Aufrufe
vor 3 Monaten

f+h fördern und heben 4/2021

f+h fördern und heben 4/2021

PRODUKTE UND SYSTEME EIN

PRODUKTE UND SYSTEME EIN DURCHDACHTES STAPLERDESIGN ERHÖHT SICHERHEIT UND KOMFORT Am Markt für Materialflusslösungen respektive Flurförderzeuge steht als Beschaffungskriterium nicht mehr allein die Leistung im Vordergrund. Zunehmend fokussieren sich Betreiber auf Aspekte wie Sicherheit und Ergonomie. Grund dafür ist vor allem in den europäischen Märkten die zunehmende Überalterung der Belegschaft aufgrund des demografischen Wandels. Vor diesem Hintergrund muss ein zeitgemäßes Staplerdesign alle Aspekte einer betreiberspezifischen Lösung in Form und Funktion vereinen. Das Unternehmen Crown entwickelt seine Flurförderzeuge nach der Philosophie „Human Centered Design“. Ein Gestaltungskonzept, das hohe Ansprüche an die Leistungsfähigkeit erfüllt und gleichzeitig den Nutzer mit seinen Bedürfnissen nach mehr Sicherheit und Ergonomie in den Mittelpunkt stellt. Der kundennahe Entwicklungsprozess und die enge Zusammenarbeit zwischen Designern und Ingenieuren so- wie Sicherheits- und Ergonomie-Experten sind dabei maßgeblich. Aus diesem Grund beginnt der Gestaltungsprozess direkt am späteren Einsatzort der Flurförderzeuge. Vor der Konzeptentwicklung analysiert ein multidisziplinär aufgestelltes Entwicklerteam über einen längeren Zeitraum hinweg die konkreten Bedürfnisse der Betreiber, die Anforderungen vor Ort sowie die Arbeitsprozesse. Mithilfe der so gewonnenen Erkenntnisse lassen sich in einem frühen Stadium der Entwicklung Optimierungspotenziale für mehr Sicherheit und Produktivität identifizieren. SOFTWARESYSTEME TRAINIEREN SICHERHEIT IN ECHTZEIT Im kundennahen Designprozess hat Crown z. B. die Schubmaststapler der Baureihe ESR 1000 entwickelt. Die Flurförderzeuge sind serienmäßig mit dem Betriebssystem Gena und dem Flottenmanagementsystem Infolink ausgestattet. Durch das Zusammenspiel der beiden Systeme wird der Stapler zu einem zuverlässigen Partner des Fahrers. So können Manager schnell zu erfassende Sicherheits-Checklisten installieren, die der Fahrer bereits bei der Anmeldung am Schubmaststapler abarbeiten muss. Darüber hinaus werden während des Betriebs per Zufallsprinzip verschiedene vorprogrammierte Sicherheitserinnerungen angezeigt. Um mögliche Sprachbarrieren zu umgehen, erscheinen sowohl die Checklisten als auch die Erinnerungen in Form von einfach verständlichen Grafiken auf dem Display des Staplers. Noch mehr Sicherheitsbewusstsein vermittelt das On-The-Fly- Trainingssystem „Dynamic Coaching“. Es wirkt wie ein virtueller 28 f+h 2021/04 www.foerdern-und-heben.de

01 Je nach Ladungsgewicht, Hubhöhe und Lenkeinschlag kommt die Geschwindigkeitsregulierung bei Kurvenfahrt unterstützend zum Einsatz 02 Meldungen und Hinweise werden in Echtzeit in Form von einfach verständlichen Grafiken auf dem Display angezeigt Palettentransporte leicht gemacht mit unseren individuell anpassbaren Rollschienen 01 02 Trainer, der den Fahrer bei seiner täglichen Arbeit begleitet, ihn für korrektes Verhalten lobt und ihn genau dann auf Fehler hinweist, wenn diese passieren. Für seine bedienerfreundlichen und produktivitätssteigernden Lösungen wurde die ESR 1000-Serie mit dem Ifoy-Award 2020 ausgezeichnet. MINIMIERTES RISIKO BEI RAMPENFAHRTEN Neben den softwarebasierten Sicherheitssystemen stattet Crown seine Flurförderzeuge mit weiteren Assistenzsystemen aus, die das Fahren und Bedienen der Flurförderzeuge komfortabler und sicherer machen. So wird die Geschwindigkeit bei Kurven- und Rampenfahrten in Abhängigkeit von Lenkeinschlag, Gabelhöhe und Ladungsgewicht automatisch reguliert. Die Rampenhaltefunktion verhindert dabei ein Zurückrollen des Staplers an einer Steigung, ohne konstante Betätigung des Bremspedals. Sicherheit gegen Wegrutschen auf Rampen bietet auch das Active Traction System bei Hubwagen mit elektrischer Lenkung. Bei diesem System erhöht eine Hydraulik den Druck auf das Antriebsrad, sobald die Last zunimmt. In Sachen Komfort kommt die Flexride-Standplattformfederung ins Spiel, die bei Hubwagen die Übertragung der Stoßenergie um mehr als 80 Prozent verringert. Die Aufhängung der Federung lässt sich bei bestimmten Modellen an das Körpergewicht des Fahrers anpassen. LÖSUNGEN IM EFFEKTIVEN ZUSAMMENSPIEL Das Konzept „Human Centered Design“ ist so ausgelegt, dass Sicherheit und Komfort einhergehen mit Effizienz und Präzision. So überwacht das High-Level-Performance- System beim Ein- und Auslagern in großen Höhen kontinuierlich die Hubhöhen und Lastgewichte und zeigt diese an. Regalhöhen lassen sich mit Stoppfunktion vorprogrammieren, ein Last-Monitor empfiehlt dabei maximale Einlagerungshöhen und warnt bei Überlastungsgefahr. Heben sich die Gabeln über den Freihub, erhält der Fahrer eine Meldung. Das System ermöglicht dann auch eine automatische Reduzierung der Geschwindigkeit. Eine Neigepositionshilfe hält die Gabeln automatisch in waagerechter Position. Für das Zusammenspiel von Effizienz, Sicherheit und Komfort stehen auch Automatisierungslösungen wie die Quickpick-Remote-Kommissionier- und Hubtechnologien, die körperliche Belastungen und Unfälle durch geringere Gehstrecken mit und ohne Last sowie weniger Auf- und Absteigevorgänge verringern. Integrierte Laserscanner und Punktlaser schließen zudem Kollisionen aus. Auch RFID-basierte Lösungen, wie die Auto Fence und Auto Positioning Systeme für die Hochregalstapler der TSP-Serie, folgen dem Designkonzept. Während die Auto Fence-Technologie den Fahrzeugbetrieb in der Nähe von Gefahrenquellen kontrolliert steuert, lassen sich mit dem Auto Positioning System die Fahr- und Hubfunktionen für den effizientesten Weg zwischen dem Flurförderzeug und seinem Ziel automatisieren. Unsere Vielfalt für zahlreiche Anwendungsbereiche // Transport von Paletten & Gitterboxen // Schwerlastrollschienen mit hoher Tragkraft Auch mit Einführungsschräge erhältlich! Jetzt in unserem Katalog blättern Fotos: Crown www.crown.com www.foerdern-und-heben.de f+h 2021/04 29 www.torwegge.de

AUSGABE