Aufrufe
vor 3 Monaten

f+h fördern und heben 6/2022

  • Text
  • Gebhardt
  • Unternehmen
  • Logistik
  • Autostore
  • Wimasys
  • Roboter
  • Einsatz
  • Abweichung
  • Produkte
  • Systeme
f+h fördern und heben 6/2022

JUNGHEINRICH VOLLENDET

JUNGHEINRICH VOLLENDET SCHUBMASTSTAPLER DER ETV216I MIT LOWERINGPRO- HUBMAST KANN IN VIELERLEI HINSICHT ÜBERZEUGEN Schon seit Jahren führen die Schubmaststapler aus der ETV-Serie von Jungheinrich die Leistungsübersichten im entsprechenden Klassement an. Bereits 2018 in der Mai-Ausgabe haben wir das „Prunkstück“ der Baureihe den ETV 216i getestet. Nun ist der 1,6-Tonner mit dem neuen Hubmastkonzept loweringPRO verfügbar. Wie sich das Update auf die Leistung, den Komfort und die Sicherheit auswirkt, lesen Sie im Test. Mit der Einführung des ETV 216i setzte Jungheinrich im Jahr 2018 Maßstäbe im Segment Schubmaststapler. Für Aufsehen sorgte vor allem die konzeptionelle Einheit zwischen Lithium-Ionen-Batterie und Fahrzeugkonstruktion mit Auswirkungen auf Ergonomie und Leistungsfähigkeit. Die Leistungen des ETV216i setzen bis heute eine Benchmark im Schubmaststapler-Segment. Das Fahrzeugdesign ist nach wie vor innovativ und überzeugend. Dennoch war bis dato auch beim ETV216i nicht alles „vom Feinsten“. Der Hubmast konnte nie zu 100 Prozent überzeugen. Eine Ursache ist die Hydraulikanlage, die beim ETV216i die gleiche ist wie in allen Flurförderzeugen der ETV-Serie. Vor dem Hintergrund wurde in der Vergangenheit eine mangelnde Hubmastdämpfung auf Bodenniveau sowie beim maximalen Hub kritisiert. Ferner störte die Anordnung der Hydraulikschläuche mitunter die Sicht nach vorn und Geräuschentwicklungen beim Fahren wurden als unangenehm empfunden. Zudem befeuert die Forderung nach schnellem Palettenumschlag bei immer größeren Hubhöhen im Lager 34 f+h 2022/06 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME Fahrgeschwindigkeit 1 000 kg Last [km/h] Hubgeschwindigkeit 1 000 kg Last [cm/s] Sprint über 15 m [s] Praktische Einsatzdauer bei max. Batterieleistung [ss:mm] 2021 ETV 216i P2 2021 ETV 216i P3 2018 ETV 216i P1 2018 ETV 216i P2 2018 ETV 216i P3 ø 2018 ø 2021 14 61,4 6,4 07:31 14 63,9 5,4 06:41 10,13 48 6,9 08:58 12,18 58,54 5,9 07:28 13,97 65,75 5,4 06:50 12,32 46,63 6,38 11:50 12,34 47,61 6,33 12:00 (789 Ah) (789 Ah) (390 Ah) (390 Ah) (390 Ah) (390 Ah) (390 Ah) ø = Durchschnitt der getesteten vergleichbaren Schubmaststapler bis 2018 und 2021 den Trend zum sehr schnell absenkbaren Hubmast. Auch diese Tatsache hatten die Jungheinrich-Konstrukteure vor Augen, als sie sich an die Entwicklung des loweringPRO-Hubmasts gemacht haben. Der Hersteller ist vom aktuellen ETV216i mit lowering- PRO-Update derart überzeugt, dass er keinen Anlass zur Kritik mehr sieht. Diese Aussage stachelt das Testteam an und so checken wir das aktuelle Modell und prüfen, ob das Update gelungen ist. Zur Verfügung steht uns dazu ein ETV216i mit einem 6.500-mm-Hubmast, wobei wir die jeweilige Last bis maximal 5.000 mm heben. Darüber hinaus testen wir den 12.020-Hubmast im Test-Turm für Hubmasten in der Fabrik in Norderstedt 01 DAS NEUE HUBMASTKONZEPT Zunächst nehmen wir den neuen Hubmast genauer unter die Lupe und konstatieren: „beibehalten, was gut ist, und verbessern, was verbessert werden kann“. So sind die kaltgezogenen Hubmastprofile von der Form gleichgeblieben, allerdings mit einer gehärteten Oberflächenbeschichtung überzogen. Durch die Optimierung der Anschlüsse respektive der Anordnung von Schläuchen und Ketten wurde die Sicht nach vorn verbessert. Neu 01 und 02 Das loweringPRO-System nutzt zwei Hydraulikblöcke statt nur einem; dadurch wird der Ölstrom gleichzeitig zu allen Hubzylindern geleitet 02 www.foerdern-und-heben.de f+h 2022/06 35

AUSGABE