Aufrufe
vor 4 Monaten

f+h fördern und heben 6/2019

  • Text
  • Heben
  • Foerdern
  • Fuh
f+h fördern und heben 6/2019

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME INDUSTRIE 4.0 ZUM NACHRÜSTEN: CONDITION-MONITORING FÜR KRANE UND HEBEZEUGE Krane und Hebezeuge sind fester Bestandteil weltweiter Produktions- und Liefernetzwerke. Einen entscheidenden Anteil daran hat auch die Kommunikationstechnik, welche neue Bedien-, Überwachungs- und Wartungskonzepte ermöglicht. In Kooperation mit dem Kranhersteller Stahl Cranesystems entwickelte die Schildknecht AG eine Condition-Monitoring- Lösung für Hebezeuge. Lesen Sie mehr. Krane und darin integrierte Hebezeuge sind flurfreie Transporteinrichtungen für Materialien aller Art mit bevorzugtem Einsatz in den produzierenden Industrien sowie der Logistik. Dort übernehmen Krane Aufgaben in Fertigung, Lagerhaltung oder Kommissionierung, welche in vielen Fällen als Voraussetzung für Industrie-4.0-Geschäftsmodelle gelten. Dazu gehört auch die Einbindung der Krantechnik in weltweite Produktions- und Liefernetzwerke mit der Forderung nach höchstmöglicher Betriebssicherheit und Verfügbarkeit zur Sicherstellung der kompletten Netzwerkfunktion. Aus diesen Gründen werden neue Methoden bzw. Technologien gesucht, um wichtige Betriebsparameter der Krane und Hebezeuge bzw. deren Antriebe sowie Bremsen oder Steuerungen fortlaufend und möglichst in Echtzeit zu überwachen und deren Funktion durch vorbeugende Wartung sicherstellen zu können. Damit stehen die Hersteller von Kranen und Hebezeugen vor grundsätzlich neuen Aufgaben, welche mit Schwerpunkt auf dem Gebiet der Kommunikationstechnik liegen werden. 18 f+h 2019/06 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME 01 Der Seilzug ist ein wichtiger Bestandteil von Kranen innerhalb logistischer Prozesse 02 Der Multicontroller mit IoT-Gateway und Mobilfunk-Schnittstelle eignet sich auch zur Nachrüstung HERAUSFORDERUNG DURCH WELTWEITE STANDORTE Eine große Herausforderung bilden die i. d. R. weltweit verteilten Installationsorte der Krananlagen auch in entlegenen Regionen mit wenig ausgebauter Infrastruktur und der dort herrschende Mangel an ausgebildeten Fachkräften. Daraus folgt die Forderung der Kranbetreiber gegenüber den Herstellern, die ständig neu generierten Betriebsdaten der Systeme über eine global funktionsfähige Kommunikationsverbindung (Global Connectivity) zu übertragen. Der Gedanke: Die Daten sollen an eine zentrale Plattform zur Auswertung durch Fachpersonal, z. B. des Herstellers übermittelt werden, um von dort aus – auf Basis der übertragenen Daten – den problemlosen Betrieb einschließlich vorbeugender Wartung sicherzustellen (Condition Monitoring). Dieser Herausforderung hat sich auch das Unternehmen Stahl Cranesystems gestellt. Im Rahmen der zu kreierenden Lösung spielte auch die komplexe Wertschöpfungskette einer hierfür typischen Krananlage eine wichtige Rolle: Stahl Cranesystems liefert seine Hebezeuge an Kranbauer, welche diese beim Betreiber vor Ort installieren; den Service für die Hebezeuge übernimmt anschließend der Kranbauer oder ein externer Dienstleister. IOT-GATEWAY ERMÖGLICHT CONDITION MONITORING Die gerätetechnische Lösung dieser Applikation durch Stahl Cranesystems fand in Kooperation mit der Schildknecht AG als OEM-Partner statt, unter der Nutzung von Mobilfunk als weltweit präsenter Kommunikationstechnologie. Für diese Aufgabe stellte der Kranhersteller die Hebetechnik-Steuerung vom Typ SMC zur Verfügung, die sich durch Funktionen wie automatische Betriebsdatenerfassung, Motormanagement oder eine last abhängige Geschwindigkeitsregulierung auszeichnet. Der Beitrag der Schildknecht AG bestand in der Angleichung der Hard- und Software: Unter Berücksichtigung der Vorgabe der Nachrüstbarkeit an die bereits weltweit installierten Systeme wurde das IoT-Gateway vom Typ Dataeagle 7000 an die Kransteuerung angepasst. Das so entstandene Dataeagle- 7000-OEM- Modul wird an der Frontseite des SMC auf eine dort bereits vorhandene RS-232-Schnittstelle aufgesteckt, über die das Modul die Daten aus der Steuerung übernimmt. Das modulare Konzept eignet sich für Neuanlagen und ebenso zur Nachrüstung bei bereits installierten Anlagen. Die übernommenen Daten werden vom Gateway vorverarbeitet und mithilfe der integrierten, global gültigen eSIM-Karte über das regional jeweils stärkste Mobilfunknetz (Unsteered Roaming) an die Device Cloud von Schildknecht übertragen. Dort stehen die Daten zur Darstellung und Auswertung durch berechtigte Personen zur Verfügung. Die Stahl-Cranesystems-Cloud dient als grafisches Interface für die Anwender und ruft die Informationen über eine Programmierschnittstelle, Restful API, ab. Weitere Funktionen ermöglichen u. a. das Gerätemanagement durch z. B. Aufspielen von Updates oder die Abrechnung der Mobilfunkkosten; diese Funktionen werden i. d. R. über das Dataeagle-Portal umgesetzt. INDUSTRIE 4.0 ZUM NACHRÜSTEN tionen einsehen. Hierzu gehören etwa die Betriebsdaten, die Lastkollektivspeicher und das Motormanagement. Diese Informationen ermöglichen die Einhaltung relevanter Vorschriften bezüglich der Lebensdauer und Arbeitssicherheit sowie die automatische Benachrichtigung der Servicedienstleister. Fotos: Stahl Cranesystems, Schildknecht www.schildknecht.ag www.stahlcranes.com SERVICESPEZIALIST ALLERFABRIKATE Von der Reparatur bis zurModernisierung- Wirbieten Ihnen den Komplett-Service www.kranbau.de ▪ +49 2065 679 305 0 Kranbau Köthen GmbH ▪ NiederlassungWest Hochstraße 126 ▪ 47228 Duisburg visit us: METEC2019 25. –29. Juni, Düsseldorf Halle 04/4G40 Nach einer kurzen Entwicklungszeit seitens Schildknecht konnte Stahl Cranesystems das funktionsfähige Ergebnis im Februar dieses Jahres auf der Messe Logimat in Stuttgart präsentieren. Die in enger Kooperation entstandene Lösung zeigt, wie sich eine klassische industrielle Applikation zu einer Industrie-4.0-Lösung mit Datenkonzentration in einer Cloud hochrüsten lässt – vor Ort und auch nachträglich. In der Stahl-Cranesystems-Cloud können Kranbauer, Kranbetreiber und Servicedienstleister verschiedene Daten und Funkwww.foerdern-und-heben.de f+h 2019/06 19 Kranbau-Koethen-neu.indd 1 17.04.2019 11:15:53

AUSGABE