Aufrufe
vor 2 Monaten

f+h fördern und heben 11/2022

  • Text
  • Materialfluss
  • Software
  • Steuerung
  • Bremsen
  • Komponenten
  • Paletten
  • Landmaschinen
  • Systeme
  • Produkte
  • Unternehmen
f+h fördern und heben 11/2022

FÖRDERANLAGE MIT BLICK

FÖRDERANLAGE MIT BLICK IN DIE ZUKUNFT UMGESETZT AUTOMATISIERT BIS IN DEN LKW 24 f+h 2022/11 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME Rasant wachsende Produktionszahlen erfordern ein Umdenken in den Fertigungsprozessen: Mit einer vollautomatisierten und flexibel erweiterbaren Förderanlage zur Lkw-Beschickung reagiert ein Hersteller von Batteriesystemen für Elektro-Automobile auf den steigenden Bedarf. RÜCKGRAT VON „JUST IN TIME“- KONZEPTEN SIND AUSFALLSICHERE FÖRDERTECHNIKSYSTEME 2030 wird bei einer Vielzahl aller Automobilhersteller das Jahr sein, in dem der Verbrennungsmotor endgültig verabschiedet und ausschließlich auf den Verkauf von rein elektrischen Fahrzeugen gesetzt wird. Um die aktuell stetig wachsende Nachfrage nach Elektro-Modellen decken zu können, sind vor allem die batterieproduzierenden Betriebe indes gezwungen, ihre Kapazitäten auszubauen und eine fortlaufende Produktion zu sichern. Wichtiger denn je ist daher eine Automatisierung der innerbetrieblichen Materialflüsse, um die Voraussetzungen für Sicherheit, Flexibilität und Qualität langfristig zu schaffen. Nicht zuletzt auch angesichts der Tatsache, dass ein Großteil aller Automobilzulieferer „just in time“ liefert und Produktionsteile binnen weniger Minuten zur Lieferung bereitstehen müssen. Mit diesem Anliegen wandte sich ein Zulieferer für die Elektromobilität vor einiger Zeit an die HaRo Anlagen- und Fördertechnik GmbH, Rüthen. In seiner Anfrage hatte das Unternehmen aus Leipzig die Anforderungen an die neue Förderanlage bereits konkret definiert: Zum Transport sowie zur Lagerung von Stahlpaletten für die Batteriezellen soll eine Schnittstelle aus der Fertigung für den Weitertransport in die Endmontage des Automobilherstellers installiert werden. Eine weitere Besonderheit des Projekts präsentierte mit einem maximalen Gesamtgewicht von 21 Tonnen auch die Belastung durch die Fördergüter. Bis zu vier Paletten mit einem Gewicht von jeweils einer Tonne sollen in der Anlage übereinandergestapelt werden, um den Materialfluss möglichst effizient zu gestalten. DURCHDACHTES UND UMFÄNGLICHES KONZEPT Diesen Anforderungen konnte der Fördertechnikhersteller schließlich mit einem durchdachten und umfänglichen Konzept gerecht werden, wie Markus Löseke, Konstruktionsleiter der HaRo-Gruppe, erklärt: „Für die Erfüllung der Aufgabenstellung haben wir eine Anlage bestehend aus Triplex-Schwerlast-Kettenförderern und Senkrechtförderern mit einer hydraulischen Paletten-Stapelfunktion gestaltet.“ Diese Kombination, die nach den individuellen Spezifikationen des Batteriezellen-Herstellers gefertigt wurde, ermögliche einen vollständig automatisierten Materialfluss aus der Produktion bis hin zur Beladung des Lkw. 01 Aufgabeposition für ein FTF, zur vollautomatischen Übergabe und Stapelung der Batteriezellen in Transportgestellen LaseAFM-Tower AUTOMATISCHE FRACHTVERMESSUNG LaseAFM-Tower ist die optimale Lösung zur laserbasierten Dimensions- und Volumenerfassung von Paletten auf halb automatischen Wickelmaschinen/ Palettenwicklern. Durch die praktische Montage aller Komponenten in einer stabilen Säule ist die Messanlage in kürzester Zeit einsatzfähig. » Hochpräzise Dimensions- & Volumenvermessung » Datenübertragung an Warenwirtschaftssystem » HD-Bilddokumentation der Fracht » Zeit- & Ressourcenerspranis GLOBAL PLAYER FOR LASER MEASUREMENT SYSTEMS WWW.LASE-SOLUTIONS.COM