Aufrufe
vor 2 Monaten

f+h fördern und heben 7-8/2022

  • Text
  • Handkraft
  • Entwicklung
  • Logistik
  • Produktion
  • Mithilfe
  • Unternehmen
  • Viadat
  • Systeme
  • Einsatz
  • Produkte
f+h fördern und heben 7-8/2022

OPTIMALE LAGERHALTUNG

OPTIMALE LAGERHALTUNG ÜBER DIE RAUMLUFTFEUCHTE STEUERN LAGERGUT IST NICHT GLEICH LAGERGUT Nicht alle Gebäude und jede Halle sind grundsätzlich für die Lagerung von Gütern geeignet. Dafür sind die Gegebenheiten der Bauwerke und vor allem die Anforderungen der Rohstoffe und Produkte oft zu verschieden. Mithilfe von zum Beispiel Luftentfeuchtungssystemen lassen sich jedoch die Voraussetzungen für eine optimale Lagerung schaffen. Korrosion von Lagersystemen Feuchtschäden am Lagergut Schimmelbildung Feuchtschäden am Verpackungsmaterial Werden Rohstoffe und Güter gelagert, sind Staub und Feuchtigkeit die größten Problempunkte. Hinzu kann Schädlingsbefall, z. B. durch Falterlarven und Käfer oder Schadnager kommen. Staub in unserer Atemluft besteht aus groben Partikeln, Feinstaub sowie vielfältigen Pilz- und Schimmelsporen. In Verbindung mit zu hoher Luftfeuchtigkeit begünstigt Staub die Schimmelbildung, beschädigt das gelagerte Gut und macht es in der Nahrungs- und Güterproduktion ungenießbar und unverkäuflich. Eine durchgängige Luftfeuchtigkeit von mehr als 60 Prozent führt außerdem zur Korrosion metallischer Oberflächen und Materialien. Bei einer Luftfeuchtigkeit von mehr als 70 Prozent ist darüber hinaus grundsätzlich mit Schimmel zu rechnen. In diesem Fall muss die Luft entfeuchtet und wenn notwendig über Filtersysteme von Staub gereinigt werden. AUSGEWOGENES RAUMKLIMA AM LAGERORT Eine zu geringe Luftfeuchtigkeit kann genauso wie zu feuchte Luft große Schäden verursachen. So sind Obst und Gemüse oftmals hygroskopisch und damit abhängig von der umgebenden Raumluftfeuchte und der herrschenden Lagertemperatur: Sinkt die Feuchtigkeit zu stark, diffundiert im Lagergut gebundene Feuchtigkeit in die Raumluft. Wir alle kennen das z. B. von einem Apfel oder einer Mandarine, die offen in der geheizten Wohnung liegend, dort innerhalb weniger Stunden austrocknen und schnell unansehnlich werden. Steigen Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit am Lagerort wiederum zu stark, reifen Obst und Gemüse zu schnell und können damit vor Verkauf verderben. In Verbindung mit einer hohen Luftfeuchtigkeit begünstigt eine hohe Raumtemperatur außerdem das Auskeimen des Lagerguts (so bei Kartoffeln und Wurzelgemüse). 28 f+h 2022/07-08 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME RIESELFÄHIGKEIT BEI HYGROSKOPISCHEN PRODUKTEN BEACHTEN Einfluss der Luftfeuchte auf Materialien (Erhardt, Mecklenburg 1994) Die Rieselfähigkeit von Schüttgut, z. B. in der Zucker- oder Steinsalzproduktion, hängt ebenfalls entscheidend von der Raumluftfeuchte ab. Steigt die Raumluftfeuchte auf mehr als 65 Prozent, verklumpen die hygroskopischen Produkte schnell und können Maschinenteile festsetzen bzw. verstopfen (Förderbänder, Förderschnecken, Silos) oder sind nicht mehr direkt in die Weiterverarbeitung (Zwischenlagern, Abfüllen oder Trockenlagerung in Silos und Säcken) zu bringen. Feuchtigkeit bildet auf der Oberfläche kristallinen Schüttguts außerdem eine wässrige Lösung. An den Kontaktstellen der