Aufrufe
vor 2 Monaten

f+h fördern und heben 10/2021

  • Text
  • Logistik
  • Anforderungen
  • Paletten
  • Einsatz
  • Mitarbeiter
  • Mithilfe
  • Lager
  • Systeme
  • Produkte
  • Unternehmen
f+h fördern und heben 10/2021

ANZEIGE KRAUS

ANZEIGE KRAUS MASCHINENBAU NUTZT KENNZEICHNUNGSTECHNIK VON BLUHM SYSTEME FALTSCHACHTELN ETIKETTIEREN UND BEDRUCKEN Wenn die Produktverpackung über zahlreiche verschiedene Linien erfolgt, macht es unter Umständen Sinn, die Kennzeichnung der Faltschachteln im Vorfeld in einer speziellen Anlage zu bündeln. Daher hat die Kraus Maschinenbau GmbH aus Spaichingen die sogenannte FK Codingline entwickelt. Die Etikettier- und Drucktechnik der Linie stammt vom Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme GmbH aus Rheinbreitbach. CODIERUNG AN BELIEBIGER STELLE Mit der FK Codingline bietet Kraus ein Maschinenkonzept zur Codierung von Faltschachteln unterschiedlichster Formate. Dank des modularen Aufbaus kann die Anlage exakt auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten werden. „Für einen polnischen Filterproduzenten haben wir eine Highspeed-Anlage mit Kennzeichnungstechnik von Bluhm entwickelt“, erklärt Bruno Ott, Produktmanager bei Kraus Maschinenbau. Gleich zwei Etikettendruckspender vom Typ Legi-Air 4050AC sowie zwei thermische Inkjetdrucker vom Typ Markoprint XB8JET von Bluhm wurden in die Linie integriert. Da die Schachteln über einen Reibanleger auf ein Saugband gespendet und mittels Vakuumsystem weitertransportiert werden, ist eine Codierung an beliebigen Stellen der Produkte möglich. informationen auf Produkte und Verpackungen direkt oder indirekt per Etikett aufgebracht werden. KOMPLETTANBIETER DER KENNZEICHNUNG Neben Etikettendruckern und -spendern sowie Sonderetikettieranlagen umfasst das Produktportfolio auch Tintenstrahldrucker, Laser-Beschrifter und Thermotransfer-Direktdrucker. Das Unternehmen produziert auch Etiketten für alle Anwendungen. Abgerundet wird das Angebot durch Zubehör wie Tinten, Software und Farbbänder sowie verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, Produktschulungen, ein großes Servicenetzwerk und eine 24-Stunden-Hotline. Text/Bild: Bluhm Systeme Weitere Informationen finden Sie auf folgender Website: https://bluhmsysteme.com/kraus KOMPETENZ KENNZEICHNEN Bluhm Systeme ist Komplett-Anbieter von branchenübergreifenden Kennzeichnungslösungen für die Bereiche Produktion und Logistik. Mit den Systemen können Informationen wie zum Beispiel MHD, Los- oder Chargenkennzeichnung oder Logistik-

