Aufrufe
vor 3 Monaten

f+h fördern und heben 10/2020

  • Text
  • Findling
  • Komponenten
  • Digitale
  • Mithilfe
  • Einsatz
  • Anforderungen
  • Logistik
  • Systeme
  • Produkte
  • Unternehmen
f+h fördern und heben 10/2020

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME AKTIVE BRANDVERMEIDUNG SICHERT EISKREATIONEN IM TIEFKÜHLLAGER Im Tiefkühllager des Speiseeisherstellers Eisbär Eis in Ribnitz-Damgarten herrschen dauerhaft -24 °C. Hier werden täglich bis zu drei Millionen Eisportionen durchgefroren, bevor sie auf Paletten verladen und an Handelsketten und Lieferdienste in ganz Europa versendet werden. Mithilfe aktiver Brandvermeidung durch Sauerstoffreduktion wird ein verlässlicher Brandschutz im Tiefkühllager sichergestellt. Als im Jahr 1992 die Eisbär Eis Produktions GmbH in Ribnitz-Damgarten gegründet wurde, startete das Unternehmen mit 30 Mitarbeitern und einer Rundgefrieranlage. Heute produziert das mittelständische Unternehmen jedes Jahr etwa 18 000 Tonnen Speiseeis. Mehr als 200 verschiedene Kaltprodukte werden von 250 Mitarbeitern an der vorpommerschen Boddenküste für die internationale Handelslandschaft produziert. Eis am Stiel, Eis mit Waffel, Eis in Dosen – Eisbär Eis bietet das volle Sortiment. Das Familienunternehmen gilt heute als einer der größten Speiseeisproduzenten Deutschlands und exportiert einzelne Sonderprodukte bis nach Australien und in die USA. Um der steigenden Nachfrage nach Speiseeis gerecht zu werden und sich weiterhin im Markt an der Spitze zu positionieren, hat das Unternehmen in ein automatisiertes Tiefkühllager investiert. KAPAZITÄTEN ERWEITERT 100 m lang, 25 m breit und 30 m hoch ist der im Jahr 2019 fertiggestellte, automatisierte Tiefkühlkomplex. Mit einem Raumvolumen von 75 000 m³ verfügt das Hochregallager über drei Gassen mit dop- 30 f+h 2020/10 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME 01 pelttiefer Palettenlagerung. „Die Erweiterung des Tiefkühlbereichs verschafft uns eine zusätzliche Lagerkapazität von 12 000 Palettenstellplätzen“, so Thomas Fürtig, Betriebsleiter von Eisbär Eis. Die Ein- und Auslagerung sowie die Kommissionierung der Waren geschieht automatisch über ein Lagerverwaltungssystem. Eine Brandschutzlösung von Wagner schützt diese Prozesse vor brandbedingten Störungen: Aufgrund der langjährigen, guten Erfahrungen mit Wagner entschied sich der Eishersteller gezielt dafür, auch im Neubau eine Sauerstoffreduzierungsanlage zur aktiven Brandvermeidung einzusetzen. Im Zuge der Neuinvestition wurde auch die in den drei Bestandslagern laufende Sauerstoffreduzierungsanlage an den aktuellen Stand der Technik angepasst. 01 Der Oxyreduct-Generator gewinnt den Stickstoff für die Sauerstoffreduktion direkt aus der Umgebungsluft vor Ort 02 In der Bereichsventilstation wird der erzeugte Stickstoff an die verschiedenen Schutzbereiche verteilt 02 Unser einziger Trend: Ihre langfristige Optimierung. Multichannel-Lösungen und höchst flexible Systeme – so erfüllt Ihre Lageranlage alle saison- und aktionsbedingten Anforderungen. Zu wissen, welcher Trend gut ankommt, ist das Eine. Eine durchstrukturierte Lagerung und Verteilung von Bekleidung zu erreichen das Andere. Dabei unterstützen wir Sie mit Intralogistik-Lösungen, die bereits bei namhaften Bekleidungsherstellern große Erfolge verzeichnen. Steht Ihnen gut, unser System. www.dematic.com

AUSGABE