Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 3/2018

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
f+h fördern und heben 3/2018

FORSCHUNG UND

FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG „WORK BY INCLUSION“ – FORSCHUNG TRIFFT PRAXIS: DATENBRILLE ERMÖGLICHT INKLUSION Das vorrangige Ziel des Projekts „Work by Inclusion“ ist die Inklusion von hörbehinderten Menschen in Betriebsabläufe der Lagerlogistik. Dabei werden den Mitarbeitern wichtige Informationen mithilfe der Kommissioniertechnologie „Pick by Vision“ durch eine Datenbrille bereitgestellt. Zusätzlich ermöglicht das entwickelte System die Kommunikation zwischen hörbehinderten und hörenden Mitarbeitern. Das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) geförderte Projekt ist ein gemeinsames Forschungsvorhaben des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik (fml) der Technischen Universität München (TUM), der CIM GmbH in Fürstenfeldbruck als Spezialist für Lagerverwaltungssoftware sowie der Schmaus GmbH als Praxispartner. 66 f+h 2018/03 www.foerdern-und-heben.de

Nächste Messen: 13.03.-15.03.2018 LogiMAT 25.09.-27.09.2018 FachPack Das nach da? Läuft. Unsere Förderanlagen. Automatisch, innovativ, wirtschaftlich & leise. Wir beraten Sie gerne. www.haro-gruppe.de

AUSGABE