Aufrufe
vor 2 Monaten

f+h fördern und heben 7-8/2022

  • Text
  • Handkraft
  • Entwicklung
  • Logistik
  • Produktion
  • Mithilfe
  • Unternehmen
  • Viadat
  • Systeme
  • Einsatz
  • Produkte
f+h fördern und heben 7-8/2022

SYSTEMORIENTIERT DENKEN

SYSTEMORIENTIERT DENKEN VERNETZT HANDELN 10 Print-Ausgaben im Jahr 2884 LOGISTIK UNTER STROM Logistikzentrum mit automatischen Lagern sichert Wachstum des Elektrogroßhändlers Emil Löffelhardt + foerdern-und-heben.de Abo-Begrüßungsgeschenk: Die Konturenlehre Das Kopieren eines Profils war noch nie so einfach! Mit dieser Konturenlehre können Sie die Form von unregelmäßigen Objekten messen, um eine Sofortvorlage zu erstellen, mit der präzise Schnitte markiert werden können. Messbreite 25 cm, Messtiefe 6 cm. (Die Farbe der Konturenlehre ist variabel) FUH_SO_Titel_2021_12.indd 1 04.01.2022 09:57:48 Sichern Sie sich den lückenlosen Bezug wertvoller Informationen! Internet: shop.vereinigte-fachverlage.de @ E-Mail: vertrieb@vfmz.de & Telefon: 06131/992-148 Ja, ich möchte die Zeitschrift „f+h“ abonnieren Das Jahresabonnement umfasst 10 Ausgaben und kostet € 140,- (Ausland € 150,- netto) inkl. Versandkosten. Als Begrüßungsgeschenk erhalte ich die Konturenlehre. Nach Ablauf des ersten Bezugsjahres kann das Abonnement jederzeit, mit einer Frist von einem Monat, schriftlich gekündigt werden. Unser Dienstleister, die Vertriebsunion Meynen, Eltville, erhebt Ihre Daten im Auftrag der Vereinigte Fachverlage (VFV) zum Zweck der Vertragsdurchführung, zur Erfüllung der vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Vertrags erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und VFV verwandte Produkte. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds-vfv.vfmz.de Name/Vorname Position Firma Abteilung Straße oder Postfach PLZ/Ort Telefon/E-Mail Datum, Unterschrift Vereinigte Fachverlage GmbH . Vertrieb . Postfach 10 04 65 . 55135 Mainz . Telefon: 06131/992-200 . Telefax: 06131/992-100 E-Mail: vertrieb@vfmz.de . Internet: www.vereinigte-fachverlage.de „f+h“ ist eine Zeitschrift der Vereinigten Fachverlage GmbH, Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz, HRB 2270, Amtsgericht Mainz, Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen, Matthias Niewiem, Umsatzsteuer-ID: DE 149063659, Gerichtsstand: Mainz

EDITORIAL INDUSTRIE 4.0: SICHERHEIT MUSS AUF DEN PRÜFSTAND Die Industrienation Deutschland hat sich von Gas-Importen aus Russland abhängig gemacht. Diese Abhängigkeit rächt sich nun: Russland droht vor dem Hintergrund des Ukrainekonflikts den Gashahn auf Dauer abzudrehen, solange Deutschland die Ukraine unterstützt. Aktuell suchen die politisch Verantwortlichen nach Alternativen zu russischem Gas und vermitteln dabei den Eindruck: Sobald diese aufgetan und in ausreichender Menge zur Verfügung stehen, ist der Industriestandort Deutschland gesichert. Doch der Schein trügt. Denn längst sind wir von einem weiteren Rohstoff abhängig, der in der aktuellen Situation aus dem Fokus zu geraten scheint: „Daten“. Deutsche Industrieunternehmen haben sich der Vision Industrie 4.0 verschrieben. Menschen, Maschinen, Logistik und Produkte sollen digital vernetzt werden, um so die Wertschöpfung effizienter zu machen. Diese hochkomplexen digitalen Netzwerke kommunizieren über das Internet und das macht sie anfällig für Cyberattacken. Schon über Jahre hinweg zapfen Cyberkriminelle über das World Wide Web immer wieder unsere wertvollen Daten-Ressourcen an. Nun herrscht Krieg im Osten Europas und Datenkriminalität erlangt in diesem Kontext eine neue Dimension. Der Gefährder ist kein Individuum im Verborgenen mehr, sondern der russische Staat, der sich als Spezialist in Sachen Cyberattacken profiliert und geoutet hat. Diese Attacken zielen längst nicht mehr auf einzelne Unternehmen, sondern können unser ganzes Industrie-4.0-Gefüge schwächen. Die Absicherung unserer Daten-Ressourcen sollte deswegen genauso im Fokus deutscher Sicherheitspolitik stehen, wie die Versorgung der Industrie mit fossilen Brennstoffen. Manfred Weber – Redakteur – m.weber@vfmz.de

AUSGABE