Aufrufe
vor 3 Monaten

f+h fördern und heben 6/2021

  • Text
  • Epaper
  • Intralogistik
  • Mobile
  • Logistik
  • Materialfluss
  • Levio
  • Produkte
  • Mithilfe
  • Systeme
  • Schulte
  • Unternehmen
f+h fördern und heben 6/2021

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME GESUNDHEITSSCHUTZ AN DER RAMPE Als die Torabdichtungen des Logistikzentrums des Möbelhauses Schulze ihre originäre Aufgabe nicht mehr zufriedenstellend erfüllten, wandte man sich an die Firma Koch-Lagertechnik. Von den nun zum Einsatz kommenden Kissentorabdichtungen profitieren auch die Mitarbeiter des Betreibers. Ein wohl in Deutschland einzigartiges Einrichtungszentrum erwartet den Besucher in Rödental. In der Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Coburg mit rd. 13 000 Einwohnern befindet sich nämlich die Schulze Möbelstadt. An einem Platz laden vier große Möbelhäuser zum Einkaufen ein: Einrichtungszentrum Schulze, Küchen Arena, Mobile – Junges Wohnen und SB Möbel Discount. Jedes Haus ist auf seine Art ein Wohnerlebnis mit eigener Atmosphäre und vielfältigen Wohnideen, alles zum Anfassen und Erleben. Die Wohnprofis finden mit geschickter Planung und kreativen Ideen die optimale Wohnlösung für jedes Zuhause. Ein Möbelkauf ist der auslösende Schritt zu vielen nachfolgenden Handlungen und nicht zuletzt der Beginn einer logistischen Abfolge. Neben den Ausstellungs- und Verkaufsräumen betreibt das nahe der Autobahn beheimatete Möbelunternehmen auch ein Logistikzentrum. Bei dessen Konzeption und Betrieb legt man großen Wert auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Naturgemäß ist die Nahtstelle zwischen Lagerhalle und Lkw der größte Schwachpunkt in der Außenhülle einer jeden Halle und eine Ursache für Wärmeverlust und Zugluft. Vor allem die Zugluft ist häufig der Grund für Fehlzeiten durch Erkältungskrankheiten. AUSFÜHRLICHE BERATUNGSLEISTUNG An 18 Hallentoren für die Auslieferfahrzeuge konnten die nach Jahren der Nutzung verschlissenen Torabdichtungen nicht mehr ihre Aufgabe erfüllen und so wandte man sich dieses Mal an die Firma Koch-Lagertechnik aus Lage mit dem Wunsch nach einer Planung für die Umrüstung. Koch ist seit mehr als 50 Jahren Partner des Möbelhandels und bietet Lagertransportwagen und auch den in diesem Fall erforderlichen Rampenwetterschutz an. Bei einem Ortstermin mit dem Inhaber, Wolfgang Schulze, stellte sich heraus, dass die vorhandenen Kissentorabdichtungen für einen funktionellen Gebrauch seitlich mit einer zusätzlichen Seitenschürze versehen worden waren. Nur so ließ sich die Breite der jeweiligen Toröffnung entsprechend abdichten. Die Beratung führte zu dem Vorschlag, die Seitenteile der neuen Kissentorabdichtungen enger zusammenzurücken und damit die Durchlässe schmaler zu machen. Dies konnte das Unternehmen Koch mit speziellen Befestigungskonsolen erreichen, sodass am Gebäude selbst keine Änderungen erforderlich waren. Für die horizontalen Kissen lassen sich die bereits vorhandenen Befestigungselemente weiterhin verwenden. Dieser Vorschlag fand Zustimmung und gab den Ausschlag zur Platzierung des Auftrags bei Koch-Lagertechnik. Die georderten Kissentorabdichtungen vom Typ TAK bestehen vorne aus einem zwei Millimeter starken, mit Trevira-Hochfest- Gewebe versehenen PVC-Material, in das eine Spezial-Schaumfüllung wasserdicht eingeschweißt ist. Weiße Sichtstreifen auf den seitlichen Kissen dienen der Orientierung für die Fahrer. An den Querkissen, die den oberen Abschluss bilden, hat Möbel Schulze noch zusätzlich Schürzen geordert, damit auch niedrige Fahrzeuge „dicht“ andocken können. Anfahrende Fahrzeuge drücken die insgesamt 30 cm starken Kissen nun etwa 10 bis 15 cm ein. Ein Querbalken unter dem Hallentor, in diesem Fall aus Holz, sorgt dafür, dass ein gewisser Abstand eingehalten werden kann. Beschädigungen am Gebäude durch Lkws sind somit ausgeschlossen. Möbelhaus-Inhaber Schulze zeigt sich von der umgesetzten Lösung angetan und ist zufrieden mit der Wahl seines Partners in Sachen Gebäudeausrüstung. Foto: Koch-Lagertechnik www.koch-lagertechnik.de 52 f+h 2021/06 www.foerdern-und-heben.de

DIE F+H HAT DIE GESAMTE ENT- WICKLUNG DER INTRALOGISTIK BEGLEITET. IHR ANSPRUCH WAR ES DABEI STETS ZU GESTALTEN. DURCH DIE BERICHTE ÜBER BRANDAKTUELLE THEMEN UND TRENDS WURDE INNOVATION BEFEUERT – AUCH IM EIGENEN HAUSE, WAS DIE ENTWICKLUNG VOM REINEN PRINTMEDIUM ZUM MODERN GESTALTETEN MEDIEN- MIX EINDRUCKSVOLL BEWEIST. Wolfgang Cieplik, Inhaber, Unitechnik Systems 70FÖRDERTECHNIK MATERIALFLUSS LOGISTIK

AUSGABE