Aufrufe
vor 5 Monaten

f+h fördern und heben 3/2019

  • Text
  • Heben
  • Foerdern
  • Fuh
f+h fördern und heben 3/2019

04 05 03 FOLLOW-FUNKTION

04 05 03 FOLLOW-FUNKTION Das Koppeln (Pairing) zwischen der Funkbedienung und unserem Testfahrzeug geht problemlos vonstatten. Gut wahrnehmbare LED- Leuchten signalisieren die Empfangsbereitschaft des Flurförderzeugs. Daraufhin fährt oder geht man zum ersten Pickplatz. Bei Abständen von weniger als zehn Metern ist man allerdings zu Fuß schneller. Sobald wir beim Gehen die Motorhaube des Staplers erreicht haben, setzt sich der Horizontal-Kommissionierer in Bewegung. Die Geschwindigkeit, mit der dies geschieht, könnte für ein zügiges Arbeiten etwas höher sein. Während unseres Tests gelangt der Stapler nicht immer rechtzeitig an den Ort, an dem wir kommissionieren und so müssen wir uns umdrehen, um die Artikel auf die Palette zu legen. Jungheinrich verspricht, dies noch zu verbessern. LEISTUNGSSTEIGERUNG BIS 37 PROZENT MÖGLICH Trotz des zuvor genannten Sachverhalts, kann sich die Leistungsbilanz des Follow-Systems sehen lassen. Wir kommissionieren bis zu 19 Prozent mehr Aufträge als im Fahren mit ständigem Ein- und Aussteigen. Als praktisch empfinden wir die Möglichkeit, an beiden Seiten der simulierten Lagergasse zu arbeiten. Es ist unerheblich, an welcher Seite des Testfahrzeugs wir uns bewegen, der ECE 225 folgt ordnungsgemäß. Die Scanner in der Motorhaube überwachen währenddessen den Einsatz des Flurförderzeugs. Bei Hindernissen stoppt der Stapler automatisch respektive er weicht dem Hindernis mit einer einfachen Lenkkorrektur selbstständig aus, wenn dies möglich ist. Um zu eruieren, welche Effizienzsteigerung sich erreichen lässt, wenn das System noch präziser funktionieren würde, führen wir den Test auch mit zwei Personen durch. Der eine arbeitet als Kommissionierer, der andere als „Roboterchauffeur“, der dafür sorgt, dass unser Testkandidat immer im richtigen Moment am richtigen Ort zum Stehen kommt. Dies führt nochmals zu einer Effizienzsteigerung von 15 Prozent, wodurch sich eine komplette Leistungssteigerung von 37 Prozent gegenüber einem Fahren und Kommissionieren auf herkömmliche Weise ergibt. 03 Da kein Handschuh mit Drucktaste nötig ist, bleiben die Hände frei zum kommissionieren 04 Vollkommen frei von scharfen Kanten bietet der ECE 225 dem Kommissionierer viel Platz 05 Stauraum ist ausreichend vorhanden: Der Einsatzbehälter lässt sich nach Wunsch aufteilen Verbrauch/1000 Picks in kWh PARCOURS 1 PARCOURS 2 PARCOURS 3 Jungheinrich ECE 225 „easy Pilot“-Fahrmodus 3 Jungheinrich ECE 225 „easy Pilot“-Fahrmodus 2,6 Jungheinrich ECE 225 „easy Pilot“-Fahrmodus 2,4 Jungheinrich ECE 225 „easy Pilot“- Followmodus Durchschnittswert Kommissionierer mit Remote-Bedienung 2 Jungheinrich ECE 225 „easy Pilot“- Followmodus Durchschnittswert Kommissionierer mit Remote-Bedienung 2,2 Jungheinrich ECE 225 „easy Pilot“- Followmodus Durchschnittswert Kommissionierer mit Remote-Bedienung 2 3,37 3,05 2,62 22 f+h 2019/03 www.foerdern-und-heben.de

NächsteMesse: FachPack 24.09.-26.09.2019 Anzahl Picks pro Stunde PARCOURS 1 PARCOURS 2 Jungheinrich ECE 225 „easy Pilot“-Fahrmodus Jungheinrich ECE 225 „easy Pilot“-Followmodus Durchschnittswert Kommissionierer mit Remote-Bedienung Jungheinrich ECE 225 „easy Pilot“-Fahrmodus Jungheinrich ECE 225 „easy Pilot“-Followmodus Durchschnittswert Kommissionierer mit Remote-Bedienung 275 288 287 293 327 308 Das nach da? Läuft. PARCOURS 3 Jungheinrich ECE 225 „easy Pilot“-Fahrmodus Jungheinrich ECE 225 „easy Pilot“-Followmodus Durchschnittswert Kommissionierer mit Remote-Bedienung 297 343 354 KOMFORTABEL AUSGERÜSTET Ansonsten ist der ECE 225 für uns ein „offenes Buch“. Der Horizontal-Kommissionierer mit Lenkrad ist bereits seit einiger Zeit auf dem Markt und wurde in Hinblick auf Ablagemöglichkeiten und Komfort einer Neugestaltung unterzogen. Das Ablagefach oberhalb der Batterie sowie der Knieschutz sind aus einem angenehm weichen Kunststoff gefertigt. Die Rückenlehne lässt sich problemlos auf die gewünschte Höhe einstellen. Der Stapler ist solide gebaut und weist keine scharfen WERTUNG + Problemlose Nutzung + Produktivität + Geringer Energieverbrauch – Verfolgungsgeschwindigkeit – Taste für Bestimmung der Halteposition Ecken und Kanten auf. Die Kurvenstabilität ist überdurchschnittlich und die Fahrgeschwindigkeit entspricht den Erwartungen. Der Energieverbrauch während der Tests ist auffallend gering. Aufgrund der zwischenzeitlichen Lademöglichkeit während Arbeitspausen ist die Einsatzdauer der Lithium-Ionen-Batterie nahezu unbegrenzt. TEST-FAZIT Mit der Kombination aus Lithium-Ionen- Technik der ECE-Serie und der „easy Pilot Follow“-Lösung hat Jungheinrich ein System entwickelt, das eine effiziente Kommissionierung ermöglicht. Dass man bei diesem System auf Hilfsmittel zur Steuerung des Flurförderzeugs verzichten kann, empfinden wir als vorteilhaft. Flurförderzeugbetreiber, die aktuelle Versionen der ECE-Geräte nutzen, können das System nachrüsten. Text und Fotos: Theo Egberts, Mark Dohmen, AndersomTesting Wir beraten Sie gerne. www.haro-gruppe.de

AUSGABE