Aufrufe
vor 2 Wochen

f+h fördern und heben 10/2019

  • Text
  • Prozesse
  • Mithilfe
  • Informationen
  • Hinaus
  • Einsatz
  • Roboter
  • Produkte
  • Systeme
  • Logistik
  • Unternehmen
f+h fördern und heben 10/2019

KANN MASCHINENBAU GmbH

KANN MASCHINENBAU GmbH 24357 Fleckeby . Appeljord 3 Tel.: +49 (0)4354 – 306 . Fax.: +49 (0)4354 – 8439 info@kann.gmbh . www.kann.gmbh VOLLE DAMPFPOWER IHR PROFI FÜR VERLADETECHNIK UH_Anzeige_KANN_Maschinenbau_90x60_2017_08.indd 1 14.12.2017 09:34:18 Nichts weniger als mehr Reinigungsleistung und Hygiene verspricht der Hersteller des neuen Dampfreinigungssystems vom Typ Blue Evolution XXL. Konzipiert hat das Unternehmen Beam das System die Reinigung von z. B. Gabelstaplern, Arbeitsbühnen und Gerüsten. „Kraftvoller Trockendampf statt Wasser“ ist bei der Neuheit angesagt. Das bedeutet, dass aufgrund des Dampfdrucks von 10 bar mit einem Minimum an Feuchtigkeit gearbeitet werden kann, sodass sich das Gerät zur Reinigung von Kugellagern, Umlenkrollen oder auch Kettenantrieben eignet. Das Dampfreinigungssystem wird ausschließlich mit klarem Wasser befüllt. Aufgrund des hohen Dampfdrucks wird der Wasserverbrauch um 70 Prozent reduziert. Das Maschinenkonzept mit den vier frei beweglichen Lenkrollen sorgt für Flexibilität des Blue Evolution XXL. Für unterschiedliche Reinigungsaufgaben steht ein umfangreiches Zubehörprogramm zur Verfügung. www.beam.de DIE DIGITALE ZUKUNFT DER INTRALOGISTIK Die digitale Zukunft der Intralogistik wird am 26. November 2019 auf dem 20. Team-Logistikforum vorgestellt. Auf der Veranstaltung in Paderborn stellen Referenten rund um das Leitthema „Trends in der Intralogistik – Digital, Intelligent, Effizient“ u. a. Visionen und Geschäftsideen vor. Rund um die Themen Künstliche Intelligenz, Warehouse Management Systeme, Automatisierung sowie Transportmanagement und virtuelle Realität gibt es viel zu erfahren. Nach den Vorträgen finden am Nachmittag acht Workshops statt, in denen Themen wie Automatisierung, Kommissionierung sowie Datenbrille und Drohnen in der Logistik behandelt werden. Mit dabei sind drei Startup-Unternehmen, die neue Logistikideen präsentieren. Letzter Vortrag der Tagesveranstaltung ist der Impulsvortrag des Extremschwimmers André Wiersig, der die Zuhörer mit seinem Erfahrungsbericht „Nachts allein im Ozean – Erfolgreich unter extremen Bedingungen“, in andere Welten entführt. In das Forum integriert ist eine Fachausstellung mit 33 Ständen. Die eintägige Veranstaltung ist für Führungskräfte aus Logistik und IT kostenlos und findet im Heins-Nixdorf-Museumsforum statt. www.team-logistikforum.de TECHNISCH-WISSENSCHAFTLICHER BEIRAT Dr.-Ing. Chr. Beumer, Beckum; Prof.-Dr.-Ing. K. Furmans, Karlsruhe; Prof. Dr.-Ing. W. A. Günthner, München; Prof. Dr. M. ten Hompel, Dortmund; Prof. Dr.-Ing. R. Jansen, Dortmund; Prof. Dr.-Ing. G. Pawellek, Hamburg-Harburg; Prof. Dr.-Ing. habil. L. Schulze, Hannover; Prof. Dr.-Ing. K.-H. Wehking, Stuttgart IMPRESSUM erscheint 2019 im 69. Jahrgang, ISSN 0341-2636 Herausgeber Dipl.-Ing. Reiner Wesselowski (We) Tel.: 06131/992-322, E-Mail: r.wesselowski@vfmz.de Redaktion Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer (WB), Tel.: 06131/992-321, Fax: 06131/992-340, E-Mail: w.bauer@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redakteure: Dipl.-Medienwirtin (FH) Marie Krueger (MK), Tel.: 06131/992-359, E-Mail: m.krueger@vfmz.de Dipl.-Ing. Manfred Weber (MW), Tel.: 06131/992-202, E-Mail: m.weber@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, E-Mail: m.lerch@vfmz.de, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, E-Mail: p.weidt@vfmz.de Doris Buchenau, Angelina Haas, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Sonja Daniel, Anette Fröder, Anna Schätzlein, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel.: 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 67: gültig ab 1. Oktober 2019 Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 14,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 140,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 150,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@vfmz.de, www.vereinigte-fachverlage.de Ein Unternehmen der Cahensly Medien Handelsregister-Nr. HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteur-ID: DE 149063659 Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer, Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Sarina Granzin, Tel.: 06131/992-148, E-Mail: s.granzin@vfmz.de Druck und Verarbeitung WEISS-DRUCK GmbH & Co. KG Hans-Georg-Weiss-Straße 7, 52156 Monschau Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicher- weise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 64 f+h 2019/10 www.foerdern-und-heben.de

