Kräfte der Unternehmensperformance in der Getränkeindustrie sind vielmehr Marke, Reichweite und die vertrieblichen Aktivitäten. Eine performante Logistik versteht sich in dieser Branche vielmehr als Hygienefaktor denn als Erfolgstreiber. DIGITALISIERUNGSPROJEKTE ZUR SERVICEVERBESSERUNG Erstmals wurden bei der Erhebung der aktuellen Ausgabe der Studie auch Fragen zu Digitalisierungsprojekten berücksichtigt. Hierbei zeigt sich, dass die Digitalisierungsprojekte vor allem auf 40 f+h 2022/01-02 www.foerdern-und-heben.de

MENSCHEN UND MÄRKTE 01 100 % outgesourct Outsourcinggrad nach Prozessen Überwiegend outgesourct 0 % 5 % 9 % 26 % 29 % 39 % 02 Prozentuale Verteilung von Digitalisierungsprojekten Supply Chain Digital Twin Control Tower 4 % 7 % 20 % 41 % 50 % / 50 % 0 % 14 % 10 % Robot Process Automation 0 % 3 % Überwiegend selbst erbracht 100 % selbst erbracht 4 % 13 % 19 % 33 % 41 % 50 % Supply Chain Risk Management Data Lake Predictive Analytics 3 % 4 % 8 % 10 % 14 % 36 % Transport Lagerung Sortierung Quelle: Miebach Consulting Getränkelogistikstudie 2021 Drohnen, AGVs etc. 21 % 28 % 2021 – bisher 2021 – zukünftig die Serviceverbesserung abzielen, während Kostenreduktion und Kapazitätserhöhung in den Hintergrund treten. Dies gilt für bisherige Projekte in diesem Umfeld ebenso wie für zukünftig geplante Projekte. Digitalisierungsprojekte wurden bisher von Data-Lake-Anwendungen und Technologien wie Drohnen oder Fahrerlose Transportsysteme dominiert. Andere Projekttypen wie Robot Process Automation oder Digital Twins/Supply Chain Risk Management spielten hingegen kaum eine Rolle. Interessanterweise soll sich jedoch der Fokus der Projekttypen zukünftig verschieben, weg vom Data Lake hin zu Control Tower. „Hier geht noch deutlich mehr. Sowohl die Möglichkeiten des digitalen Zwillings als auch der Digital/Robot Process Automati- Quelle: Miebach Consulting Getränkelogistikstudie 2021 on, vor allem in der Getränkeindustrie, bieten unseres Erachtens immenses Potenzial zur Optimierung, das angegangen werden sollte“, so Jung. Der vollständige Studienreport mit vielen weiteren Erkenntnissen kann bei Ralf Hoffmann (hoffmann@miebach.com) kostenfrei angefordert werden. Aufmacherfoto/Grafiken: stock.adobe.com/Miebach Consulting www.miebach.com IMPRESSUM erscheint 2022 im 72. Jahrgang, ISSN 0341-2636 / ISSN E-Paper: 2747-8130 REDAKTION Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer (WB) Tel.: 06131/992-321, E-Mail: w.bauer@vfmz.de (verantwortlich i.S.d. § 18 Abs. 2 MStV) Redakteur: Dipl.-Ing. Manfred Weber (MW), Tel.: 06131/992-202, E-Mail: m.weber@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, Ulla Winter, Tel.: 06131/992-347, E-Mail: redaktionsassistenz_vfv@vfmz.de, (Redaktionsadresse siehe Verlag) GESTALTUNG Sonja Daniel, Anette Fröder, Conny Grothe SALES Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Anzeigendisposition: Nevenka Islamovic Tel.: 06131/992-113, E-Mail: n.islamovic@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 69: gültig ab 1. Oktober 2021 LESERSERVICE vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 14,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement Inland: € 140,- (inkl. Versandkosten) Jahresabonnement Ausland: € 150,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. VERLAG Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@vfmz.de, www.vereinigte-fachverlage.de Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen, Matthias Niewiem Gesellschafter: P.P. Cahensly GmbH & Co. KG, Karl-Härle-Straße 2, 56075 Koblenz Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Chef vom Dienst: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Leitende Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke Head of Sales: Carmen Nawrath Tel.: 06131/992-245, E-Mail: c.nawrath@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Sarina Granzin, Tel.: 06131/992-148, E-Mail: s.granzin@vfmz.de DRUCK UND VERARBEITUNG Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH Kurhessenstraße 4 - 6, 64546 Mörfelden-Walldorf DATENSPEICHERUNG Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. www.foerdern-und-heben.de f+h 2022/01-02 41

AUSGABE