Aufrufe
vor 3 Monaten

f+h fördern und heben 9/2022

  • Text
  • Anforderungen
  • Zudem
  • Prozesse
  • Logistik
  • Mithilfe
  • Mitarbeiter
  • Systeme
  • Produkte
  • Halle
  • Unternehmen
f+h fördern und heben 9/2022

AUTOMATION MATERIALFLUSS

AUTOMATION MATERIALFLUSS INTRALOGISTIK 27. - 29. SEPTEMBER 2022 IN NÜRNBERG HALLE 4 I STAND 4-329 FLEXIBEL LAGERN BESTE PERFORMANCE Standardautomat SMART-FLEXDEPOT made by AMI Höchstes Lager-Nutzvolumen auf kleinstem Raum ist nur eines der hervorstechenden Merkmale des SMART-FLEXDE- POT, um Unternehmen der Industrie und des Handels die jederzeitige Verfügbarkeit und das schnelle Bereitstellen von Waren und Produkten zu sichern. Konzipiert in Modulbauweise verfügt die innovative Technik des SMART-FLEXDEPOT über ein doppelt rotierendes Vakuum-Greifersystem. So lassen sich eckige und zylindrische Produkte sowie befüllte Tütenverpackungen nutzvolumenoptimiert lagern und direkt kommissionieren. Einbauen und montieren lässt sich das flexibel erweiterbare SMART-FLEXDEPOT auf einfache Weise in Bestandsgebäuden ebenso wie in Neubauten. Moderne Software und App sorgen für einfache Bedienung und jederzeitige Funktionsübersicht. 3D-ANIMATION AMI Förder- und Lagertechnik GmbH Leystraße 27 • 57629 Luckenbach • Germany Fon: +49 2662 9565-0 • www.ami-foerdertechnik.de

EDITORIAL VORSICHT IST ANGESAGT UND KEINE ANGST Angst ist in der Regel ein schlechter Ratgeber, denn viele treffen aus Angst zu schnell und oftmals falsche Entscheidungen. Aber Angst ist das, was viele Menschen zurzeit haben. Denn schon jetzt schaffen es etliche Landsleute nicht etwas beiseitezulegen, um die Energiekosten bezahlen zu können. Es geht um die Existenz. Und hier sind die politischen Entscheidungsträger gefordert, den Menschen die Ängste zu nehmen – ansonsten droht unserer Gesellschaft die Spaltung. Unerlässlich sind Entlastungspakete für die Bürger aber auch für die Wirtschaft. Denn auch die Unternehmen treffen die reduzierten Gaslieferungen schwer: weniger Gas wird verstromt, dadurch werden Lieferausfälle wahrscheinlicher und mancherorts droht ein Produktionsstopp. Was wiederum die Gefahr einer Rezession erhöht. Im Gegensatz zur Coronakrise, wo der Lieferausfall und die Produktionsprobleme quasi über Nacht kamen, gibt es dieses Mal einen Unterschied: Den Faktor Zeit. Wir wissen, was passieren kann, und haben die Chance, uns darauf einzustellen. Das ist der Unterschied zwischen Angst und Vorsicht, denn zum einen können wir vorsorgen und tun dies auch schon, also weniger Gas verbrauchen, und zum anderen ist ein Gasstopp eher ein befristetes Problem. Im kommenden Jahr wird es mehr Gas aus anderen Quellen geben und was noch wichtiger ist: Wir werden die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern reduzieren und weitgehend beenden. Dies wiederum ist ein Punkt mit doppelter Strahlkraft: Erstens erhöhen wir unsere Unabhängigkeit und zweitens schaffen wir damit mehr Klimafreundlichkeit. Das Tal, in das wir in diesem Herbst und Winter gehen, kann am Ende in einen Aufstieg münden. Daher: Vorsicht ist angesagt, keine Angst. SICHER IST SICHER Perfekter Schutz für empfindliche Mess- und Regeltechnik, Kameras und vieles mehr im harten Arbeitsalltag bieten die Schutzkoffer von AUER Packaging. Verschiedene Polster und Gefache für optimalen Halt des wertvollen Inhalts stehen zu Auswahl. Im Außeneinsatz besticht der Schutzkoffer Pro mit seiner Wasser- und Staubdichtigkeit, Hitze- und Kältebeständigkeit und einem Ventil zum Druckausgleich. Für eine komfortablen und sicheren Transport auf Reisen sind die Schutzkoffer Pro Trolleys ideal. • Wasserdicht Winfried Bauer – Chefredakteur – w.bauer@vfmz.de • Stapelbar • Besonders robust • Integriertes Druckausgleichsventil AUER Live erleben. Halle 6, Stand 6-441 / 6-341 www.auer-packaging.de