Schüttgut-Körner trocknet diese und kristallisiert erneut. Entstehende Kristallstrukturen schaffen dabei eine feste Verbindung zwischen den einzelnen Körnern. In der Folge nimmt die Festigkeit der Verbindung zu. Je nach Stoff und Wasseraufnahmefähigkeit liegen die Werte hierfür auch weit unterhalb von 60 Prozent. Um das Verklumpen und Auskristallisieren zu vermeiden ist daher eine konstant durchgängige Luftfeuchtigkeit unter Berücksichtigung der stofflichen Wasseraufnahmefähigkeit notwendig. TECHNISCHE BE- UND ENT- FEUCHTUNG VON LAGERN Biologische Zersetzung Zellulose Proteine Metalle Glas Hygroskopische Salze Mechanische Schäden Vernetzung Austrocknung Sprödigkeit TECHNISCHE MÖGLICHKEITEN ZUR FACHGERECHTEN LUFTBEFEUCHTUNG Einen Überblick über die technischen Möglichkeiten zur fachgerechten Luftbefeuchtung finden Sie im Leitfaden „Luftfeuchte für die Prozesstechnik“ von Condair, den Sie über Amazon bestellen oder bis 31. August, kostenfrei über die Website der Condair GmbH beziehen können. 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 % r.F. 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 % r.F. 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 % r.F. NaCI mobil Bronzepest 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 % r.F. Alkalische Glaszersetzung 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 % r.F. NaCI mobil Schimmel Hydrolyse Gelatinierung NaCI nass 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 % r.F. Aufweichung 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 % r.F. Empfehlenswert Bedingt Empfehlenswert zu Vermeiden Eine Be- oder Entfeuchtung von Lagerhallen über eine Raumlufttechnische (RLT)-Anlage schafft zuverlässig sowie langfristig Abhilfe. Mithilfe von Luftentfeuchtungssystemen wie sie der Hersteller Condair und andere am Markt anbieten, lässt sich im Zusammenspiel mit einem flexiblen Raumtemperierungssystem (Zuheizung) eine gleichbleibende Luftfeuchtigkeit realisieren. So ermöglicht ein Adsorptionsluftentfeuchter z. B. die konstante Riesel- und Fließfähigkeit hygroskopischer Stoffe bei deren Dosierung, Lagerung und Förderung. Eine weitere Option sind in der Lagerhalle platzierte Be- und Entfeuchteranlagen (mobil oder stationär verbaut), die vor allem in Bestandslagern zum Einsatz kommen, die sich nicht ohne weiteres an eine RLT- Anlage anbinden lassen. DIE KOMPONENTE MENSCH: ARBEITSSICHERHEIT UND RAUMKLIMA Ein wichtiger Aspekt ist darüber hinaus die Arbeitssicherheit. Fällt z. B. Feuchtigkeit auf dem Hallenboden aus, kann dies die Rutsch- und Verletzungsgefahr erhöhen, Arbeitsunfälle sind vorprogrammiert. Eine konstante Luftfeuchtigkeit von 50 bis 60 Prozent und homogene Raumtemperaturen sind daher ebenso für das Lagerpersonal eine wichtige Komponente für ein angenehmes Raum- und Arbeitsklima. Zu trockene Luft unterhalb von 40 Prozent Luftfeuchte wiederum führt zur Austrocknung der Haut und Atemwegsreizungen. Ein ausgewogenes Klima in einem Lager sollte daher die spezifischen Anforderungen der gelagerten Produkte und die gesundheitlichen Belange der Lagermitarbeiter berücksichtigen. Foto/Grafik: Condair bit.ly/luftentfeuchtung Autor: Sven Malmsheimer ist Vertriebsingenieur der Condair GmbH, Garching www.condair.de www.foerdern-und-heben.de f+h 2022/07-08 29

AUSGABE