SMARTFORK-APPLIKATIONEN MACHEN FLURFÖRDERZEUG- EINSATZ SICHERER Zu den Smartfork-Applikationen des Gabelzinkenspezialisten Vetter gehört die Smartfork Sidecam. Die Darstellung der Gabelzinken auf einem Monitor vereinfacht das Last-Handling. Aufgrund der seitlichen Installation im Gabelblatt wird das Sichtfeld des Fahrers nicht beeinflusst. Die intelligente Kabelführung in der Gabelzinke stellt eine niedrige Bauhöhe sicher und schützt vor Beschädigungen. Eine weitere Smartfork-Applikation ist die Smartfork Frontcam. Die in der Gabelspitze integrierte Kamera überträgt das Geschehen vor dem Flurförderzeug auf einen im Führerhaus installierten Monitor, was u. a. das Anvisieren von Ladungsträgern vereinfacht. Mit der Smartfork Premiumcam, einer Kombination aus Frontcam und Sidecam, hat der Staplerfahrer immer die passende Kameraperspektive. Automatisches Umschalten der beiden Systeme sorgt für einen sicheren Transport in allen Situationen. Mithilfe der Sidecam wird das Einfahren in die Palettentaschen auch in großen Höhen erleichtert (Bild). Ist die Ware aufgenommen, schaltet das System automatisch auf die Frontcam um. www.smartfork.com VAKUUMVERGOSSENE DC/DC-WANDLER HALTEN BELASTUNGEN IM FLURFÖRDERZEUGEINSATZ STAND Die Nominaleingangsspannungen der DC/DC-Wandler der Serie PCMDS550-FT aus dem Hause MTM liegen bei 48, 80 und 96 V. Der Eingangsfilter schützt die Geräte vor Bordnetzstörungen. Standardmäßig sind die Ausgangsspannungen 12 und 13,8 V verfügbar. Die niedrigen „Ripple & Noise“-Werte verbunden mit einer hohen Ausgangsspannungskonstanz stellen einen zuverlässigen Betrieb der angeschlossenen Verbraucher sicher. Zu den weiteren Merkmalen gehören u. a. die Kurzschlussfestigkeit, der Transientenschutz und ein Temperatureinsatzbereich von -25 bis +50 °C. Untergebracht ist die Elektronik in einem Aluminuimgehäuse mit Abmessungen von 189 × 115 × 60 mm. Das thermische Konzept der vakuumvergossenen DC/DC-Wandler sieht eine Wärmeableitung der Leistungshalbleiter über thermische Ankopplung an die Grundplatte vor. Der Anschluss der CE-konformen und für Schutzklasse 2 vorbereiteten Geräte findet über 4-polige FEP-Flachstecker statt. www.mtm-power.com MX Saugnapf. Einer für alles, was Online im Warenkorb landet! Mit nahezu 100% Pickrate für dynamisches Handling! www.piab.com/mx NEUE PALETTENUMREIFUNGSMASCHINE MIT ZWEI-IN-EINS-FUNKTIONALITÄT Mithilfe der Palettenumreifungsmaschine KZV-321 der Mosca GmbH lassen sich Einzelpaletten mit unterschiedlichen Höhen und übereinander gestapelte Paletten umreifen. Durch sechs verfahrbare Zungen auf drei unterschiedlichen Höhen passt die Maschine sich an das jeweilige Produkt an. Doppelpaletten sichert die KZV-321 für eine effektive Transportsicherung durch die Palettenböden hindurch. Das ermöglicht nicht nur maximale Bandspannung ohne Produktverletzungen, sondern sorgt auch für mehr Nachhaltigkeit: Da das Umreifungsband nicht um den ganzen Verbund gelegt wird, sondern nur von Boden zu Boden, lässt sich Umreifungsband sparen und so die Umwelt schonen. Beim Umreifen kommt die patentierte Sonixs-Ultraschalltechnologie des Herstellers zum Einsatz. Diese benötigt im Vergleich zu herkömmlichen Heizkeilaggregaten weniger Energie, da Aufwärmphasen entfallen. www.mosca.com MODULAR AUFGEBAUTE ABSTURZSICHERUNG Die Absturzsicherung X-Rail der Axelent GmbH ist eine Kombination aus Bodenstützen, Handlauf, Knie- und Fußleiste und – soweit es ein Projekt erfordert – auch Wandelementen. Verfügbar ist das System in den Höhen 1 400 und 2 300 mm. Das System lässt sich mit Wandelementen in verschiedenen Höhen und Breiten ausstatten und ist kompatibel mit dem Maschinenschutz X-Guard, wenn es darum geht trennende Schutzeinrichtung und Absturzsicherung in Kombination zu realisieren. X-Rail lässt sich schnell auf einem Beton-Hallenboden oder Podesten und Laufstegen aus Doppel- T-Trägern, die mit 38-mm-MDF-Platten oder Gitterrosten belegt sind, montieren. Die Schlüssellochbohrungen in den Bodenstützen ermöglichen die Befestigung des Handlaufs und ggf. einer Knieleiste. Um die weltweiten Anforderungen sicherzustellen, wurde die Absturzsicherung nach vier verschiedenen Standards (DIN EN ISO 14122-3:2016 / BS 6180:2011 / AS 1657:2018 / OSHA 1910.29) getestet. www.axelent.de www.foerdern-und-heben.de f+h 2021/10 27

AUSGABE