MENSCHEN UND MÄRKTE DELEGATION ENTLASTET UND FÖRDERT ZUGLEICH Sicher kennen auch Sie Führungskräfte, die davon überzeugt sind, ihre Aufgaben am besten und schnellsten alleine abzuarbeiten. Delegation ist für sie ein Fremdwort. Wozu überhaupt Delegation? Alles dauert länger, muss erklärt werden und wird nicht ordentlich. Da kann ich es auch gleich selber machen. KAROLA JAMNIG- STELLMACH Leiterin des Steinbeis Transferzentrum für Human Centered Leadership, Bremen Richtig ist, dass es Zeit braucht, bevor die Delegation von Aufgaben entlastet. Es braucht neue Routinen. Es ist zu überlegen, welche Person geeignet ist. Ob sie die Zeit aufbringen kann und die erforderlichen Kompetenzen mitbringt. DELEGATIONSGESPRÄCHE MIT KLAREN ZIELVEREINBARUNGEN FÜHREN Ist die Entscheidung für einen Mitarbeiter gefallen, findet – um für beide Seiten zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen – ein Delegationsgespräch statt. Das sollte SMART funktionieren. Die Führungskraft muss erklären, was konkret/spezifisch der Mitarbeiter tun soll und warum sie denkt, dass diese Aufgabe für ihn attraktiv ist. Danach nimmt der Mitarbeiter Stellung und kann das Vorhaben bejahen oder Einwände vortragen. Damit Delegation seine Wirkung entfalten kann, müssen Führungskräfte bereit sein Verantwortung abzugeben und Routinen zu durchbrechen Die Führungskraft hat gemeinsam mit dem Mitarbeiter Lösungen für Probleme zu finden, die dem Delegationsvorhaben entgegenstehen. Danach sollte dem Mitarbeiter die Aufgabenbewältigung realistisch erscheinen. Anschließend formuliert die Führungskraft ihre konkreten Erwartungen an den Mitarbeiter zur Zielerreichung. Das sind die objektiv messbaren Kriterien. Es wird eine Zielvereinbarung mit Fertigstellungs- und Controlling- Termin getroffen. Je nach Komplexität der Aufgabe und dem Kompetenzgrad des Mitarbeiters variieren Zeitaufwand und Intensität eines solchen Gesprächs. Und wozu das Ganze? Zur eigenen Entlastung und zur Förderung der Mitarbeiter. Die Entscheidung, eine Aufgabe loszulassen und Verantwortung abzugeben, führt zur Entlastung. Eine klar formulierte Aufgabenstellung und Verantwortung steigern die Attraktivität der Aufgabe. Und im Weiteren die Attraktivität des Arbeitsplatzes − in Zeiten von Fachkräftemangel sicher ein wichtiger Aspekt. DELEGATION SCHAFFT WIN-WIN-SITUATION Mit Delegation reduziert sich die To-do-Liste der Führungskraft. Dadurch entsteht ein Freiraum, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Die Anerkennung von Persönlichkeit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter stärkt deren Motivation, sich durch neue Aufgaben herausfordern zu lassen. Das Delegationsgespräch kann auf Augenhöhe geführt werden und damit Anstoß sein für eine langsame Veränderung der Unternehmenskultur in Richtung Wertschätzung von Persönlichkeit und Leistung aller Mitarbeiter. Wie sagte mein alter Freund? Die Veränderung der Strukturen verändert die Kommunikation und verändert auch damit Bilanz, die Bilanz von Zeit, Motivation, Beziehungen und Wertschöpfung. www.fuehrungsfrage.de | feedback@fuehrungsfrage.de Fotos: beermedia – stock.adobe.com, Karola Jamnig-Stellmach www.foerdern-und-heben.de f+h 2019/10 65

AUSGABE