Aufrufe
vor 4 Jahren

f+h fördern und heben 3/2018

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
f+h fördern und heben 3/2018

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME TRANSPORT- UND HANDLINGSYSTEM IN EINEM Durch die Produktion bedingte Prozessabläufe sowie räumliche Gegebenheiten standen im Mittelpunkt der Anforderungen, die die Arnold Gruppe an die Konzeption eines Fördersystems für Glasröhrchen stellte. Direkt aus der Produktion kommend sollten die Röhrchen, Temperatur etwa 100 °C, per Fördertechnik übernommen, transportiert und an entsprechende Weiterbearbeitungsstationen übergeben werden. Was sich bis hier hin recht einfach anhört, verlangte von den Ingenieuren der AMI Förder- und Lagertechnik die Entwicklung einer technisch anspruchsvollen und individuell auf die Ansprüche des Betreibers zugeschnittenen Taktförderanlage. Im Segment der thermischen und mechanischen Glasbearbeitung bietet die Arnold Gruppe ein breites Spektrum von Brennern, Werkzeugen und Standardmaschinen für den anspruchsvollen Glasfachbetrieb. Aber auch komplexe Prozess lösungen, z. B. für die solarthermische Glasröhrenfertigung, dem hochpräzisen Resizing von Quarzglasröhren, zur hochautomatisierten Fertigung von Labor- und Lampenglas und andere Spezialanwendungen für die thermische Glasbearbeitung gehören zum Portfolio des Unternehmens. In den Kundenbüchern finden sich Unternehmen aus den Bereichen Photovoltaik, Glas- und Quarzglasverarbeitung, der Faseroptik sowie der Automobilherstellung. DIE ANFORDERUNG Für einen Kunden aus dem Bereich der Glasröhrenfertigung bestand die Anforderung darin, eine vollautomatische Förderanlage zu realisieren, die in der Lage sein muss die Funktionen Handhabung und Transport, der direkt aus der Produktion kommenden und noch 100 °C heißen Gläser mit einem Durchmesser von 25 mm und Längen von 90 bis 150 mm im Sinne eines effizienten Materialflusses zu kombinieren. Dabei sollen in einem Takt von acht Sekunden jeweils vier Glasröhrchen sortenrein, also z. B. 90 mm lang, transportiert, per Sauggreifer aufgenommen, auf ein Werkstückträgersystem mit 24 Einheiten übergeben und auf der Fördertechnik weiterberarbeitenden Maschinenanlagen zugeführt werden. 76 f+h 2018/03 www.foerdern-und-heben.de

Quint: „Mit der Entwicklung der Taktförderanlage konnten wir einmal mehr unser Know-how für die Erfüllung individueller Betreiberansprüche unter Beweis stellen“ 01 BESUCHEN SIE UNS ... Halle 1 l Stand 1D66 13. - 15.03.2018 Neue Messe Stuttgart Da die Arnold Gruppe bei anderen Projekten bereits mit der AMI Förder- und Lagertechnik GmbH zusammengearbeitet hat und sowohl die Fähigkeit des Unternehmens sich auf individuelle Anforderungen einzustellen als auch dessen fachliches Know-how und die Zuverlässigkeit sehr schätzte, ging die Anfrage und schließlich der Auftrag zur Entwicklung, Konstruktion, Herstellung und letztlich zur Realisierung des Taktfördersystems an das Unternehmen aus Luckenbach. DIE RAHMENBEDINGUNGEN Neben den technischen Ansprüchen und dem Wunsch die Förderanlage in die der eigentlichen Produktion nachgeschalteten Prozesse der Weiterberarbeitung zu integrieren, galt es gewisse Rahmenbedingungen zu beachten. „Die durch bereits vorhandene Maschinen, Anlagen, Sicherheitseinrichtungen und einen Schaltschrank existierende innerbetriebliche Infrastruktur und die nur eingeschränkt zur Verfügung stehende Stellfläche“, so Rolf Quint, ausführender Konstrukteur bei AMI, „verlangte von uns ein hohes Maß an Ideen für den konstruktiven Aufbau und die Realisierung. Denn schließlich musste das Taktfördersystem ja den prozesstechnischen Anforderungen entsprechen und sich zudem in die Anlagen zur weiteren Bearbeitung integrieren lassen.“ Darüber hinaus durfte laut Quint z. B. der Werkstückträger (inkl. überstehender Bauteile) für die Aufnahme der Glasröhrchen eine gewisse Breite nicht überschreiten. DIE LÖSUNG UND IHRE KONSTRUKTIVEN DETAILS Nachdem die Verantwortlichen der Arnold Gruppe die Rahmenbedingungen und Anforderungen definiert hatten, war dies für das Projekt-Team von AMI zugleich das Startsignal zur Entwicklung einer geeigneten Förderanlage. Sie haben Die neuen das Lager, Highlights wir das auf einen Blick! System! Besuchen Sie uns auf der LogiMAT 2018 und erleben Sie die kommenden Trends und die aktuellen Neuheiten von SCHULTE Lagertechnik! Weitere Infos finden Sie unter www.schulte-lagertechnik.de.

AUSGABE