Aufrufe
vor 3 Monaten

f+h fördern und heben 6/2022

  • Text
  • Gebhardt
  • Unternehmen
  • Logistik
  • Autostore
  • Wimasys
  • Roboter
  • Einsatz
  • Abweichung
  • Produkte
  • Systeme
f+h fördern und heben 6/2022

MEDIKAMENTENTRANSPORT IN

MEDIKAMENTENTRANSPORT IN ZERTIFIZIERTEN MEHRWEG-KÜHL-TRANSPORTBOXEN GUT GESCHÜTZT UND SICHER ANS ZIEL Die Krankenhausapotheke der TU München, die Apotheke des Klinikums rechts der Isar, versorgt die etwa 1.100 Betten des Klinikums sowie zwei Fremdhäuser mit 30 und 400 Betten mit einem breiten Spektrum an Arzneimitteln. Zum sicheren, gekühlten Transport der oft hochpreisigen Präparate werden Mehrwegbehälter mit Thermoisoliereinsatz und die MB Pharmabox von Bito-Lagertechnik eingesetzt. Die Apotheke des Klinikums rechts der Isar wurde im Jahre 1858 gegründet und blickt daher auf eine lange, traditionsreiche Geschichte zurück. Seit dem Jahr 1997 befindet sich die Apotheke in einem modernen Neubau in der Versorgungszentrale des Klinikums und beschäftigt mehr als 70 Mitarbeiter. Heute spielt die Krankenhausapotheke im Rechts der Isar eine zentrale Rolle. Hier wird nicht nur sichergestellt, dass die Medikamente da sind, sondern auch gemeinsam mit den Ärzten entschieden, welche Arzneimittel sinnvoll sind und welche nicht. So besitzt die Krankenhausapotheke – im Gegensatz zu den öffentlichen Apotheken – eine Positivliste mit rund 900 Arzneistoffen in 1.200 Fertigarzneimitteln, von deren Nutzen Mediziner und Pharmazeuten im Rechts der Isar überzeugt sind. Die Hauptaufgabe ist die optimale und schnelle Versorgung der Patienten des Klinikums mit Medikamenten. Zusätzlich stellt die Krankenhausapotheke individuelle Rezepturarzneimittel oder Zytostatikazubereitungen für die Chemotherapie von Tumorpatienten her. Einen wichtiger Punkt nimmt heute die Beratung der Ärzte und 18 f+h 2022/06 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME der Pflege ein: Was gibt es Neues auf dem Arzneimittelmarkt, woran wird zurzeit geforscht, welches Arzneimittel sollte man auf keinen Fall mehr verschreiben – diese aktuellen Informationen holen sich die Mediziner von den Krankenhausapothekern. PHARMAZEUTISCHE LOGISTIK – ARZNEIMITTEL- VERSORGUNG DER KRANKENHAUSAPOTHEKE Die Pharmazeutische Logistik der Krankenhausapotheke rechts der Isar umfasst alle Dienstleistungen und Abläufe in der Apotheke, die sicherstellen, dass das richtige Arzneimittel für den richtigen Patienten rechtzeitig und in optimaler Qualität zur Verfügung steht. Wichtig ist dabei, dass bei Lagerung und Transport alle fachlichen und gesetzlichen Anforderungen für die pharmazeutische Logistik eingehalten werden. Dies gilt auch für den Transport von zu kühlenden Medikamenten und Präparaten. Die Abteilung Pharmazeutische Logistik der Krankenhausapotheke koordiniert alle Arzneimittelbestellungen, ist verantwortlich für die fachgerechte Lagerung und versorgt die Stationen rechtzeitig mit den angeforderten Arzneimitteln. In der Arzneimittelliste des Klinikums sind derzeit 1.200 Präparate gelistet, die ständig in einer bestimmten benötigten Menge entsprechend vorrätig gehalten werden müssen. Die gelisteten Arzneimittel werden in der Apotheke im Durchschnitt etwa 350.000- mal pro Jahr angefordert. Die einzelnen Stationen bestellen drei Mal pro Woche ihre benötigten Arzneimittel, die Intensivstationen und der große Notfallmedizin-Bereich werden darüber hinaus täglich bedient. Für die regelmäßige Belieferung der Klinik mit Arzneimitteln setzt die Apotheke einen Kommissionierautomaten ein. Über diesen Automaten werden ca. 66 Prozent aller gelisteten Arzneimittel direkt in die für die Stationen bestimmten Transportbehälter verteilt. Pro Ausgabetag handelt es sich dabei um bis zu 3.000 Packungen, die in etwa 150 Transportbehälter kommissioniert werden. Nach der Kommissionierung werden die Behälter kontrolliert, mit der Empfängeradresse versehen, verschlossen und in Containerwagen dem zentralen Kliniktransportdienst übergeben. „Etwa zehn Prozent der Arzneimittel, darunter auch viele hochpreisige Präparate, die wir an die Stationen und an unsere verschiedenen Häuser verschicken, müssen gekühlt gelagert und transportiert werden“, so Martina Fischer, Fachapothekerin für klinische Pharmazie des Klinikums rechts der Isar. „Vor allem im Sommer war es mit den bislang verwendeten Transportboxen nicht immer einfach, die Temperaturen auch über einen längeren Zeitraum konstant zu halten. Daher waren wir auf der Suche nach einem neuen und für den sicheren Kühltransport geeigneten Behältersystem. Großen Wert haben wir dabei darauf gelegt, dass die beständige Kühlfähigkeit der Transportbehälter bereits von Seiten des Herstellers schon zertifiziert ist, da wir nicht den Zeit- und Kostenaufwand in Kauf nehmen wollten, diesen Nachweis selbst erstellen zu lassen. Wichtig war uns abgesehen davon, aus Nachhaltigkeitsgründen unbedingt eine Mehrweglösung zu verwenden.“ INTRALOGISTIK GENERALUNTERNEHMER KlinkVISION ® Anlagenvisualisierung KlinkWARE ® Lagerverwaltungssystem KlinkCAT ® Multilevel-Shuttle Skypod Shuttle-Robots Der Einsatz der Bito MB Mehrwegbehälter mit Thermoisoliereinsatz und der Bito Pharmaboxen ist die sichere und qualifizierte Lösung für den Klinik-Inhouse-Transport unserer kühlpflichtigen Pharmazeutika. Uns überzeugt dabei einfach das gesamte, durchdachte Konzept und wir sind sehr zufrieden mit beiden Behältersystemen. Martina Fischer, Fachapothekerin für klinische Pharmazie des Klinikums rechts der Isar www.klinkhammer.com

AUSGABE